Ich verbringe meine " neue " Freizeit mit........

      ja, Beauty, wenn ich Deinen Beitrag lese....das sind die Dinge, die ich gerne machen würde und das ich mir sosehr wünschen würde.
      Aber ich bekomme das einfach noch? nicht auf die Reihe. Ich habe schon Reisen gebucht, immer mit der Möglichkeit zu
      stornieren, und das habe ich dann auch getan, ich fühlte mich so "stark" diese Dinge zu tun und wenn es an das Datum geht, verläßt mich
      mein Mut. Aber diesen Beitrag werde ich mir markern, zeigt er doch auf, dass es möglich ist.
      Eigentlich bist Du die Person im Forum, die mir mit ihren Beiträgen immer wieder aufzeigt, dass es mit der Zeit auch wieder andere Dinge gibt,
      die man mit Freude bewerkstelligen kann, dass man wieder mit "dem unseren jetztigen" Leben zufrieden, vielleicht auch glücklich werden kann.

      Dafür danke ich Dir mal hier an dieser Stelle......
      Liebe Gruesse
      Also für mich war gerade in den ersten Jahren auch eines ganz wichtig: Stinnieren. Das Wort hat meine Freundin erfunden, es besteht aus "sinnieren" und in die Luft "starren". Ich konnte halbe Tage auf dem Bett liegen und stinnieren - und ich glaube das habe ich auch sehr gebraucht. Sicherlich nicht jedermensch SAche, man kann dabei sehr frustriert negativen Gedankenschleifen hinterherhängen. Aber das hielt sich bei mir in Grenzen und mir hat das Stinnieren auch sehr gut getan ;)

      Liebe Grüße
      Marie
      Es ist wie es ist.
      Liebe Whitey,

      genau das ist der Grund, warum ich immer noch hier bin. Mir tut es jedesmal in der Seele weh, wenn ich lese, wie schwer es neueren Usern auf ihrem Weg durch die Trauer geht und ich erinnere mich daran, dass es mir ja damals genau gleich ging. Ich durfte aber die Erfahrung machen, dass das nicht so bleiben muss. Vieles ist von Umständen und dem eigenen Temperament abhängig, aber so manches kann man auch aktiv dazu beitragen.

      Und mach Dir keine Gedanken, auch ich habe hin und wieder gekniffen. Buche halt vorläufig erst mal Tagesausflüge. Es muss ja nicht gleich eine lange Reise sein. Du könntest auch Deine Tageszeitung - oder die der nächsten größeren Stadt - gezielt nach Veranstaltungen durchsuchen. Auch die Internetseiten von Gemeinden, Vereinen, Theatern, Kinos, usw. sind meist voll von Möglichkeiten, dem grauen Alltag zu entfliehen. Ich habe mir anfangs solche Veranstaltungen ausgesucht, zu denen man sich nicht anmelden muss. Töpfermarkt in XY, Kräuterführung im Apothekergarten, Flohmarkt und vieles mehr. Wenn man mal anfängt, findet man immer mehr. Ich habe mir dann solche Veranstaltungen in den Kalender eingetragen und konnte dann am Tag X entscheiden, ob ich da wirklich hin will. Klar habe ich nicht auf allen Hochzeiten getanzt. Aber dann kam doch der Punkt, als Stimmung, Wetter und Zeit gepasst haben. Das passierte dann immer öfter. Man kommt mit völlig fremden Menschen ist Gespräch und kann wieder über den eigenen Tellerrand hinaus sehen.
      Die Bundesbahn bietet Regionaltickets für vergleichsweise wenig Geld an. Geh morgens einfach mal zum Bahnhof und schau, wohin die nächsten Regionalzüge fahren. Lass die Neugier zu und steig ein. Spaziere durch unbekannte Städtchen, geh Kaffeetrinken, nimm den Fotoapparat mit und abends bist Du wieder daheim und hast einen interessanten Tag verbracht. Ach, es fällt mir immer mehr ein.

      Manchmal stellt man fest, dass man noch nicht so weit ist. Macht nichts, dann eben ein anderes Mal. Ich habe aber eher den Eindruck, dass man weiter ist, als man es wahrhaben will und sich nur an Vergangenes und Vertrautes klammert, auch wenn es die Traurigkeit ist.

