Kaffeehaus

      Wenn denn da alles vorbestimmt ist, ich mich darauf verlassen könnte das alles von Gott gewollt ist, dann müsste ich keine Fragen stellen, nicht suchen, nicht verstehen, dann müsste ich ja nur vertrauensvoll auf Gott annehmen und das Leid der Trauer einfach ertragen, wie ich befürchte sogar in Dankbarkeit *denk*

      Wie ich meine Kinder aber hätte groß ziehen sollen, so ohne freien Willen, ohne eine Vorstellung was Gott so mit ihnen vorhat, das muss ich mir erst mal vorstellen können.

      Hab ich aber gerade mehr Probleme da mit dem denken als mir lieb ist.

      Macht ihr mal alle schön, alles von Gott so gewollt, weiß ich nicht warum, weiß ich nicht was kommt, warten wir mal ab.
      Ist die Trauer, der Schmerz alles von Gott so mit einberechnet, weil es sonst ja anders wäre, ja bitte was sollte ich denn dann hier schreiben, es gäbe ja keine Fragen, nur eine Antwort - Gottes Wille - also ertrage und jammere nicht *denkdenkdenk*

      Himmel, was mache ich mir dann für einen Kopf, alles ist gut.
      Ich bin anders als vermutet, selten wie erwartet und erst recht nicht wie es andere gerne hätten.


      Licht und Liebe, sind stärker als Tod und Schatten



      Liebe Syli,

      wünsche dir gute Besserung. Du machst das prima! Bewegung und eine gute Einstellung sind Partner, die viel erreichen können.

      AL Frieda


      ......................................................

      "Wir können der Tatsache nicht ausweichen,
      dass jede einzelne Handlung, die wir tun,
      ihre Auswirkung auf das Ganze hat."

      Albert Einstein
      ach je zu spät gefunden, aber ein Kaffee geht immer.
      Die Sonne scheint wieder, sie scheint als ob sie dem Winter nie we´rklich Macht überlassen hätte.

      Wie schön doch das man sich verlassne kann, es kommt, es wird, es bruacht halt seine Zeit.
      Ich bin anders als vermutet, selten wie erwartet und erst recht nicht wie es andere gerne hätten.


      Licht und Liebe, sind stärker als Tod und Schatten



      Hey Syli, wandern klingt doch prima, da gibts doch keinen Grund mit den Augen zu rollen. Es ist schön, dass du etwas hast, was dir Freude und Entspannung bereitet! :)
      Ich war noch nie so richtig wandern (ich würde es eher ausgedehnte Spaziergänge nennen, was ich bisher getan habe) habe aber mal von den 24 Stunden - Wanderungen gelesen und dass es so seine Art Grenzerfahrung sein soll. Das hat mich schon immer gereizt. Vielleicht gehe ich es dieses Jahr mal an, statt Dinge immer nur zu verschieben - das Leben ist ja viel zu kurz. :(

