Kaffeehaus

      Deshalb will die Politik, dass wir uns für "Notfälle" eindecken.
      Was es aber wirklich bedeutet, wenn allgemein der Strom für lange Zeit ausfällt, können wir uns wohl heute kaum noch oder nur vage vorstellen.
      Dabei geht es ja nicht nur um Licht, Kochen, Heizung etc. Einfach alles in unserer industrialisierten Welt ist vom Strom abhängig. Eine gruselige Vorstellung.
      Dennoch habe ich Vertrauen auf die Fähigkeiten der Menschen hier und bin eher optimistisch.

      LG Syli
      Zum Glück haben wir ja nicht so ein marodes Stromnetz wie die USA. Daher sind Ausfälle hier eher nicht an der Tagesordnung und wenn dann eher durch höhere Gewalt wie Sturm oder regional bedingt wenn mal wieder ein Bagger bei Bauarbeiten ein Kabel durchsemmelt und einige Straßen plötzlich keinen Strom haben (wobei die es auch schon geschafft haben gleichzeitig noch die Telefonleitung zu kappen).
      Bei längeren Stromausfall im Winter hätte ich echt die Arschkarte gezogen da ich Nachtspeicher habe. Aber selbst bei vielen anderen würde es kalt werden. Bei meiner Schwester haben die zwar Gas, aber die Therme wird elektrisch gesteuert. Man ist schon sehr auf Strom angewiesen heutzutage.

      Sowas mit Flugzeugen kann mir aber nicht passieren da ich in so etwas garnicht rein gehe.... ;)
      Eine große Buche auf dem Friedhof, die "Friederike" zum Opfer gefallen war, wird zurzeit zersägt. Das tut mir besonders Leid, da ich früher jeden Morgen zu jeder Jahreszeit nach dem Aufstehen mit unserem Hund zu diesem Baum gegangen bin, bevor ich ins Büro fuhr.
      Puh, Samstag ist geschafft. Musste ausnahmsweise heute arbeiten (dafür Freitag frei) und denke an die vielen Menschen, die ständig am Wochenende arbeiten müssen und Spätschichten haben.
      Jetzt genehmige ich mir erstmal ein Kaffee :tee: und schaue mal, wie ich den Abend verbringe
      :P Hallo an Alle!
      wollte schon vor einer Stunde schreiben,aber es kamen immer wieder Telefonate dazwischen,und somit hatte ich auch eine Ablenckung von dem blöden Alltag.Und nun bin ich bei euch,Syli hatte mich dazu aufgefordert mich im Kaffeehaus einzuklinken.
      Wenn ich zur Uhr sehe ist ja nun der Samstag auch bald vorrüber.Und so vergeht ein Tag nach dem anderen,aber so richtig glücklich ist man an keinen.Alles ist so sinnlos geworden.Der Fernseher läuft so nebenbei aber so richtig hinsehen tue ich auch nicht.Aber was soll es??? wir müssen da durch.

      Ich spendiere euch mal ein Glas Wein für Kaffee ist nun zu spät !!!!!!!!!

      allen noch einen schönen Abend
      Tschüß Christine ;) :P
      Liebe Christine,
      na gut, ein Schluck Wein kann ja nicht schaden. Ich nehme einen trockenen Weißwein :)
      Seit dem traurigen Ereignis gehe ich wandern, raus in die Natur. Das lenkt mich ab, macht meine Kopf frei und tut meinem Körper gut und ich lerne immer wieder neue, nette Menschen kennen. Oder ich schweige einfach.
      Ich glaube, dass habe ich schon fast jedem hier geschrieben ;)
      Trotzdem werde ich nicht müde, davon zu berichten. Das ist meine Art von Therapie.
      Morgen sind 19 km angesagt. Es geht durch ein riesiges Naturschutzgebiet, wo eingezäunt, Dam-, Muffel- und Rotwild angesiedelt wurde.
      Das letzte Mal habe ich einen Hirsch mit einem wirklich kapitalen Geweih gesehen, sehr nahe. Solch schöne Beobachtungen in unmittelbarer Nähe einer Metropole ist schon etwas Besonderes.
      Mal schauen, wie ich die 19 km schaffe. Denn Ausstiegsmöglichkeiten gibt es morgen nicht, dafür aber schöne Pausen.
      Ich freue mich daher schon auf den Frühling und Sommer.

      AL Syli
      Was für ein Sonntag!
      Meine 19 km lange Wanderung durch Wald und Heidelandschaft hat mich wirklich gefordert.
      Jetzt tun mir die Füße weh und ich habe mir den Kaffee redlich verdient :tee:
      Gelohnt hat sich die Mühe allemal. Zusätzlich zur schönen Landschaft liefen uns Damwild, Wildpferde und Rindviecher über den Weg.
      Die Vögel zwitscherten, als stünde der Frühling an.
      Und das Wetter? Nun, als ich das Haus verließ, nieselte es, aber nur kurz. Und tatsächlich kämpfte sich auch ab und zu die Sonne durch die Wolken. Zum Wandern war das Wetter ideal.
      Ich gebe anderseits zu, wenn ich nicht mit dieser offenen Wandergruppe per Anmeldung mitgewandert wäre, hätte ich mich möglicherweise bei dem insgesamt trüben Wetter in meinem Wohnzimmer verkrochen. Ersteres war definitv die bessere Idee.

