Kaffeehaus

      Das habe ich nun davon!
      War die letzten Tage so müde, dass ich - vom Job nach Hause - nur noch kurz lustlos "rumgehangen" habe und zeitig ins Bett. OK, war diese Woche jeden Tag bis 19 Uhr auf Arbeit.
      Trotzdem: Das kann es auch nicht sein... aufstehen, arbeiten, Bett. So auch heute/gestern. Und nun?
      Richtig: Jetzt bin ich zu "Unzeit" wach und kann nicht wieder einschlafen.
      Das nächste Mal gehe ich dann doch lieber nochmal ums Haus und gehe nicht allzu früh ins Bett.

      Nun haben wir schon wieder Wochenende und ich überlege, wie ich es verbringe. Der 1. Mai verlief für mich super - erstmalig als Wanderführerin. Meine Mitläufer waren von der idyllischen Strecke begeistert. Am Ende waren es dann fast 14 km und wurde mit einem Kurzbesuch in einem Cafe beendet. Einer hat sehr schöne Fotos auf die Internetplattform gestellt. Quasi als Erinnerung an diese Wanderung.
      Ein wenig stolz war ich schon auf mich. In Gedanken habe ich schon einen Plan ausgearbeitet, welche Wanderstrecke ich als nächstes anbieten könnte :)

      Wie schon mehrfach erwähnt, hat mich ja die Trauer zum Wandern gebracht, ist mir aber nicht zur Passion geworden. Allein die Natur mit ihrer Schönheit und der heilenden Wirkung haben in mir das Bedürfnis zur Regelmäßigkeit geweckt. Natürlich bin ich mir auch bewusst, dass die Bewegung der Gesundheit förderlich ist. Am liebsten mag ich daher Strecken von 12- max.15 km.

      Bei "meiner" letzten Tour war auch eine 82jährige Dame dabei. Boah, wie fit sie war !? Und dabei so voller Lebenslust. Auch in meinem Alter darf ich Vorbilder haben. Und so habe ich beschlossen, mir von ihr etwas abzugucken.

      AL und passt auf Euch auf
      Syli

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Syli“ ()

      So, dann stelle ich mal eine Kanne Kaffee hin und lade Euch ein :tee:

      :cookie:

      Ich war heute einige Stunden allein zu Fuß unterwegs und bin nochmal vorsorglich die Strecke
      abgelaufen - für die Wanderung am Sonntag - zu der ich eingeladen habe.
      Unglaublich! 5 Seen dicht beeinander - mitten in der Stadt!
      Unterwegs habe ich einfach einige Leute angesprochen und so Wissenwertes über einige Stellen / Orte
      erfahren, die mir bisher unbekannt waren. Damit werde ich nun am Sonntag bei meinen Mitläufern "glänzen".

      Früher war ich an diesem Tag weit weg - in wunderschöner Landschaft mit herrlichen Erlebnissen. Vor einem Jahr konnte ich vor Trauer nichts Schönes sehen. Heute habe ich sehr viel Schönes gesehen.

      Und auch, wenn die Trauer nicht verschwunden ist, möchte ich hier noch einmal bestätigen, dass es nach längerer Zeit möglich ist, ein anderes Leben zu führen - Stück für Stück. Kein himmelhochjauchzend, sondern eine neue innere Ruhe, die es mir ermöglicht, mehr zu sehen als jemals zuvor. Insofern habe ich mich selbst schon verändert und dieser Prozess setzt sich fort.

      Ich habe das "andere Leben" wie wir alle nicht gewollt.
      Aber sich bewusst dem "anderen" Leben zuzuwenden, ihm eine Chance zu geben, hat mir bisher sehr geholfen.

      AL und passt gut auf Euch auf
      Syli

      Neu

      :hi: Es ist ja schon etwas spät, aber für einen Schlummertrunk reicht es.
      Ich stelle dann mal eine Kanne Kräutertee und leckeren Smoothie bereit.

      An diesem herrlichen Sonnentag habe ich wie so oft die Heilkraft der Natur genutzt.
      Am Wegesrand blühte Holunder, so dass es natürlich heute Holundertee gibt und einen
      leckeren Salat mit Löwenzahnblättern.

      Ansonsten bin ich durch die Lauferei angenehm "ausgepowert" und sitze nun auf dem Balkon
      und höre dem Abendgezwitscher der Vögel zu. Noch sind sie ja in der Stadt.

      Ich wünsche Euch einen friedvollen Abend,

      Syli

      Neu

      :tee: Hallo, Ihr Lieben.

      Ich war heute in einer kleinen, aber wunderschönen Naturanlage des Nabu - neben Feldern und Bächen - nicht weit von meiner Wohnung entfernt.
      Dort war kein Mensch. Kein Krawall. Nur die Vögel zwitscherten, die Bienen summten. Ein Storch klapperte ab und zu.
      Die Sonne schien und der Duft von Gräsern und Blumen stieg mir in die Nase. Und Frösche quakten im Teich.
      Nachdem ich einige Zeit dort lesend und "faulenzend" die beruhigende Natur auf mich habe einwirken lassen, hatte ich plötzlich das Bedürfnis, barfuß über das Gras zu laufen. Das hatte ich aus verschiedenen Gründen seit Jahren nicht getan.

      Was für eine Empfindung! Für einen ganz kurzen Moment fühlte ich mich geerdet. Jene innere Stabilität, die ich seit dem schrecklichen Ereignis noch nicht wiedergefunden habe.
      Zurück in die City ist mir wieder einmal klar geworden, welch schädlichen Einfluss das Chaos einer Metropole auf mich hat.

      Dennoch war es ein guter Tag heute.

      AL und passt gut auf Euch auf

      Syli

      Neu

      :tee: Ja liebe Syli,

      so ein schönes Erlebnis hast du gehabt! Manchmal morgens, wenn ich früh raus gehe, dann riecht es grad wie der Sommer meiner Kindheit. Dann empfinde ich auch diese Erdung, dieses Gefühl von "ja, das ist so richtig gut jetzt". :girl_in_love:

      AL Frieda


      ......................................................

      "Wir können der Tatsache nicht ausweichen,
      dass jede einzelne Handlung, die wir tun,
      ihre Auswirkung auf das Ganze hat."

      Albert Einstein

      Neu

      @'Syli
      ich freue mich, dass du so einen schönen Tag in ursprünglicher Natur verbringen konntest, die dich geerdet hat. Nicht umsonst gibt es auch im Tourismusbereich den Begriff der „stillen Erholung“. Stille Naturerlebnisse in unberührter, ursprünglicher Natur sei es am Meer, im Wald, auf einer Wiese oder sogar in unserem Garten ist das einzige was auch mir z. Z. innere Ruhe, Erdung, Bewusstsein für das Wesentliche bringt und Zeiten in denen ich Frieden spüre und die ganzen aufgewühlten Emotionen und inneren Stürme zur Ruhe kommen. Gott sei Dank habe ich das (bis auf das Meer) alles direkt vor der Haustür.
      Ich denke das sind auch die Orte, die es uns ermöglichen unseren Lebensmenschen die leider nicht mehr physisch bei uns sind nah zu sein.
      Leider muss man durch die Verpflichtungen des Alltags immer wieder in den Lärm der Welt zurück...
      Ich wünsche uns allen ein gutes Wochenende mit Momenten und Zeiten die uns Erholung bringen, wo immer jeder einzelne sie findet...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „JHa69“ ()

    Liebeskummer Sorgen Forum