Neue Antwort erstellen

Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

Informationen
Nachricht
Bitte geben Sie die untenstehenden Zeichen in das leere Feld ein. Groß- und Kleinschreibung müssen nicht beachtet werden. Sollten Sie das Bild trotz Neuladen nicht identifizieren können, wenden Sie sich an den Administrator.
Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
Maximale Dateigröße: 1 MB
Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.
Smiley-Code wird in Ihrer Nachricht automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.
Sie können BBCodes zur Formatierung Ihrer Nachricht nutzen.

Vorherige Beiträge 14

  • Hallo Jörg,

    meine Grüße gehen an all die jenigen die mich hier so liebevoll aufgenommen haben und mir seither eine große Stütze sind.
    Ein kleines Forentreffen habe ich ja schon geschafft, war sehr schön mit Chris und ich hoffe das im nächsten Jahr noch einige folgen mit einigen sehr netten Forenmitgliedern.
    Wünsche allen das sie die Feiertage gut verleben und das neue Jahr uns ein Stück weiterbringt.

    Ganz liebe Grüße an alle Forenmitglieder und natürlich ein Dankeschön an dich lieber Jörg :knuddeln:
  • Liebe Kerstin,
    das hast du schön geschrieben..)


    Ich grüße alle lieben Menschen, mit denen ich ein großes Stück des Weges im Tal meiner Trauer zurückgelegt habe. Menschen, die immer ein offenes Ohr hatten und mich in den dunkelsten Stunden getröstet und mir zugehört haben.
    Ich grüße alle Freunde, die mir bis heute freundschaftlich verbunden sind und mit denen ich noch in Kontakt bin.

    Mein Gruß richtet sich auch ganz besonders an alle, bei denen das Schicksal noch nicht lange zurückliegt und die jetzt so verzweifelt und traurig sind und wünsche allen viel Kraft und Zuversicht.
  • Meine Lieben,

    Jörg ... Kerstin .... und genau das bewirken wieder eure Worten - sie berühren mein Herz so unendlich und ich fühle mich so verbunden.
    Nichts gleicht sich und dennoch fühle ich so, ich kenne euch nicht von Angesicht zu Angesicht und doch empfinde ich so.

    Ich weiß das ihr wisst wie ich es meine ... so nah habe ich mich euch oft gefühlt ...

    Danke das ihr eure Gedanken teilt - ganz lieben Dank und seid von Herzen gegrüsst
    eure
    Dascha :knuddeln:

    PS: ... Es ist wie es ist - meine liebe Kerstin, die so treffenden Worte stammen eigentlich von Beauty und seitdem begleiten sie mich (wollte ich nur kurz geraderücken ;) )
  • Lieber Jörg,
    danke für diese wunderbaren Worte, die mich mitten ins Herz getroffen haben. Du beschreibst diesen Zustand des momentanen Daseins so wunderbar, dass ich mich mit jedem Deiner Worte vollkommen identifizieren kann. Auch ich bin nach mehr als 3 Jahren wieder im Leben angekommen, lebe mehr im Jetzt und plane das Morgen, ohne den Blick ins Gestern zu verlieren. Aber dieser Blick zurück bestimmt nicht mehr mein Leben, auch die Trauer bestimmt es nicht mehr. Sie ist zu einer guten Bekannten geworden, die man immer mal wieder trifft, die aber keine Macht (mehr) über mich hat. Das Leben hat wieder einen Sinn bekommen und ist irgendwie okay. Insofern würde ich sogar sagen, dass ich einen gewissen Grad an "Zufriedenheit" erreicht habe, je nachdem, wie man das halt definiert. Denke ich an meinen Mann, dann werde ich nie zufrieden sein, weil ich niemals akzeptieren werde, dass er so früh gehen musste. Und weil er mir auch immer noch fehlt und immer fehlen wird.
    Aber wenn ich nur mein derzeitiges Leben betrachte, ist es eben dennoch okay so, wie es gerade ist. Mir sind in diesen letzten 3 Jahren sehr viele schöne Dinge begegnet, ich habe sehr viele liebe Menschen kennengelernt, die sonst niemals meinen Weg gekreuzt hätten. In einer gewissen Weise ist mein Leben sogar reicher geworden, obwohl es ein Reichtum ist, auf den ich so gern verzichtet hätte- Du wirst verstehen, was ich damit sagen will.
    Wie Dascha irgendwann mal geschrieben hat- es ist, wie es ist...
    In diesem Sinne grüße ich all die "Alten", die hier zwar kaum noch schreiben, aber häufig doch immer noch mitlesen. Ihr seid mir alle so sehr ans Herz gewachsen!
    Und ich größe diejenigen, die noch so frisch in ihrer Trauer stecken und sich noch in jenem dunklen Tunnel befinden, an dessem Ende sich einfach kein Licht auftun will. Der Weg ist lang und holprig und jeder muss ihn für sich selbst finden und ihn selbst gehen- aber es ist gut, die sich hier anbietenden helfenden Hände anzunehmen.
    In tiefer Verbundenheit mit Euch allen
    Eure Kerstin
  • Ich grüße "skaris" und "karla", die auch 2015 ein offenes Ohr für mich hatten. -
    Aber ganz besondere Grüße sende ich an den "DJ" dieser Sendung!!!
    "D" steht für "dry", "J" steht für "Jörg". Mit seinem Herzen hat er mich nicht geschüttelt, sondern gerührt. <3
  • Morgana schrieb:

