Ich verbringe meine " neue " Freizeit mit........

      Mäusi schrieb:

      So morgen geht's zur langen Nacht der Museen.......hab mir ne Route ausgesucht und auch ein paar kleine Zwischenstops zum trinken und futtern eingeplant. Dafür liebe ich Berlin man kann hier echt viel unternehmen ( öhm falls man seinen Popo hoch kriegt )......und das Beste daran es ist nicht so heiß.....


      Und, wie war's? Was war das Interessanteste, was du gesehen hast, bzw. was hat dir am besten gefallen?
      In aller erster Linie erstmal anstrengend aber schöööööön.......ich hab mich als erstes ins Getümmel auf der Museeumsinsel gestürzt und bin in die ägyptische Sammlung.....hab dort zwei Führungen mitgemacht......sehr bedauerlich das die Museeumsinsel derzeit eine Großbaustelle ist und mein geliebter Pergamonaltar derzeit nicht besichtigt werden kann.....dafür hat mich dann das Ischtar-Tor mit der Prozessionsstr. entschädigt......unglaublich eindrucksvoll alleine schon das intensive blau der Kacheln.....bin dann ins Naturkundemuseeum also wieder mal Auge in Auge mit dem T-Rex..........und von dort aus bin ich ins Zille-Museeum gefahren......und dort war es Spitze........jemand spiele den ollen Pinselheinrich in Originalverkleidung.....es wurden Berliner Gassehauer gesungen und über viele Berliner Originale wie die Harfenjule,Onkel Pelle und etliche Anekdoten erzählt. Hab da dann ne echte Berliner Stulle mit Schmalz und Harzer verputzt und ne Molle getrunken.....
      Das bezaubernde an dieser Museeumsnacht sind ja auch immer die kleinen Sachen die so am Rande oder in den Innenhöfen der Museen statt finden.....das fängt mit der Beleuchtung an und hört mit artistischen Einlagen auf.......diese Museeumsnacht hat was....ist zu Beginn immer sehr voll aber so gegen 22 Uhr wird's dann leerer und man kann schon " magische Momente " erleben.....war so gegen 3 Uhr zu Hause.......
      Danke für den schönen Bericht, Mäusi. Ja, das Ischtar-Tor mit der Prozessionsstraße ist toll, hab das leider noch nie im Original gesehen. War zwar mal in Berlin, aber für die Museen hat es leider nicht gereicht. Solche Altertümer finde ich auch immer sehr faszinierend. Man kommt sich dann ja mit seinem kleinen Leben in der Gegenwart auch immer ganz klein und unbedeutend vor, wenn man vor so einem mächtigen Monument aus dem Altertum steht und an die Leute denkt, die das geschaffen haben. Da könnte man schon wieder anfangen zu philosophieren, aber das spar ich mir für heute.
      Liebe Mäusi,

      ich freue mich, dass Du einen so schönen Abend hattest. Ja, das ist
      der Vorteil der Städte und Dein Bericht liest sich schön.
      Berliner Stulle mit Schmalz und Harzer, das mag ich auch.
      Aber was ist eine Molle ?

      Wir feiern dieses Wochenende das Museumsuferfest in Frankfurt.

      Ich war gestern dort und es war sehr schön, wahnsinnig voll, aber
      angenehmste Temperaturen, um es sich gut gehen zu lassen :D .

      Es spielten tolle Bands, das macht schon Laune..............

      Heute ist großes Feuerwerk, aber Sonntags meide ich die Meile,
      denn man kommt vor lauter Menschen kaum durch.

      Ich wünsche Dir noch einen schönen, geruhsamen Abend.

      Ganz liebe Grüße Regine

      Je schöner und voller die Erinnerung, desto schwerer die Trennung.
      Aber die Dankbarkeit verwandelt die Erinnerung in eine stille Freude.
      Man trägt die Erinnerung wie ein kostbares Geschenk in sich.
      Spatzerl, ich liebe Dich unendlich und vergesse Dich nie.
    Liebeskummer Sorgen Forum