Woran Denkt ihr gerade so?

      Ja das stimmt. Kreislaufkollaps das ist möglich.
      Ich habe auch schon Kopfschmerzen.
      Im Moment bahnt sich bei uns ein Gewitter an.
      Der Sturm ist schon da. Nur der Regen fehlt noch.
      In meiner Wohnung sind auch mittlerweile 38 Grad.
      Trotzdem die Jalousin immer unten sind.
      Abends vor dem zu Bett gehen nochmal kalt duschen und dann schnell
      einschlafen...die Füsse und Beine sind auch schon ganz dick und geschwollen.
      Aber vielleicht wird es jetzt kühler.
      Und nun regnet es... seit Wochen das erste mal hier.
      Ich werde jetzt den Regen geniessen...
      Morgens ganz früh (am besten um 5 Uhr) alle Fenster und Türen der Wohnung aufmachen. Wenn die Sonne kommt, alles zu und Vorhänge zu, irgendwie die Fenster verhängen, wenn du keine Vorhänge haben solltest, am besten mit weißen Tüchern. Erst am Abend wieder aufmachen und das Schlafzimmerfenster über Nacht offen lassen.

      Viel Wasser trinken, frische Sachen essen, nur am Morgen und am Abend Aktivitäten und ansonsten ruhige Tätigkeiten, Entspannungsübungen in den Alltag einbauen ... (wenn du nicht zu einem Job musst).

      Wir haben seit geraumer Zeit "Mittelmeer-Wetter". Dort wird auch früh aufgestanden, ab Mittag ist tote Hose bis zum späten Nachmittag, aber dann regt sich wieder das Leben überall bis tief in die Nacht. Schauen wir uns da was ab! :)


      ......................................................

      "Wir können der Tatsache nicht ausweichen,
      dass jede einzelne Handlung, die wir tun,
      ihre Auswirkung auf das Ganze hat."

      Albert Einstein

      Frieda schrieb:

      Erst am Abend wieder aufmachen und das Schlafzimmerfenster über Nacht offen lassen.


      Danke für die Tipps. Frieda. Schlafzimmerfenster offen lassen ist dann bei mir leider nicht mehr möglich, da Hochparterre mit Balkon. Möchte es nicht riskieren, dass da nachts einer bei mir einsteigt.

      Na ja, irgendwie werde ich mich an die neue Situation eben auch gewöhnen und anpassen müssen ...
      Das ist hart. Vielleicht kannst du ein Fenstergitter anbringen, wenn dein Fenster dort ein "normales Fenster" ist, dein Schlafzimmer nicht den Balkon-Zugang hat.

      Mir wäre die Luft zum Atmen schon sehr wichtig. Deshalb würde ich diesbezüglich viel für meine eigene Sicherheit investieren und für mein Wohlfühlen (z.B. hieße das für mich auch Insektenschutz an Fenstern und Aussentüren).


      ......................................................

      "Wir können der Tatsache nicht ausweichen,
      dass jede einzelne Handlung, die wir tun,
      ihre Auswirkung auf das Ganze hat."

      Albert Einstein
      oh je liebe Petel das ist ja furchtbar mit 38 Grad im Zimmer. Kann ich mir gar nicht vorstellen, das wäre für mich das Todesurteil. Ich habe auch Probleme, wenn Türen und Fenster zu sind, ich brauche immer Luft und bei mir ist auch alles auch nachts offen. Aber ich schlafe im 2.Stock und habe auch feste Gittereinsätze, da kann man dann gut auflassen. Ich habe auch alle Zimmertüren und Fenster im 2. Stock über Nacht auf. Da geht immer ein Luftzug. Das Glück ist, daß ich hinter meinem Garten einen Acker, von der Gemeinde angelegt, habe und keine Häuser dazwischen, da geht immer die Luft immer gut durch.

      WAs hast Du für Jalousinen? Sind das ganz leichte oder ein fester Rolladen. Also Rolläden sind bestimmt etwas besser und kann man richtig die Ritzen ganz zumachen.

      So Ihr Lieben ich sage gute Nacht und schlaft gut. lg Heidi
      Komplette Wohnung runtergekühlt auf 23,8 Grad :D .
      Sitze am PC und fröstele leicht, denn ich liebe
      die Wärme, jedoch nicht unbedingt 35 Grad im Rhein-Main-Gebiet.