      Gib nicht auf, das wird schon. Setze Dich nicht unter Druck, aber blockiere Dich auch nicht schon von vorne herein. Gib Dir selbst die Chance, auch mal Neuland zu betreten.
      Ach Beauty ist muss Dich mal :knuddeln: ! Jaaaa genau solche Beiträge meinte ich....und Dein Satz " ach da fällt mir noch so viel ein..." weckt in mir Erwartungen :D .
      Ich war gestern das erste Mal auf einem Konzert nach dem Tod meiner Mama.....es war ungewohnt und kurz bevor ich von zu Hause los musste hab ich auch überlegt zu " kneifen " und hab mir krampfhaft ne Ausrede überlegt....bin dann aber doch hin.......
      Ergebnis: mit der Musik der Gruppe Schiller kann ich mal so garnichts anfangen so nach dem Motto : die Moral von der Geschicht zu noch nem Konzert von Schiller geht ich nicht.......
      Aber egal wir haben gelacht und nun " müssen " meine Freunde zu nem Konzert was mir gefällt :evil: hähähä...

      Liebe Grüße
      Mäusi
      Beauty schrieb:

      "Auch eher wieder habe ich eine liebgewordene Gewohnheit aus jungen Jahren, die irgendwann aus Zeitmangel eingeschlafen ist: Ich korrespondiere mit Freunden, die über ganz Deutschland und darüber hinaus verteilt sind wieder per Hand. Schon alleine schönes Briefpapier auszusuchen und einen richtigen Füller zu benutzen, macht mir Freude und einen handgeschriebenen Brief aus dem Briefkasten zu ziehen ist noch schöner, als eine Mail zu bekommen. "

      Das finde ich wunderschön!
      Hab's meinem Sohn neulich erzählt, er baut webseiten und er war begeistert davon, dass du solche Möglichkeiten für dich ausgesucht hast.

      Gruß
      Frieda


      ......................................................

      "Wir können der Tatsache nicht ausweichen,
      dass jede einzelne Handlung, die wir tun,
      ihre Auswirkung auf das Ganze hat."

      Albert Einstein
      Das ist sehr lieb von Dir, Frieda!

      Aber es ist doch mein Leben jetzt. Ich hab ja auch nur das eine und ich mach mirs so schön, wie es eben geht. Gerade war ich mit einer Freundin aus Köln ein verlängertes Wochenende in Berlin, in einem kleinen uralten nostalgischen altberliner Hotel, in dem schon in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts alle möglichen Promis abgestiegen sind. Es war schon das dritte Mal, dass ich dort gewohnt habe. Wir sind in der Hotelbar gesessen, die eingerichtet ist, wie ein englischer Pub und haben die Abende mit wundervollen Gesprächen verbracht, wurden von den Kellnern verwöhnt und super freundlich behandelt, auch wenn man nur mal auf die Schnelle einen Espresso getrunken hat und haben jeden Tag ein anderes Highlight der Hauptstadt erobert. Sich einfach mal verwöhnen lassen, als ob man was Besonderes wäre - dabei ist man das ja wirklich, denn jeden von uns gibts schließlich nur einmal....

      Ich habe auch wieder angefangen, Gedichte auswendig zu lernen. Früher fand ich Gedichte nur kitschig oder noch schlimmer furchtbar, wenn wir sie im Literaturunterricht auswendig lernen mussten. Heute liebe ich die Sprache von Eichendorff, Rilke, Theodor Storm, &. Co. Ausserdem ists ein prima Gehirnjogging, bzw. Konzentrationstraining wenn die Gedanken wieder mal Achterbahn fahren. Ach es gibt so viel, was einen bereichern kann. Klar, wenn man einen Vollzeitjob hat, sieht das anders aus, aber immer noch besser, als einen einsamen Abend mit Grübeleien zu verbringen.

      Liebe Grüße
      Beauty
      Ja. Beauty. Jeder von uns ist etwas Besonderes. Jeder Mensch ist ein Universum...
      Gucke gerade mal brav nach links ins Regal. Storm, Eichendorff, Rilke, Beaudelaire...sind alle noch da!
      Oh doch - auch mit Vollzeitjob kriege ich das hin...auf der Couch liegen und Gedichte zu lesen...das gönne ich mir! Auch ich mache es mir so schön, wie es eben geht. Verlängertes Wochenende ist nicht so richtig drin...unversorgte Katzen. Doch gezielt mit lieben Bekannten essen gehen, gemeinsam eine Ausstellung besuchen...oder im September hier bei uns "Orgelmusikfestival" - meist kostenlos...Termine hängen an der Pinnwand. Da reicht ein kurzes Telefonat und dann wird einfach hingetrabt und genossen!

