Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-5 von insgesamt 5.

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe Ludsimaus, ich war nun einige Zeit nicht im Forum aktiv. Ich habe tatsächlich alte Notizen meines Vaters gefunden. Er war zusätzlich zur körperlichen Erkrankung auch stark depressiv (schlimme Kindheit). Diese Zeilen die er geschrieben hat, teils Monate vor seinem Tod haben mich in die Vergangenheit ( fast 8 Jahre zurück) katapultiert. Plötzlich kam ganz viel Schmerz hoch, den ich nur von damals kenne, als ich richtig zu realisieren begann, was eigentlich passiert ist. Die Ängste die er sch…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Ludsimaus, ich kenne deinen Gedankengang. Auch ich denke manchmal "ach hätte ich doch noch mehr Zeit meinem Vater verbracht, wäre ich doch noch öfters zu Besuch ins Krankenhaus gefahren". Dies sind völlig normale Gedanken. Viele Menschen, wenn nicht fast jeder, hat sie. Vor allem wenn man einen geliebten Menschen verloren hat. Wir Menschen sind doch so programmiert "was wäre gewesen wenn"-Fragen zu stellen. Ich vermute du hast damals vielleicht einfach funktioniert und auf deine Art und We…

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe Funny, danke für deine Reaktion auf meinen Eintrag. Es ist nicht so, dass ich zum ersten Mal trauere, jedoch hat es bei mir einige Zeit gebraucht mich intensiver damit auseinander zu setzen. Das Leben geht weiter, keine Frage. Ich vermisse jedoch die Anteilnahme mancher Menschen bzw. die Möglichkeit darüber zu sprechen. Viele erstarren beim Thema Tod und haben keine Worte dafür, umso mehr freut es mich, dass du dich zu meiner Geschichte äußerst. Ich habe auch deine Geschichte gelesen. Das …

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe Mitglieder, vielleicht komme ich direkt zu meiner Geschichte: vor fast 8 Jahren ist mein Vater verstorben. Ich war und bin immer ein Papakind. Mir wurde meine wichtigste Bezugsperson genommen, diejenige mit der ich viele Interessen gemeinsam hatte. Nichts kann mir das ersetzen. Ich weiß noch genau, als mir meine Eltern die Diagnose mitgeteilt haben...Zunächst wurde er operiert (Darmkrebs) und es schien gut auszugehen, jedoch hatte der Krebs gestreut...wie es leider oft der Fall ist. Nach u…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo liebe Mitglieder, ich habe mich hier angemeldet, da ich leider, auch nach mehreren Jahren, merke, dass ich doch noch nicht "fertig bin" zu trauern. Aus Erfahrung weiß ich, dass wir den Tod eines geliebten Menschen, in diesem Falle mein Vater, nicht "verarbeiten", aber "bearbeiten" können. Die Jahre, bevor mein Vater verstorben ist waren für mich auch sehr schwer. Ich sage oft, ich war doch schon 19 Jahr alt als er verstarb. Dachte auch ich käme damit gut zu recht und habe nach seinem Tod n…

Liebeskummer Sorgen Forum