      Mit einem stressigen Fulltime Job und 30 Grad im Büro,
      nicht immer prickelnd, aber wir werden es überleben.
      Besser als Kälte und kontinuierlicher Regen, denn
      wir haben SOMMER
      :thumbsup:

      Alles geputzt, Kirschlorbeer gegossen
      und somit für heute fertig, so gefällt mir das
      an einem entspannten Sonntagmorgen.

      "Morgenstund hat Gold im Mund", ist doch wahrhaftig
      etwas Wahres daran, zumindest in diesem Sommer.

      Schön auf der Terrasse Kaffee trinken, eine Zigarette rauchen,
      was bin ich doch so dankbar dafür, dass es mir so gut geht, denn
      all dies ist nicht selbstverständlich.

      In diesem Sinne wünsche ich allen einen ruhigen,
      entspannten Sonntag mit schönen Momenten................

      Ganz liebe Grüße Regine
      Je schöner und voller die Erinnerung, desto schwerer die Trennung.
      Aber die Dankbarkeit verwandelt die Erinnerung in eine stille Freude.
      Man trägt die Erinnerung wie ein kostbares Geschenk in sich.
      Spatzerl, ich liebe Dich unendlich und vergesse Dich nie.
      Ja heute Nacht war es auch etwas kühler.
      habe gestern Abend Durchzug gemacht.
      Heute ist es auch noch nicht so warm.
      Ich habe ganz normale Jalousin , die es auf dem Baumarkt gibt.
      Und in der Wohnstube welche aus Holz.
      Aber wenn man nicht so viel tun muß und jeder Zeit sich mit kaltem
      Wasser abkühlen kann geht es noch.
      Aber morgen habe ich Spätschicht von 12 -21 Uhr.
      Da ist die Hitze nicht auszuhalten und einfach mal ausruhen ist nicht.
      Keine Klimaanlage...
      Davor graut mir schon sehr.
      Aber heute ist erst Sonntag und morgen ist morgen...
      Einfach nicht nachdenken, was da ist.
      Sonst geht es mir nicht so gut. Habe Kopfschmerzen und keine Lust auf
      irgendwas. Fahre dann nur auf den Friedhof und wieder nach Hause.
      Auch zum Schwimmen habe ich keine Lust. Heute mach ich es mir ganz ruhig..
      Einen schönen Sonntag euch Allen.

      Frieda schrieb:

      Das ist hart. Vielleicht kannst du ein Fenstergitter anbringen, wenn dein Fenster dort ein "normales Fenster" ist, dein Schlafzimmer nicht den Balkon-Zugang hat.


      Nein, das ist leider ein Schlafzimmer mit Balkonzugangstüre. :(

      Und wenn ich das andere Zimmer als Schlafzimmer nehmen würde - das liegt direkt über den Garagen. Da möchte ich auch nicht morgens um 6 Lärm und Abgase abkriegen.

      Ich denke, dass ich da wahrscheinlich in Klimageräte investieren muss.

      Ich kriege wirklich immer mehr Bedenken, ob es das Richtige ist, worauf ich mich da eingelassen habe, zumal es meiner Katze (Freigängerin) dort auch überhaupt nicht gefallen wird und sie mir sicher Probleme machen wird.

      Aber ich hatte ja keine andere Wahl - in irgendeinen sauren Apfel musste ich ja beißen. Mit einem relativ bescheidenen Einkommen allein ein Haus mit zwei Wohnungen und Renovierungsstau bewirtschaften, jeden Winter in einer kalten Wohnung sitzen und gar kein eigenes, selbst gestaltetes Umfeld haben, sondern bloß immer im Vergangenen festhängen - das wäre es eben auch nicht gewesen.

      Das Blöde ist halt immer, wenn man doch noch irgendeine Wahl hat - dann kann man nachher jahrelang so schön gedanklich dran herummachen und sich sagen: Ach, hätte ich lieber doch nicht ... Vielleicht hätte es ja doch noch andere Optionen gegeben ... Da bin ich ohnehin ganz gut drin, in dieser Denkweise.

      Wenn ich tatsächlich aus finanziellen Gründen sofort aus dem Haus hätte raus müssen, dann würde ich das nachher wohl nicht so lange reflektieren, sondern eben einfach als gegeben hinnehmen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Marion68“ ()

      Parterre-Wohnung mit Gartenzugang wäre echt besser. Vielleicht ergibt sich ja noch etwas Besseres für dich, ich wünsche es dir sehr.

      Es reicht aber auch, im heissen Sommer ganz früh morgens die Balkontüre weit aufzumachen, gut die Wohnung durchzulüften und dann wieder alle Fenster und Vorhänge zu schließen.