      "Einsame Abende" müssen einfach für mich auch mal sein. So ganz mit mir - ich bin nicht leicht zu nehmen, sage ich immer wieder - doch Grübeln kommt da nicht vor. Eher eine Ruhepause vom Alltag und die Möglichkeit mal wieder durchzuatmen.

      Liebe Grüße
      Morgana
      Hallo ihr Lieben!

      Im Moment "verbringe" ich meine freie Zeit damit, mich mit lieben Menschen zu treffen, Menschen aus dem Forum, alte Freunde, ich besuche Nachbarn. Ja ich rufe sogar Leute an, von deren Einsamkeit ich weiss und wir gehen zusammen einkaufen. Es bringt mir etwas Freude, dies alles zu tun, denn ich brauche einfach Leute, ich brauche den Austausch mit Menschen.

      Ich habe genug Zeiten hier in meinem Haus, das im Winter eher ein "Schneckenhaus" ist. Als mein Allerliebster noch hier war, haben wir diese Zeiten genutzt, um neue Kompositionen zu erarbeiten, haben Abende lang beim Wein und gutem Essen Pläne gemacht.

      Jetzt ist hier kein Allerliebster mehr und ich mache auch keine Kompositionen mehr. Das alles liegt brach und braucht Zeit, wenn überhaupt ...! Doch dadurch habe ich Energien frei und teile sie mit Anderen. Was gibt es Schöneres, als sich mit einem Menschen im Einklang zu fühlen, vielleicht nur einen Moment lang. Das ist es mir wert.

      Wünsche euch einen freundlichen Abend.

      AL Frieda


      ......................................................

      "Wir können der Tatsache nicht ausweichen,
      dass jede einzelne Handlung, die wir tun,
      ihre Auswirkung auf das Ganze hat."

      Albert Einstein
      Hmmm kann man es Freizeit nutzen nennen ? Ich glaube schon....nachdem mein Balkon nun saniert ist, habe ich mir letzte Woche einen schönen Hochlehnerstuhl mit Auflage, einen Klapptisch und einen kleinen Fußhocker für den Balkon gekauft. Hab mir vorgenomen meinen Balkon dieses Jahr zu nutzen......ich darf zwar nicht in die Sonne aber das ist mir sowas von egal......ich möchte auch mal ein wenig Farbe haben.......

      Tja und gestern war ich aus Frust shoppen und habe " leider " drei Blazer und zwei Paar Schuhe erstanden.......es war unnötig aber es tat gut.......und gerade läuft hier in voller Lautstärke Frank Sinatra muss gerade sein.........komisch Musik kann ich erst wieder seit ca. 8 Wochen hören......auch nicht immer so wie früher aber im Gegensatz zu den letzten 3 Jahren immerhin ein kleiner Fortschritt......

      LG
      Mäusi
      Das ist prima, liebe Mäusi,

      denn auch unterm Sonnenschirm (im harten Sommer) ist es schön, auf dem Balkon zu sein. Er kann zu einem kleinen Sommer-Zimmer werden.

      Wieder Musik hören können .... ein großes Thema für Trauernde ... ein großer Fortschritt ... :)

      AL Frieda


      ......................................................

      "Wir können der Tatsache nicht ausweichen,
      dass jede einzelne Handlung, die wir tun,
      ihre Auswirkung auf das Ganze hat."

      Albert Einstein
      Tja, der Nachbar leidet an Pakinson und ich tue ihm gut - sagt er.
      Er tut mir auch gut. Nachbarschaft anstelle von TV-gucken. Damit verbringe ich jetzt meine "Freizeit".

      Die "Hühner-Anna" hat Probleme. Da gehe ich doch gleich mal hin. Und ihr Mann hat einen guten Tipp für mein Problem, das ich mit dem Dach meines Hauses habe.

      Ich lerne gerade, mich mit meinen unmittelbaren Mitmenschen auszutauschen. Das tut so gut.

      AL Frieda


      ......................................................

      "Wir können der Tatsache nicht ausweichen,
      dass jede einzelne Handlung, die wir tun,
      ihre Auswirkung auf das Ganze hat."

      Albert Einstein
      Ich verbringe meine neue Freizeit mit: Fenster und Glastüren putzen.