    Ich... möchte Jörg ganz lieb grüßen...
    Seit 2008 ein wertvoller Begleiter im Trauerforum...mit dem ich Schritte und...Meilen - inzwischen- zurück legen durfte.
    Danke Dir, dass Du uns seit 2010 die Sendung "Sternenstaub" mit RTT immer wieder geschenkt hast!

    "Musik beginnt da, wo Worte enden" ... So möge es auch bleiben! :hail:

    Morgana :girl_witch:


    Liebe Morgana,

    Danke für die lobende Worte und entschuldige, dass ich eine lange Zeit verstreichen lasse habe, dass "Sternenstaub" wieder auf Sendung geht. Zum einen ist es so, dass mich der Alltag und die Lebenswirklichkeit wieder vollends vereinnahmt (was auch gut und richtig ist), zum anderen haben sich die Prioritäten bei mir auch verschoben: Das Eine kommt in den Vordergrund, das Andere tritt in den Hintergrund. Meine Trauer ist begreifbar und berechenbarer geworden. Sie dominiert mich nicht mehr. Sie ist immer mal wieder bei mir und ich begrüße sie wie ein "alter Bekannter", aber sie beherrscht mich nicht mehr! Heute lebe ich in einer "anderen Zeit" und mit jedem "Log-in" in diesem Trauerforum erinnere ich mich sehr gut, in welcher Verfassung ich 2008 gewesen bin. Verlassen, hilflos und unendlich verletzbar-resignierend, aber im hohen Maße sensibel gegenüber anderen Menschen, die ebenso wie ich unter dem Verlust litten. Heute fehlt mir in der einen oder anderen Situation diese Sensibilität gegenüber anderen Menschen, die in ähnlicher Weise einen Verlust betrauern. Ich bedaure das zutiefst, weil genau diese Sensibilität mich immer wieder erdet. Gleichwohl wende ich, wie Du sicherlich auch, den Blick immer wieder nach vorne. Der Schwerpunkt meines Daseins richtet sich stets in den Gegenwart und in die Zukunft. Das kostet mir eine Menge Energie und es ist nicht immer einfach, weil die Versuchung zurückzublicken doch so "verführerisch" ist. Noch bin ich nicht soweit, zu sagen, dass ich "zufrieden" bin mit meinem Leben. Ich empfinde kein Glück, allerdings auch kein Unglück. Vielleicht bin ich in einer Übergangsphase, vielleicht aber auch nicht. Es mag sein, dass ich die Liebe meines Lebens "verloren" habe, aber nicht ganz, da sie stets in meinem Herzen und Gedanken bleibt und ich das Gefühl habe, dass ich lebe und wahrhaftig bin. Der Versuchung der Ablenkung von Trauer und Schmerz begegne ich heute bewusst mit einer Konfrontation. Und zugegeben, auch wenn mir ein guter Whiskey ab und zu zur Hilfe ist, so brauche ich genau diese Konfrontation um den zu verblassenden Dinge meiner großen Liebe entgegenzuwirken. Ich kann gut damit umgehen und fürwahr kommt nun eine Zeit, in der ich besonders meine Frau vermisse. Dieses wiederholt sich in der Tat in einem jeden Jahr, aber wiederholt gehe ich auch mit dieser Situation anders um. Am kommenden Freitag jährt sich der Todesfall meiner geliebten Frau schon seit einiger Zeit. Ich möchte ihr sehr Nahe sein und gerne meine Dankbarkeit ausdrücken. Mit dieser Art von Achtsamkeit und Behutsamkeit, mit dieser Sensibilität möchte ich gerne am kommenden Samstag die Sendung "Sternenstaub" moderieren.

    Einen lieben Gruß

    Jörg
  • Ich... möchte Jörg ganz lieb grüßen...
    Seit 2008 ein wertvoller Begleiter im Trauerforum...mit dem ich Schritte und...Meilen - inzwischen- zurück legen durfte.
    Danke Dir, dass Du uns seit 2010 die Sendung "Sternenstaub" mit RTT immer wieder geschenkt hast!

    "Musik beginnt da, wo Worte enden" ... So möge es auch bleiben! :hail:


    Morgana :girl_witch:
  • "auch ich grüße ganz liebe Menschen aus dem Forum, die ich schon persönlich kennen lernen durfte, als da wären Carlin, Geri, Lucie und Rolf. Es ist wirklich sehr schön, mit euch zu sein, immer wieder ... und ich grüße ganz herzlich alle, die ich bisher am Telefon haben durfte und natürlich alle, denen ich im Forum ganz nah bin."


    AL Frieda
Liebeskummer Sorgen Forum