      AL Frieda


      ......................................................

      "Wir können der Tatsache nicht ausweichen,
      dass jede einzelne Handlung, die wir tun,
      ihre Auswirkung auf das Ganze hat."

      Albert Einstein
      Danke, das ist lieb, Frieda. Aber da das eine Eigentumswohnung ist, in die ich jede Menge Geld reingesteckt habe und ab nächster Woche im Zuge von Renovierungen noch reinstecken werde, werde ich da mit meiner Katze wohl bleiben müssen ... Zumal die Freundin, die mir mal den gemeinsamen Kauf eines Hauses in Aussicht gestellt hat, sich mittlerweile auch weitgehend abgeseilt hat ... ;)

      Nun ja, es gibt Schlimmeres. Ich denke, jeder von uns hätte gern die absolute Traumwohnung mit Garten und Ausblick auf den See und was weiß ich was alles für Annehmlichkeiten. Wie sagte meine liebe Mama immer: "Man muss sich halt nach der Decke strecken ..."
      Freue mich über etwas Abkühlung, obwohl ich die Hitze mag. Endlich hab ich den Keller aufgeräumt und auch etwas entrümpelt, das ist ja die perfekte Arbeit bei diesen Temperaturen ;) Wenn ich es jetzt nicht geschafft hätte, dann wohl gar nicht mehr. Mein Mann wäre stolz auf mich. Heute tut mir allerdings mein Rücken weh...
      Den eignen Tod, den stirbt man nur, doch mit dem Tod der Anderen muss man leben.(Mascha Kaleko)
      Ich habe für mich meine Traumwohnung gefunden.

      EG mit Terrasse, 3 Terrassentüren (in jedem Zimmer
      eine) und vor 3 Jahren Erstbezug, super isoliert,
      also alles neu und sehr modern, so wie ich es mir vorstellte.

      Nie mehr Parkplatzsuche, sehr wertvoll in einer
      Stadt, weil eigenen Stellplatz.

      Und was unbezahlbar ist; ich genieße eine wunderbare
      Hausgemeinschaft :thumbsup:

      Was will man mehr :?:
      Je schöner und voller die Erinnerung, desto schwerer die Trennung.
      Aber die Dankbarkeit verwandelt die Erinnerung in eine stille Freude.
      Man trägt die Erinnerung wie ein kostbares Geschenk in sich.
      Spatzerl, ich liebe Dich unendlich und vergesse Dich nie.
      Da hast du ja Glück gehabt, agadir, dass die Hausgemeinschaft so toll ist.

      Ich zum Beispiel fände es schon mal nicht so prickelnd, neben jemandem zu wohnen, der auf der Terasse raucht.

      So, jetzt hab ich mal wieder was geschrieben. Je nach Bedarf bitte disliken oder gleich abmelden vom Forum.
      Ich zum Beispiel finde es nicht toll, intolerante
      und negativ eingestellte Personen in meinem
      Umfeld dulden zu müssen.

      Außerdem hat man nicht unbedingt immer
      "Glück", sondern dieses ist vorhanden, wenn
      man sich dementsprechend verhält.

      Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus.



      Je schöner und voller die Erinnerung, desto schwerer die Trennung.
      Aber die Dankbarkeit verwandelt die Erinnerung in eine stille Freude.
      Man trägt die Erinnerung wie ein kostbares Geschenk in sich.
      Spatzerl, ich liebe Dich unendlich und vergesse Dich nie.
      Ich mag mich hier nicht rumstreiten. Ich denke, ich darf schon sagen, dass ich nicht gern durch Zigarettenqualm von Nachbarn belästigt werde. Wenn du das intolerant findest. Meinetwegen.

      agadri, es ist ja schön, dass es dir so SUPERTOLL geht und du so eine SUPERTOLLE Wohnung hast und du überhaupt so ein SUPERTOLLES Leben führst und auch selbst ganz SUPERTOLL bist und uns dies auch immer wieder wissen lässt.

      Ich nehme das hiermit gern zur Kenntnis, empfehle dir aber, deinen Nikotinkonsum möglichst bald einzustellen, damit dein Leben auch möglichst lange noch so supertoll bleibt.