      Ja, wer im Glashaus sitzt - muss Scheiben putzen. 8o

      So viele Scheiben habe ich noch nie hintereinander geputzt, die Reiniger-Pulle ist fast alle. :rolleyes:

      Ich mag diese Arbeit nicht wirklich, aber wenn sie getan ist, dann genieße ich es sehr, wie das Licht so klar und rein ins Haus scheint.

      Hach ja, jetzt ist Feierabend. Wohl verdient! :)


      ......................................................

      "Wir können der Tatsache nicht ausweichen,
      dass jede einzelne Handlung, die wir tun,
      ihre Auswirkung auf das Ganze hat."

      Albert Einstein

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Frieda“ ()

      Hallo Ihr Liebe,
      uff ich hab glaube ich nen großen Schritt gemacht und nu hab ich etwas Angst vor meiner eigenen Courage.......ich hab mich bei einem Freizeitportal angemeldet.....bin ich durchs Frühstücksfernsehen drauf gekommen.....ist für alleinstehende gedacht ( nein, ich suche keinen Partner ! ).
      Hab mir das zuerst mal im Internet angesehen und war verblüfft was die alles so anbieten......da gibt es Gruppen die sich Sonntags zum Brunch treffen, in Kino, Theater oder Konzert gehen, Museen besuchen oder sich einfach mal bei so einem schönen Wetter am Wochenende an besonders schönen Orten in Berlin treffen um einfach was zu trinken und zu quatschen.....die haben über 40 Gruppen.....Alter zwischen 20 und 80.......
      Funktioniert ganz unkompliziert......es wird was angeboten und man meldet sich dann per Internet an und geht hin........die Kosten sind erschwinglich Jahresbeitrag 72 EURO. Na und dann ebend die Kosten für Essen, Eintritt oder sonst was.......die hat man ja sonst auch wenn man weg geht.......tja und wenn es einem nicht gefällt bleibt man ein wenig und geht dann ebend.......
      Mal schauen evtl. vergrößert es ja den Bekanntenkreis.......
      Ich hab einfach gemerkt das ich mich alleine zu nichts so recht aufraffen kann und ehrlich gesagt hab ich es satt im Sommer hier alleine rumzuhocken wenn man irgendwo schön am Wasser sitzen könnte und einen netten Abend verbringen könnte......Wie schrieb Beauty " immer noch besser als einen einsamen Abend mit Grübeleien zu verbringen "......
      Na mal sehen.......jetzt erstmal gesund werden und ich denke ich werde dann erstmal an so einem Sonntagsbrunch teilnehmen.....

      LG
      Mäusi
      hey Mäusi, das ist ja ne tolle idee. dann wünsche ich dir schnelles gesundwerden, damit du den sommer genießen kannst und ein bisschen unter die leute kommst. ist immer gut sowas. :thumbsup:
      Erinnerungen sind kleine Sterne, die tröstend in das Dunkel unserer Trauer leuchten

      Die Erinnerung ist ein Fenster, durch das wir dich jederzeit sehen können
      Hallo Snoopo,
      upps jetzt erst gelesen sorry........hm ja was ist draus geworden ? Also ich war zu mehreren Veranstaltungen aber ganz ehrlich es ist schwer da überhaupt rein zu kommen.....auf dem Portal werden die Veranstaltungen bekannt gegeben sind aber innerhalb von wenigen Minuten nach Bekanntgabe meist schon voll ausgebucht......mir ist dann aufgefallen das sich zu bestimmten Veranstaltungen immer die gleichen Personen anmelden....das sind schon richtig feste Gruppen.....ich hab es dann anders gemacht....wusste ja wo und wann was stattfindet und bin einfach mal ohne Anmeldung hin um überhaupt erstmal zu schauen was das so für Leute sind......klar sind wir dann auch ins Gespräch gekommen und es waren ganz angenehme Abende oder Nachmittage aber ich hatte irgendwie ne andere Vorstellung.....im großen und ganzen na ja entweder sind viele Ü-70 dabei oder die kennen sich schon relativ lange oder suchen tatsächlich einen Partner/rin.......mein Postfach jedenfalls war recht voll von Anfragen bezüglich Partnerschaft aber leider fast alle Ü-70......nee danke......
      Das nächste Problem waren dann die Zeiten.....oft findet was mitten in der Woche statt ( klar Rentner haben ja Zeit ) und z.B. ein Grillabend an der Spree am Mittwoch ab 19 Uhr ist nicht machbar wenn man arbeiten muss......aber irgendwie auch verständlich denn dann sind solche Orte nicht ganz so überfüllt wie am Wochenende denn Berlin platzt bezüglich von Touristen aus allen Nähten und gerade im Sommer ist Berlin hemmungslos überfüllt......
      Na und dann ist auch viel " exotisches Zeug " dabei......z.B. Kurse für experimentellen Tanz ( grins ich bin ja dabei mich selbst zu finden, aber nicht so...), ein ( das heißt jetzt wirklich so ! ) Mitgröhlchor.....die treffen sich einmal im Monat in einem Kino und singen ( nööööö ) oder z.B. sog. Arbeitseinsätze in verfallenen Scheunen, Kirchen etc. im Umland von Berlin ( so eine Art Denkmalpflege ).........
      Tja und die angebotene Segelreise in Kroatien war innerhalb von wenigen Sekunden ausgebucht ( und DAS hätte mich interessiert )......
      Noch bin ich da Mitglied und schaue so einmal in der Woche rein falls was dabei ist was mir Spaß machen würde aber das da eine gewisse Regelmäßigkeit draus geworden ist kann ich nicht sagen.......