      Al Syli
      :girl_witch: liebeSyli
      da hast du heute ja gutes für deine gesundheit getan, wenn ich so könnte wie
      ich wollte würde ich sowas auch mal tun. aber ich schaff nur kleine spaziergänge
      zecks gesundheit mir tut vieles weh. dann wünsch ich dir noch einen entspannten abend mach es dir gemütlich.....
      LG Monika/ monalisa
      Danke, liebe Monika. Auch dir wünsche ich einen guten Sonntagabend.
      Ich finde es wunderbar, dass Du kleine Spaziergänge machst - trotzdem es Dir wegen Deiner Gesundheit schwer fällt.
      Auch ich versuche im Alltag so viel wie möglich zu Fuß zu erledigen - quasi als Spaziergang zwischendurch und immer gegen meine eigene Bequemlichkeit ankämpfend. Hinterher bin ich immer froh, nicht die Bahn oder das Auto genommen zu haben.

      AL Syli
      Liebe Syli,
      darf ich fragen wo du wanderst? das muss ja ein tolles Waldgebiet sein.
      Ich habe heute hier in meinem Heimatort die Wandergrupoe gegoogelt. Sie gehen auch immer Sonntags los, allerdings ist das ein Verein und ich bin nicht so eine Vereinstante. Ausserdem sind alle doch nach dem Bildaufteitt deutlich älter als ich. Mal sehen.
      Ich gehe auch öfter mal alleine los, aber ich merke schon dass es sehr einsam ist, und die Wochenenden sind zurzeit wieder sehr schwer zu ertragen.
      Eine gute Zeit
      Jenny
      Liebe Christine, jetzt musste ich bezüglich des Alters doch schmunzeln. Da ich verständlicherweise für viele Events und Angebote nicht offen war, wandere ich seit einem Jahr jeden Sonntag oder Samstag. Auch ich habe im Internet recherchiert und bin auf Plattformen gestoßen, wo sich Menschen aus der Umgebung finden und sich zu Freizeitaktivitäten treffen können (Sport, Spiel, Kultur, Sprachen, Essen, Feiern... eben alles, was denkbar ist). Natürlich auch Wandern. Bei zweien bin ich angemeldet. Und ein Mensch findet sich immer, der eine Wanderung organisiert. Für mich ist das perfekt. Ich bin nicht allein und muss mich um nichts kümmern. Ich laufe einfach mit. Näher kennen tue ich niemanden. Man trifft sich und trennt sich anschließend - sehr zwanglos. Das Alter liegt bei der einen Plattform 20,30,40 und die Wanderer bei der anderen Plattform 40,50,60.
      Wenn aber mal ein Wochenende kein Angebot eingestellt ist, laufe ich bei einem bevorzugten Wanderverein als Gast mit, also ohne Mitglied zu werden. Und ja, offensichtlich sind dort die Mitglieder alle gemeinsam alt geworden und gefühlt 70,80. Die Damen und Herren sind aber top fit und haben eine Laufgeschwindigkeit, die mir Respekt abnötigt. Alle Varianten sind für mich ok, da es mir in erster Linie um das Wandern geht, aber eben nicht allein. Und was die Fotos anbetrifft .... Ich finde mich selbst auf den Wanderfotos höchst seltsam. Egal, die Menschen, denen ich dabei begegne sind sehr nett und kommen aus verschiedenen Welten und gehen anschließend in ihre eigene Welt zurück.
      Ich sende Dir privat, welche beide Plattformen das sind.

      AL Syli
      Uh, wie kalt!
      Trotzdem bin ich außernahmsweise am Samstag wandern gewesen und nun etwas verfroren heim.
      Irgendwie habe ich den Kälteeinbruch etwas unterschätzt und war statt des bewährten Zwiebellooks nur einfach gekleidet. Zum Glück waren heute nur 8 km angesagt.
      Es war trotzdem sehr schön. Habe viele Wildgänse in der Luft und auf den Wiesen gesehen und einige geschichtsträchtige Orte.
      Jetzt ersteinmal einen schönen heißen Tee und Kaffee und was Leckeres!

      Ich wünsche Euch noch einen guten Samstag,
      Syli
      Da wache ich doch heute früh auf und was sehe ich? Strahlender Sonnenschein, blauer Himmel!
      Eigentlich wollte ich den Sonntag zu Hause bleiben und Haushalt u.a. Notwendiges erledigen.
      Aber wie oft haben wir im Winter so schönes Wetter?
      Zum Glück gab es auch heute ein Wanderangebot und es war fantastisch. Ich habe nicht gewusst, was für schöne, idyllische Ecken es rund um meine Heimatstadt gibt.
      Vorbei an 3 Seen ging es auch u.a. auf einem Bohlenweg durch Moorlandschaft, Fließe und Wälder, die ein Mitläufer als Märchenwald bezeichnete. Bei soviel Gewässer habe ich natürlich sehr viele Wasservögel gesehen. Außerdem kamen wir an einer Wiese vorbei, wo Schafe grasten, die wohl zurückgezüchtet werden. Naja, für mich sahen sie aus, wie alle Schafe :)
      Gebäudetechnisch hat mir eine alte Wassermühle gefallen, die man wohl auch besichtigen kann - außer sonntags.
      Die Wanderung hat mir wieder gut getan. Ich habe in dieser Zeit weder an meine Trauer gedacht noch an andere belastende Dinge. Das Laufen, die frische Luft und die Schönheit der Natur sind für mich die Auszeit, die ich brauche, um neue Kraft zu schöpfen.

      Jetzt habe ich mir einen Kaffee, eine heiße Schokolade und einen Tee gemacht sowie die Füße hochgelegt.

      AL Syli
      Huhu Syli :)
      schön, dass du diese Wanderungen immer wieder aufs Neue machst. Das ist die Trauer-Therapie.

      Hab einen schönen, gemütlichen Abend!


      ......................................................

      "Wir können der Tatsache nicht ausweichen,
      dass jede einzelne Handlung, die wir tun,
      ihre Auswirkung auf das Ganze hat."

      Albert Einstein
    Liebeskummer Sorgen Forum