Woran Denkt ihr gerade so?

      Ich denke, daß man im Alter doch immer krank ist, wer ist eigentlich gesund? Dann würden ja lauter gesunde Menschen sterben? Und wenn es die Krankheiten garnicht gäbe, würden wir ja wie Methusalem werden. Also darüber muß sich jeder im Klaren sein, daß es so ist wie es ist. Und auch wir müssen alle gehen, ist doch alles normal. Und heutzutage über 80 zu werdern, ist ja schon was.
      ...ich denke gerade...
      habe seit 4 Tagen meine Medis abgesetzt. Die Nächte sind schrecklich.
      Kann schlecht einschlafen und ich Träume die ganze Nacht so wirres zeug.
      Immer werde ich verfolgt oder es passieren schreckliche Dinge.
      das ist so schlimm. Aber ich will unbedingt diese Medis los werden.
      Ich bin doch nicht krank ich bin doch nur unendlich traurig.
      Die Tabl. haben mir für den Anfang im Job gut geholfen.
      Es war auch sehr anstrengend. Aber jetzt ist das Gröbste geschafft und ich
      möchte wieder normal werden.
      Ist aber sehr anstrengend. Gut das ich noch ein paar Tage Urlaub habe.
      Bin im Moment dabei meine Deko auf Herbst umzustellen.
      Es fällt mir sehr schwer. Alles erinnert mich an voriges Jahr.
      meinem Mann hat das immer gefallen, wenn ich alles umgestalte.
      Nun laufen mir dabei die Tränen.
      ich kann in keinster Weise sagen, das meine Trauer besser geworden ist.
      Habe noch nicht so viel in meinem Leben geändert. Die Kraft fehlt.
      Morgen bekomme ich für 2 Wochen die Katze von meinem Sohn.
      Freue mich drauf. Obwohl die Katze sich nicht streicheln lässt und
      wirklich eine "Lady" ist, bin ich dann nicht mehr alleine. Mal sehen, ob es ihr bei mir gefällt.
      Hallo Petel,

      das ist sehr gut, daß Du von den Tabl. weg willst. Mach weiter so, also ich kenne das nicht, mir wollten sie auch Tableten geben damals wo es passiert ist mit meinem Männe, aber ich habe mich immer gesträubt. Im Grunde ist es wie bei Zigaretten oder Drogen, es ist nur eine Betäubung und wenn es nicht mehr wirkt, ist alles wieder da und das gleiche. Bei Dir kommt hinzu, daß Du noch arbeiten gehst. Ich hätte sehr sehr viele Nächte wo ich nicht geschlafen habe und wenn ich einschlief, dann nur mit Albträumen. Ich hatte es ja mal beschrieben in vcorherigen Seiten, daß ich innerhalb von ca. 4 Wochen 10 kg abgenommen habe.

      Also ich drücke Dir die Daumen, daß Du die Tabletten hinter Dich bringst. Auf Dauer ist das sowieso kein Zustand.

      Wenn die Herbstdeko auch Deinem geliebten Mann gefallen hat, dann mache es doch bi tte so weiter. Ich mache das alles so wie wenn er hier wäre. Und er würde zu mir sagen, du machst alles richtig. Ich spüre das. Liebe Petel probiere es aus. Wenn es nicht geht, dann merkst Du das selbst.

      Ja das ist aber schön, daß Du die Katze von Deinem Sohn zum "Urlaub" bekommst. Tiere bringen viel Liebe mit und sie spüren, wenn es dem Menschen nicht gut geht. Egal ob sie sich streicheln läßt oder nicht, man ist auf jeden Fall nicht alleine.

      Wünsche Dir und auch allen anderen einen schönen Tag.
      ......lb. Petel,

      wollte noch sagen, das mit der Trauer das geht doch nicht so schnell? Denk mal bei Dir sind es ja erst 6 Monate.....bei mir waren es 8 Jahre, und das wird immer, auch wenn es Dir mal besser geht, immer da sein. Wir denken doch auch immer an unsere Lieben, Geburtstage usw. das ist doch normal. Es heißt immer die Zeit heilt alle Wunden, das ist nicht wahr, es heißt richtig: man lernt nur damit umzugehen.

      Machs gut
      Danke, liebe Heidi,
      ja du hast recht. Es geht nicht weg, es betäubt nur mit den Tabletten.
      Und es kommt alles wieder. Aber es ist gut so. Ich will nicht wie ein Zombie rumlaufen,
      dem alles egal ist, auch wenn meine Umwelt das wohl gerne möchte.
      Mein Chef hat mir gesagt er freut sich, das ich wieder die Alte bin.
      Da habe ich ihm gesagt, das sind nur die Medis.
      Er sagte, das ist doch egal. Mir aber nicht. Und so ist es eben.
      Die Gesellschaft will einfach nur, das man funktioniert.
      Ja und mit dem Abnehmen, ich fresse alles in mich hinein.
      Eben das Gegenteil. Aber das ist schon besser geworden.
      So ist das eben unterschiedlich.
      Liebe Grüsse
      Liebe Petel,

      ich habe mich nach dem Tod meines geliebten Mannes
      überwiegend mit Lindt Schokolade ernährt.
      Und wie Du Dir denken kannst, blieb dass leider gewichtsmäßig
      nicht ohne Folgen. Aber es hat getröstet und mir ganz einfach
      gut getan.....................

