Ich verbringe meine " neue " Freizeit mit........

      Mäusi schrieb:

      So morgen geht's zur langen Nacht der Museen.......hab mir ne Route ausgesucht und auch ein paar kleine Zwischenstops zum trinken und futtern eingeplant. Dafür liebe ich Berlin man kann hier echt viel unternehmen ( öhm falls man seinen Popo hoch kriegt )......und das Beste daran es ist nicht so heiß.....


      Und, wie war's? Was war das Interessanteste, was du gesehen hast, bzw. was hat dir am besten gefallen?
      In aller erster Linie erstmal anstrengend aber schöööööön.......ich hab mich als erstes ins Getümmel auf der Museeumsinsel gestürzt und bin in die ägyptische Sammlung.....hab dort zwei Führungen mitgemacht......sehr bedauerlich das die Museeumsinsel derzeit eine Großbaustelle ist und mein geliebter Pergamonaltar derzeit nicht besichtigt werden kann.....dafür hat mich dann das Ischtar-Tor mit der Prozessionsstr. entschädigt......unglaublich eindrucksvoll alleine schon das intensive blau der Kacheln.....bin dann ins Naturkundemuseeum also wieder mal Auge in Auge mit dem T-Rex..........und von dort aus bin ich ins Zille-Museeum gefahren......und dort war es Spitze........jemand spiele den ollen Pinselheinrich in Originalverkleidung.....es wurden Berliner Gassehauer gesungen und über viele Berliner Originale wie die Harfenjule,Onkel Pelle und etliche Anekdoten erzählt. Hab da dann ne echte Berliner Stulle mit Schmalz und Harzer verputzt und ne Molle getrunken.....
      Das bezaubernde an dieser Museeumsnacht sind ja auch immer die kleinen Sachen die so am Rande oder in den Innenhöfen der Museen statt finden.....das fängt mit der Beleuchtung an und hört mit artistischen Einlagen auf.......diese Museeumsnacht hat was....ist zu Beginn immer sehr voll aber so gegen 22 Uhr wird's dann leerer und man kann schon " magische Momente " erleben.....war so gegen 3 Uhr zu Hause.......
      Danke für den schönen Bericht, Mäusi. Ja, das Ischtar-Tor mit der Prozessionsstraße ist toll, hab das leider noch nie im Original gesehen. War zwar mal in Berlin, aber für die Museen hat es leider nicht gereicht. Solche Altertümer finde ich auch immer sehr faszinierend. Man kommt sich dann ja mit seinem kleinen Leben in der Gegenwart auch immer ganz klein und unbedeutend vor, wenn man vor so einem mächtigen Monument aus dem Altertum steht und an die Leute denkt, die das geschaffen haben. Da könnte man schon wieder anfangen zu philosophieren, aber das spar ich mir für heute.
      Liebe Mäusi,

      ich freue mich, dass Du einen so schönen Abend hattest. Ja, das ist
      der Vorteil der Städte und Dein Bericht liest sich schön.
      Berliner Stulle mit Schmalz und Harzer, das mag ich auch.
      Aber was ist eine Molle ?

      Wir feiern dieses Wochenende das Museumsuferfest in Frankfurt.

      Ich war gestern dort und es war sehr schön, wahnsinnig voll, aber
      angenehmste Temperaturen, um es sich gut gehen zu lassen :D .

      Es spielten tolle Bands, das macht schon Laune..............

      Heute ist großes Feuerwerk, aber Sonntags meide ich die Meile,
      denn man kommt vor lauter Menschen kaum durch.

      Ich wünsche Dir noch einen schönen, geruhsamen Abend.