      Schönen Sonntag noch! :D
      wenn man das als intollerant bezeichnet wenn jemand den rauchgeruch nicht mag
      kann ich es ich es nicht verstehen. ich hab vor fast 12 jahren aufgehört mit rauchen
      und es stört mich wenn man unter mir wohnend zweihändig raucht. und das unter
      meinem Schlafzimmer, kann dann nicht lüften nur wenn sie nicht da sind.
      Herumstreiten :?:

      Aber selbstverständlich steht es Dir, so wie allen in diesem Forum
      zu, Deine Meinung zu äußern.

      @ Marion, ich empfehle Dir jedoch, dass Du Deine Einstellung ein wenig
      änderst, denn Du wirst es immer, egal wann und wo, schwer haben.

      Neid und Unzufriedenheit machen einsam und krank.

      Einen wunderschönen Sonntag mit angenehmsten Temperaturen
      :D
      Je schöner und voller die Erinnerung, desto schwerer die Trennung.
      Aber die Dankbarkeit verwandelt die Erinnerung in eine stille Freude.
      Man trägt die Erinnerung wie ein kostbares Geschenk in sich.
      Spatzerl, ich liebe Dich unendlich und vergesse Dich nie.
      Liebe monalisa,

      beidhändig den ganzen Tag unter Deinem Schlafzimmerfenster zu rauchen,
      das ist ja auch nicht normal.

      Normale Menschen sitzen nicht den ganzen Tag oder Nacht auf der Terrasse
      oder dem Balkon, denn entweder hat man einen Job oder beschäftigt
      sich anderweitig.

      Somit besteht doch auch für Dich die Möglichkeit, zu lüften.

      Nur rauchen die wenigsten Menschen in ihrer Wohnung (rauchfreie Zone),
      sondern auf ihrem Balkon oder ihrer Terrasse.
      Bei Kettenrauchern natürlich ein Problem für die lieben Mitmenschen.

      Dasselbe gilt auch für Grillen im Freien, Feiern im Freien.
      Ich finde es auch nicht unbedingt prickelnd schön, wenn der
      Rauch von der Grillkohle in meine Wohnung zieht.
      Ich mache dann während dieser Zeit die Fenster zu, denn
      viele Menschen sitzen nun einmal um diese Zeit im Freien
      und grillen.

      Zum Beispiel wohnen neben mir ganz liebe junge
      Leute, die gerade eine kleine Tochter bekommen haben.
      Leni ist nun 3 Wochen alt. Du wirst doch nicht glauben,
      dass ich nur eine Zigarette anzünde, wenn Leni auf der
      Terrasse ist. Genauso wenig habe ich geraucht, als die
      Mama schwanger war und jetzt stillt.
      Das gebietet doch wohl der Anstand und auch das trägt
      zu einer wunderbaren Wohngemeinschaft bei.
      Alles ist ein Geben und ein Nehmen und wenn man
      diese Toleranzen akzeptiert und positiven Denkweisen hat, klappt
      auch meist das Miteinander.

      Deshalb, vielleicht einmal mit den Nachbarn darüber reden, denn
      Kommunikation untereinander hilft in den meisten Fällen.
      Es wäre ein Versuch wert.

      Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.
      Ganz liebe Grüße Regine
      Je schöner und voller die Erinnerung, desto schwerer die Trennung.
      Aber die Dankbarkeit verwandelt die Erinnerung in eine stille Freude.
      Man trägt die Erinnerung wie ein kostbares Geschenk in sich.
      Spatzerl, ich liebe Dich unendlich und vergesse Dich nie.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „agadir“ ()

      Ihr Lieben,
      und ich denke, wieder ein Sonntag fast geschafft. Für mich immer der schlimmste Tag. Und obwohl ich diesmal nicht alleine bin, sondern eines meiner Kinder ein paar Tage hier ist, muß ich dauernd weinen. Mein Sohn ist bei dieser Hitze sehr fleißig und macht viele schwere Arbeiten auf dem Grundstück. Abends gehen wir auf den Friedhof meinen Mann besuchen. Wir sind so fassungslos und traurig, er fehlt uns so sehr! Vielleicht fahre ich heute spät abends bzw.nachts meine Kollegen auf Arbeit mal besuchen. Solange mein Sohn da ist, fühle ich mich etwas sicherer ,falls ich es emotional doch nicht packe. Irgendwie habe ich das Gefühl, daß das alles nicht mehr meine Welt ist. Gerne wäre ich stärker und zuversichtlicher, aber da ist diese Leere.
      Ich wünsche uns allen eine kleine Abkühlung und einen ruhigen Restsonntag.
      L.G.Emmi
    Liebeskummer Sorgen Forum