      Einen schönen freien Tag euch allen!
      "Liebe macht Trauer erst möglich." - E. Klepgen
      Hallo Ihr!
      Super wandern! das liebe ich ja auch so sehr! Letztes Jahr im Juni war ich auf dem Pfälzer Weinsteig unterwegs, das ist klasse da. Dieses Jahr geht es in den bayrischen Wald an den Goldsteig für einige Etappen. Leider habe ich nur 1 Woche Urlaub.
      Wünsche Eich einen schönen ersten Mai, ich bin heute glaube ich wieder eher emotional unterwegs, aber das ist auch ok.
      Liebe Grüsse
      Schade, dass wir alle so weit auseinander wohnen, sonst könnten wir glatt eine eigene TVF-Wandergruppe gründen! :) Ich bin auch immer sehr gerne gewandert und die Natur ist für mich mit das Schönste und Heilsamste. Seit dem Supergau bin ich oft durch die Gegend spaziert - längere Wanderungen traue ich mir irgendwie nicht (mehr) richtig zu - mir fehlt ein bisschen das Vertrauen in meinen Körper. Ich merke aber, dass ich das gerne wieder angehen möchte. Ein Kollege von mir ist Wanderführer beim Bonner Eifelverein und hat mir neulich den Wanderplan für die nächsten beiden Monate mitgebracht. Dort gibt es manchmal auch kleinere Wanderungen (8-10 km). Vielleicht kriege ich ja doch mal die Kurve - angespornt durch eure Begeisteung, Syli und Jenny!!! Viel Spaß und Erfolg bei deiner ersten Wanderung als Wanderführerin, Syli - verlauf dich nicht! :)
      richtig gewandert bin ich nur als schülerin. aber spaziergänge, auch längere, habe ich schon immer gerne gemacht. auch in meiner trauer habe ich durch die natur immer sehr viel linderung erfahren, ich muss eh immer mit dem hund raus. inzwischen bremsen mich leider meine füße ziemlich aus mit arthrose und anderen scheußlichkeiten. und auch mein hund wird immer älter und mag nicht mehr gerne längere strecken laufen, vor allem, wenn es etwas wärmer ist. also begnügen wir uns beide mit kleineren spaziergängen und genießen die natur dabei. sie hat wirklich wohltuende, magische kräfte. leider ist bei uns heute das wetter schrecklich, kalt, nass und windig, so schade, wenn man frei hat.
      ich wünsche euch allen trotzdem einen schönen 1. mai.
      eure lucie
      Erinnerungen sind kleine Sterne, die tröstend in das Dunkel unserer Trauer leuchten

      Die Erinnerung ist ein Fenster, durch das wir dich jederzeit sehen können
      ich bin seit gestern auf Sylt...hier ist es auch sehr windig und ziemlich kalt...aber das Meer, die Brandung und das laufen am Flutsaum haben mir zum erstenmal seit 14 Wochen etwas Entspannung und innere Ruhe gebracht. Seit vielen Wochen könnte ich heute Nacht zum erstenmal mit nur zweimal aufwachen schlafen...
      ich wünsche euch allen noch einen schönen restlichen 1. Mai und entspannte Momente wo immer ihr seid...
      das freut mich sehr für Dich JHa, mal richtig durchschlafen und erfrischt aufwachen... das hat was. Fast bin ich ein wenig neidisch, weil ich immer wie gerädert und hundemüde wach werde nach max. 5 h Schlaf insgesamt und dann nicht mehr einschlafen kann.
      Ich komme frühestens Ende Oktober dazu Urlaub zu machen, aber über eine Insel hatte ich auch schon nachgedacht.
      Oder nochmal eine Schiffsreise an der norwegischen Küste entlang so wie ich sie letztes Jahr im Dezember mit Tom gemacht habe, gewissermaßen "Urlaub reloaded" - hätte ich mir am Anfang nicht vorstellen können, aber jetzt kann ich zumindest schon drüber nachdenken. Mal sehen was das gibt...
      .......................................

      - Aufgeben ist keine Option -
      @ Franzi...schade dass du erst im Oktober Urlaub machen kannst...mir hilft die Ursprünglichkeit der Insel und das Meer...ich hatte es gehofft, weil ich hier immer schon Stress und Sorgen hinter mir lassen konnte, sobald man auf dem Autozug über den Hindenburgdamm fährt, glaubt man die Sorgen auf dem Festland gelassen zu haben...
      Hatte aber meine Zweifel ob es auch jetzt „funktioniert“...und ja es hilft, es macht es mir im Moment ein wenig leichter. Ich musste dringend zur Ruhe kommen weil ich zu Hause fast gar nicht schlafen konnte (überwiegend auf der Couch bei laufendem Fernseher...)
      Ich wünsche dir, dass du auch einen Ort findest an dem du Auftanken kannst, denn ich denke wir werden auf diesem Weg der Trauer noch sehr viel Kraft brauchen um uns in diesem anderen Leben zurecht zu finden...
      alles Liebe
      Judith
      :tee: Ja liebe Syli,

      so ein schönes Erlebnis hast du gehabt! Manchmal morgens, wenn ich früh raus gehe, dann riecht es grad wie der Sommer meiner Kindheit. Dann empfinde ich auch diese Erdung, dieses Gefühl von "ja, das ist so richtig gut jetzt". :girl_in_love:

      AL Frieda


      ......................................................

      "Wir können der Tatsache nicht ausweichen,
      dass jede einzelne Handlung, die wir tun,
      ihre Auswirkung auf das Ganze hat."