      Ganz liebe Grüße Regine

      Je schöner und voller die Erinnerung, desto schwerer die Trennung.
      Aber die Dankbarkeit verwandelt die Erinnerung in eine stille Freude.
      Man trägt die Erinnerung wie ein kostbares Geschenk in sich.
      Spatzerl, ich liebe Dich unendlich und vergesse Dich nie.
      Hmm mal einfach einen schönen Tag gehabt ( hätte eigentlich keine Zeit gehabt, hab sie mir aber einfach genommen !!!!! ). War heute in Kreuzberg auf einem großen Street-Food-Markt.......hab mich durch die Stände gefuttert, in der Sonne Kaffee getrunken und Leute beobachtet........5 Stunden bei diesem tollen Wetter an der frischen Luft und dazu noch tolles Essen was will man mehr.......
      Ich verbringe meine Freizeit mit Molly.
      Das ist die Ragdoll von meinem Sohn. Die Katze bleibt erst einmal bei mir.
      Hier hat sie ihre Ruhe. Mein Sohn hat nicht so viel zeit wegen dem Job.
      Ich glaube sie fühlt sich wohl frisst wieder gut und tut mir auch gut.
      Wenn ich nach Hause komme, ist jemand da. Macht zwar auch viel Arbeit,
      aber ich liebe sie. Manchmal weiß ich nicht, was sie will, wenn sie so miaut.
      Dann tut sie mir immer leid. Aber ich denke das ist meiner Situation
      geschuldet. Auch schaue ich mir viel im Internet an über Pflege und Haltung
      der Katze. Auch das macht mir spass.
      Mein Schatz würde das sicher gefallen. Molly hatte er auch sehr sehr lieb.
      So bin ich doch manchmal ein wenig abgelenkt...
      Hallo Petel,

      das mit der Katze Deines Sohnes ist eine ganz tolle Sache. Ich finde das sehr richtig und wichtig, daß es Dir und auch der Katze gutgeht. Wenn sie zwar miaut, dann kannst Du mit ihr reden und irgendwann verstehst Du es zu deuten. Also meine Katzen verstehe ich in all den ganzen über 40 Jahren blind . Ja sie machen sehr viel Arbeit, ich muß jeden Tag mindestens 2x den Katzenklo saubermachen (ganz) und auch die Fressensnäpfe spülen, ja die Katzen leben hier im Haus in "Miete und Kost" und ich bin der Diener, lach......Aber außer der Arbeit machen sie mir viel Freude und wie gesagt man ist nie allein. Bei mir ist das so gewollt und mir geht es dabei gut. Aber das muß man alles rausfinden. Ich mache sehr viele Gänge, denn sie können einem auch "drangsalieren".

      Im Moment habe ich eine Nachbarskatze, die holt sich immer ihr zweites Frühstück ab und habe nochmals einen schwarzen Kater Namens Leo zu versorgen bei mir in der Straße. Die Besitzer sind nach Kroatien gefahren, da der Vater verstorben ist und er wollte dort unten begraben werden. Sie sind jetzt eine Woche dort, haben alles geregelt und kommen heute Nacht wieder zurück. Ich bin dann auch froh, wenn sie wieder da sind. Er ist ein Freigänger und abends nach 19.00 Uhr sollte er dann auch drin sein. Aber das gelingt nicht immer. Eine nahe Nachbarin schaut rüber in den Garten und sagt mit Bescheid, wenn er da ist. Wollte nur sagen, das ist alles Arbeit, weil ich ja sonst keine Habe...grins..

      Aber ich mache es ja für die Tiere.

      Petel es ist schön, daß Du für diese Katze sorgst. Finde ich ganz super. Ich weiß von vielen Leuten, die müssen diese Kätzchen alle abgeben, da sie keine Zeit haben. Ich finde das sehr sehr schlimm. Die armen Tiere werden nicht gefragt und werden einfach weggegeben.

      Einen schönen Sonntag, noch schneint die Sonne.....
      Ja, Heidi,
      da hast du recht in allem was du schreibst.
      Ich werde sicher irgendwann die Sprache der Katze verstehen.
      Und ich bemühe mich auch sehr.
      Katzenklo reinigen 2 mal am Tag , das mache ich auch.
      Und auch sonst möchte sie die Wohnung immer sauber haben.
      Also so ist das, ich wohne jetzt bei der Katze und sie gibt die
      Richtung vor. So ist das...
    Liebeskummer Sorgen Forum