      Und die in der ersten Zeit "sinnlos draufgefutterten"
      Kilos sind wieder weg, weil es mir gut geht, ich mir wieder
      wichtig bin und daher auch die "Eitelkeit" zurückgekehrt ist.

      So ist das nun einmal und glaube mir,
      über solche Nichtigkeiten mache ich mit keine Gedanken mehr.

      Lass Dir ganz einfach die Zeit, die Du benötigst und dann
      werden sich einige Dinge wieder einpendeln. Aber das alles
      benötigt Zeit. Auch ich wollte dies in der ersten Zeit nicht
      glauben, aber es wird ...............
      Ich finde es toll, dass Du die Tabletten abgesetzt hast.
      So gehst Du einen Schritt nach dem anderen.............

      Ich wünsche Dir weiterhin viel Kraft.

      Ganz liebe Grüße Regine


      Je schöner und voller die Erinnerung, desto schwerer die Trennung.
      Aber die Dankbarkeit verwandelt die Erinnerung in eine stille Freude.
      Man trägt die Erinnerung wie ein kostbares Geschenk in sich.
      Spatzerl, ich liebe Dich unendlich und vergesse Dich nie.
      Danke Agadir,
      bin froh, das es nicht nur mir so geht.
      Ich hatte schon ein schlechtes Gewissen, weil viele immer berichten
      sie essen nicht und nehmen ab.
      Hatte schon gedacht bei mir stimmt was nicht.
      Aber es ist wirklich schon besser geworden.
      Ich gehe zum Schwimmen und betätige mich auch sehr viel Körperlich.
      Das ist schon alleine wegen der Arbeit . Auch achte ich jetzt darauf, was ich esse.
      Das Problem ist eben nur, das diese Tabletten immer noch große
      Nebenwirkungen haben. Und die gehen auch nicht so schnell vorbei.
      Da ist zum Beispiel, das ich immer so viel schwitze.
      Vor allem auf dem Kopf. Meine haare sind immer nass, wie gerade aus
      der Dusche.
      Das ist sehr unangenehm und an eine Frisur ist nicht zu denken.
      Aber ich hoffe das das jetzt in den nächsten Wochen nach lässt.
      Liebe Grüsse

      Petel
      Danke Doro, das ist sehr lieb von dir.
      Ich kann doch nun sagen, das meine Familie sehr geduldig mit
      mir geworden ist und auch sehr lieb mit mir umgeht.
      Das weis ich zu schätzen.
      Seit heute habe ich auch die Katze von meinem Sohn.
      mit einem mal, habe ich viel zu tun. Aber es ist gut und es
      lenkt mich etwas ab. Die Katze ist auch ganz lieb und macht mir das
      leben nicht schwer.
      Aber ich will es ihr auch so schön wie möglich machen.
      So bekommt sie von mir alle Annehmlichkeiten.
      Mein Mann würde über mich lachen und sagen, das kenne ich an dir.
      Aber er würde das auch alles tun.
      So habe ich das Gefühl, das wir zu Dritt in der Wohnung sind und
      das ist schön.
      Liebe Marion,
      auch ich habe ähnliche Gedanken. Vielleicht ändert sich das ja noch mal und ich sehe wieder einen wirklichen Sinn im Leben.Im Moment zeigt dieser sich mir nicht. Vor allem nicht, wenn man vorher ein völlig anderes , glückliches Leben hatte. Dazu brauchte ich nicht viel.Einen Menschen der mich liebt und annimmt wie ich bin (auch meine Macken) und den ich lieben und vertrauen konnte. Damit ließ sich das Leben, auch mit all seinen Problemen, meistern.
      L.G.Emmi
      ja der Sinn im Leben.
      Gestern hat mich meine liebe Schwägerin angerufen.
      Ihr Mann ist auch schon 3 Jahre nicht mehr da.
      Wir sind alle sehr eng zusammen gerückt, obwohl sie sehr
      weit weg wohnt von mir. Aber ich werde sie sicher bald besuchen.
      Sie versteht mich und wir haben ganz lange gesprochen.
      Auch sie bestätigt. Man lebt einfach einen Tag nach dem Anderen.
      Mehr nicht... Ich habe mein Leben gelebt und zwar mit
      meinem Mann. Es war immer schön und wir haben alle
      Höhen und Tiefen im Leben gemeistert. Nach dem Motto, was uns
      nicht umhaut macht uns stärker. Aber nun ist es vorbei. Und das
      war auch mein Leben. Und es ist vorbei, fertig. Mehr gibt es
      dazu nicht zu sagen. Ich will kein anderes oder neues Leben. Wir sind
      das ganze Leben zusammen gegangen und nun nicht mehr. Ich will
      nicht alleine laufen oder neu anfangen. Mogel mich jetzt durch und
      hoffentlich nicht mehr so lange.
      ich habe im Leben nur noch einen Wunsch, das es meinem Sohn gut geht
      und er nun endlich die große Liebe gefunden hat.
      Dann ist alles getan auf dieser Erde für mich und ich kann sicher dann auch
      wieder zu meinem Mann.
      also wenn ich weiss was es kostet werde ich es Dir sagen.....ich weiss ja nicht wo Du gefragt hast aber das ist Wucher 2000 Euro für einen Sessel.....ich hab mir eine Polsterei mit 40 jähriger Erfahrung hier in Berlin ausgesucht......und als " Hausnummer " ohne Bezug hat er gemeint das nur die Polsterung eines Zweisitzers ca. 400 Euro kostet......die Reinigung z.B. ( weil ich ja hoffe das es ohne Neubezug geht ) kostet dagegen zwischen 800 und 1000 Euro....das ist eine andere Firma auch mit 30 jähriger Erfahrung....die reinigen z.B. die Teppiche hier im Waldorf Astoria Hotel und anderen Luxushotels.....solche Firmen können es sich nicht leisten einen über den Tisch zu ziehen, denn sie haben einen Ruf zu verlieren......ich hab mit solchen Firmen durchweg gute Erfahrungen gemacht.......
      Klar ist, ich rechne so mit ca 3000-3500 Euro mit allem drum und dran.......aber Handwerk hat seinen Preis........
      Denke grad daran, dass morgen und übermorgen hier nochmal der Sommer ausbricht und dass es dann talwärts gehen wird mit den Temperaturen und die Heizung wieder angemacht werden muss.