      LG
      Mäusi
      Hmmmm.....wie Ihr wisst lebe ich ja seit dem Tod meiner Mama recht zurückgezogen.......hängt mit dem Trauma der Todesumstände zusammen.....hab mich von meiner Freundin überreden lassen gestern Abend mit in die Waldbühne zu gehen um Mario Barth zu sehen......waren sehr zwiegespaltene Gefühle denn in der Waldbühne war ich sehr oft mit meiner Familie zu unzähligen Veranstaltungen.......
      Ich kann aber sagen das ich Spaß hatte....hat mir gut getan mal mit Freunden was zu unternehmen.......

      Und nun hat sich auch noch meine beste Freundin gemeldet und mir erklärt das Sie für meinen Urlaub im August einen "Urlaubsplan" erstellt hat.....jeden zweiten Tag hat Sie was geplant.....Museeumsbesuche, Biergarten, Dampferfahrt, lange Nacht der Museen, Besuche von angesagten Bars, Restaurantbesuche, Berlinerkundungstouren etc.....Ende September will Sie um Ihren Geburtstag rum mit mir für ein paar Tage verreisen. Als Ziel hat Sie sich Rom ausgesucht.
      Sie meinte Sie hat die Schnauze voll denn Sie will endlich Ihre " alte Tina " wieder zurück......pfffff muss ich jetzt erstmal verdauen denn so richtig na ja wie soll ich sagen hab ich Freizeit und Spaß noch immer nicht auf dem Schirm obwohl ja da schon einige Versuche waren...ich gebe zu sehr halbherzig scheint aber für meine Freunde nicht so recht gereicht zu haben.....ich war der Meinung das ich so langsam wieder die von meinen Freunden vermisste " alte Tina " bin........muss ich jetzt erstmal drüber nachdenken.....
      Hallo Mäusi,
      deine Freundin gefällt mir. Klasse mit wieviel Power sie da ran geht.
      Ich denke mal das ist auch etwas was man irgendwann durchaus auch nötig hat... so jemanden der einen (bildlich gesprochen) mal etwas in den Hintern tritt damit man wieder in Fahrt kommt.
      Denn es ist ja gerade oft dieses Halbherzige was sich dann zu einer gewissen Routine verwandelt. In der Anfangszeit ist es ja in Ordnung. Aber da der Mensch ja ein Gewohnheitstier ist bleibt es dann ja oft dabei. Und ich denke nicht dass deine Mama das so gewollt hätte.
      Das Leben hat ja soviel schönes zu bieten (ich brauch da ja nur die Sachen aus dem "Urlaubsplan" zu lesen).
      Und ich denke unsere Liebsten würde es freuen wenn wir die Zeit die wir auf diesem Planeten haben sinnvoll nutzen und auch Spaß haben.
      Klar ist es nicht immer leicht.... ist das Leben ja allgemein nicht immer. Aber so ehren wir die Toten wahrscheinlich mehr als wenn wir uns total zurückziehen.
      Ich bin ja selbst kein gläubiger Mensch. Aber wenn es so etwas wie einen Himmel gibt dann sitzen dort unsere Liebsten und schauen von dort auf uns herab. Und jedes mal wenn wir Lächeln dann Lächeln sie dort auch und freuen sich mit uns.
    Liebeskummer Sorgen Forum