      Albert Einstein
      @'Syli
      ich freue mich, dass du so einen schönen Tag in ursprünglicher Natur verbringen konntest, die dich geerdet hat. Nicht umsonst gibt es auch im Tourismusbereich den Begriff der „stillen Erholung“. Stille Naturerlebnisse in unberührter, ursprünglicher Natur sei es am Meer, im Wald, auf einer Wiese oder sogar in unserem Garten ist das einzige was auch mir z. Z. innere Ruhe, Erdung, Bewusstsein für das Wesentliche bringt und Zeiten in denen ich Frieden spüre und die ganzen aufgewühlten Emotionen und inneren Stürme zur Ruhe kommen. Gott sei Dank habe ich das (bis auf das Meer) alles direkt vor der Haustür.
      Ich denke das sind auch die Orte, die es uns ermöglichen unseren Lebensmenschen die leider nicht mehr physisch bei uns sind nah zu sein.
      Leider muss man durch die Verpflichtungen des Alltags immer wieder in den Lärm der Welt zurück...
      Ich wünsche uns allen ein gutes Wochenende mit Momenten und Zeiten die uns Erholung bringen, wo immer jeder einzelne sie findet...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „JHa69“ ()

      Hallo Syli,
      habe auch überraschend frei bekommen. Die vielen Überstunden der letzten Wochen sei Dank.
      Also werde ich ein wenig Haus und Garten in Ordnung bringen und dann im Schatten meinen neuen Schmöker geniessen.
      Hier hat es gester; etwas geregnet, aber noch nicht genug.
      In 3 Wochen habe ich Urlaub dann geht es mit Bruder und Schwägerin zum Wandern in den Bayrischen Wald. Der Goldsteig. 4 Etappen bis Passau. Ich werde berichten denn Du bist ja auch eine Wanderin.
      LG
      Jenny
      Ja liebe Syli,

      die Natur hat große Heilkraft für die Seele und natürlich auch für den Körper. Wie schön, dass du so etwas in Berlin erleben kannst. Dieses große Glück haben wenige Menschen!

      Ich möchte nicht mehr raus aus meiner Wohnsituation mitten in der Natur. Es ist wunderschön ... :love: ... selbst jetzt in dieser extremen Trockenheit, alles nimmt sich Raum, egal wie die Umstände sind. Ich lerne daraus auf eine besonders schöne Art.

      Rituale sind für den Menschen da (auch Tiere mögen Rituale). Sie helfen uns über schwere Zeiten hinweg und lassen gute Zeiten noch schöner wirken.

      AL Frieda


      ......................................................

      "Wir können der Tatsache nicht ausweichen,
      dass jede einzelne Handlung, die wir tun,
      ihre Auswirkung auf das Ganze hat."

      Albert Einstein
      Himmel was muss ich gerade schmunzeln, ja ich habe das gemacht, habe eine Mühle, schick bemalt sogar aber deswegen nicht weniger anstrengend.
      Dazu habe ich noch von meiner Uroma die Kaffekanne aus Steingut, mit pasesndem Milschkännchen.

      Erst mahlen und dann warten, bis das alles durchgedrüppellt ist, ja das hat dann wohl was mit besonderem Genuss zu tun.
      Ich für mich meine, der Kaffee schmeckt wirklich besser - vielelicht gerade, weil es mit so viel Mühe und Geduld verbunden ist.

      Wenn ich mir nun vorstelle, dass Besuch angesagt ist, dann sollte auch die Ur - oder oma nicht fehlen, die den halben Morgen damit beschäftig war die Kurbel an dem Mühlchen zu drehen.

      Aber ganz ehrlich, der Duft ist unschlagbar, es gab Zeiten, da haben ich nur wege dem Duft, ein paar Bohnen gemahlen und das Schubfach halb offen stehen lassen.

      Ach ja es war schon anders und die Erinnerungen an Ommas Küche, wie schööön doch.
      Ich bin anders als vermutet, selten wie erwartet und erst recht nicht wie es andere gerne hätten.


      Licht und Liebe, sind stärker als Tod und Schatten



    Liebeskummer Sorgen Forum