      Oh Mensch, war das ein Sommer .... seit Anfang Mai hier kaum noch Regen. Wasser wurde bis zum Geht-nicht-mehr verbraucht. Alle Bäche ausgetrocknet, die Hochmoore: ausgetrocknet, die Wiesen: ausgetrocknet. Es gibt kein Futter für die Grasfresser.

      Heute sagte eine sehr alte Frau auf dem Friedhof: "Wenn das alles, was im Sommer nicht runtergekommen ist, jetzt im Winter als Schnee runterkommt .... :huh: ;(


      ......................................................

      "Wir können der Tatsache nicht ausweichen,
      dass jede einzelne Handlung, die wir tun,
      ihre Auswirkung auf das Ganze hat."

      Albert Einstein
      An die Sendung mit Carmen Nebel vom Samstag, bei der wieder einmal Millionen für die Deutsche Krebshilfe gespendet worden sind. Während dieser Sendung habe ich mich erneut gefragt, welchen Fortschritt die Krebsforschung bisher gemacht hat. Es erschlich mich nämlich wieder das Gefühl, nicht viel davon zu spüren.
      ja ich denke oft, wenn diese Sendung läuft, wo eigentlich die Millionen bleiben und sind. Das ist ein Faß ohne Boden. Weiß auch nicht wohin das Geld fließt. Es sind ja schon etliche Jahre und es ist ja nicht nur die Sendung, sondern auch das ganze Jahr über werden Spenden überwiesen. Ich mache überhaupt nichts mehr, ich wurde sehr enttäuscht, alles was ich gespendet habe, ist in Kanäle geflossen, wo es nicht sein sollte. Jetzt wo der Tsunami wieder erwähnt wird, kommt alles wieder hoch. Meine Freundin mit Mann und Kind und auch wir, wo mein Mann noch da war, haben 2004 1000 Euro gespendet und anschließend kamen Berichte, daß alles in undurchsichtige Kanäle geflossen sind. Ich mache nichts mehr.

      Allen einen angenehmen Tag
      Ich denke auch, wenn man helfen möchte, gibt es in der unmittelbaren Umgebung genug zu tun.
      Sei es privat, bei fremden Menschen (Kinder, Senioren etc.) oder Umwelt und Kultur.

      Achtsamkeit und am besten gemeinsam würde schon viel bewegen. Und man bekommt soviel zurück - im ideellen Sinne.

      Was Spenden anbetrifft, recherchiere und prüfe ich sehr genau. Daher spende auch ich relativ selten bis gar nicht. Weil auch ich bei meinen Recherchen auf schockierende Ergebnisse gestoßen bin.

      Was die Krebsforschung anbetrifft, so sollen die Ursachen ja wohl im Körper in seiner Gesamtheit liegen. Das bedeutet für mich im Umkehrschluss, dass auch für eine mögliche Heilung der Körper in seiner Gesamtheit betrachtet werden muss.
      Doch wie sieht denn die Realität in den Krankenhäusern / bei den Ärzten aus?

      Ganz ehrlich: Ich bete und hoffe, dass ich nie auf unser Gesundheitssystem in der Form angewiesen bin. Schon die simplen Zahnarztbesuche haben eine Wut in mir hervorgebracht, die ich kaum beschreiben kann. Überhöhte Rechnungen, unnötige Arbeiten, Bearbeiten eigentlich gesunder Zähne.
      Ich musste mir schmerzlich klar machen, dass Zahnärzte Geschäftsleute sind :(

      Kann ich überhaupt vertrauen?

      AL
    Liebeskummer Sorgen Forum