Weißt du was ich meine?

      Weißt du was ich meine?

      Hallo zusammen,
      Mein Name Ist Giasmina ich bin 17 jahre alt (ich weiß ich bin jung), tja ich bin relativ neu hier...
      Aber vor knapp einem halben Jahr ist meine Mutter Gestorben, nun um genauer zu sein hat sie sich umgebracht.
      Und wenn ich so in meinem Umfeld sehe wie die Leute auf mich reagieren und wie ich auf sie Reagiere, merke ich sehr stark:
      Hier versteht dich keiner.... oder wollen mich verstehen.
      Nun da ich auch noch probleme habe mich allgemein Menschen zu öffnen (Familie mit eingeschloßen) kommt eine Therapie überhaupt nicht in Frage... Ich bin in dem sinne Stur :!:
      Naja und da hab ich mir gedacht versuch es mal übers Internet...
      Von vielen habe ich schon gehört es soll helfen.
      Naja, ich will einfach mal so hören, habt ihr ähnliches erlebt, wollt ihr euch irgentwie dazu äußern?
      Lass was da, ich würde es auch selbstverständlich beantworten.
      danke schon mal jetzt :thumbup:
      (ps ihr könnt mir auch einfach so was von euch erzählen XD ich will später psychologin werden und hab das auch so schon gut drauf und höre deswegen auch gerne zu^^)
      Gott gebe mir die Kraft dinge hinzunehmen,
      die ich nicht ändern kann...
      Den Mut dinge zu ändern,
      die ich ändern kann...
      Und die weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
      Hallo Giasmina,

      Therapie hab ich auch keine gemacht .... hier hast du also noch nen Sturkopf :)

      Verarbeitung "muss" irgendwie sein und ich habe für mich selber festgestellt, dass die Anonymität des Netz mir wirklich dabei geholfen hat und noch immer hilft :) .... tja und es hilft tatsächlich ;)

      Wie Leute im Umfeld reagieren ist immer wieder faszinierend .... es gibt wenige, die tatsächlich einfach "da sind" .... mir passiert es oft, dass ich auf Unverständnis oder Verlegenheit stoße .... na ja ... und mich dann eben wieder zurückziehe .... aber ich denke, das kennen viele hier :)

      Und bevor du gleich anfängst alle zu analysieren, guck mal auf dich selber :) - vielleicht gibts da ja doch das Eine oder Andere was du gerne loswerden möchtest ..... hier ist jedenfalls ein Platz dafür

      lieben Gruß
      Kerstin
      „Egal wie tief man die Messlatte des geistigen Verstandes eines Menschen legt, es gibt jeden Tag jemanden der bequem darunter durchlaufen kann!“
      Hi kerstin,
      ich therapiere mich selber nicht so gerne, ich habe sogar gelesen das es die meisten depressiver macht als vorher...
      Und ich beschäftige mich immer gern eher mit anderen problemen als mit meinen eigenen, weswegen ich es auch übers i-net überhaut versuche... zudem analysiere ich leute nicht dierekt , ich gehe als mensch und als mitfühlende auf sie ein und nicht als Hobby Psychologe
      freut mich das du auch ein sturkopf bist xD
      meine sis schüttelt über mich immer wieder nur den kopf, da freut es mich auch einen gefunden zu haben^^
      um wen trauerst du denn wenn ich fragen darf?
      lg giasi :thumbsup:
      Gott gebe mir die Kraft dinge hinzunehmen,
      die ich nicht ändern kann...
      Den Mut dinge zu ändern,
      die ich ändern kann...
      Und die weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
      Hi Giasi,

      na ja .... auf dich selber gucken, heißt ja nicht gleich "therapieren" :D .... einfach mal schauen : was fehlt mir ? wo könnte ich mir das holen ? was brauche ich ? wer gibt mir das ? u.s.w.

      Um wen ich trauere ???? um viel zu viele Giasi :( - vielleicht mach ich auch deshalb oft einfach nur dicht .... will das alles nicht mehr an mich ranlassen.

      Lass deine Sis ruhig den Kopf schütteln... jeder hat seine eigene Art mit Trauer umzugehen (und ehrlich gesagt find ich den "sturen" Weg nicht gerade verkehrt :D ) - Hauptsache du lässt der Trauer ab und zu ein bisschen Raum und verdrängst sie nicht vollkommen :)

      lieben Gruß
      Kerstin
      „Egal wie tief man die Messlatte des geistigen Verstandes eines Menschen legt, es gibt jeden Tag jemanden der bequem darunter durchlaufen kann!“
      hallo kersitn,
      selbst solche einfachen sachen fallen mir schwer,
      ich habe schon oft versucht mich mit mir auseinander zu setzen, es endet damit das ich den ganzen tag wie ein zombie rumlaufe, und auf nichts reagiere.
      Und ein ergebnis hat es meistens nicht...
      Und ich will meinen freunden und meiner kleinen familie nicht zumuten müssen mich so zu sehen.
      Ich bin nämlich ein freudiger mensch, ich freue mich über die kleinsten sachen, und stecke alle damit an, und nachdem tod meiner mutter, als ich in dieses tief gesunken bin, ist mir aufgefallen wie ich die anderen mitzog...
      Deswegen denke ich lieber nicht an mich, weißte was ich mein.
      Das tut mir leid wenn du um viele personen trauerts... ich berwunder es das du trotzdem so stark bleibst.
      danke dir,
      giasmina
      Gott gebe mir die Kraft dinge hinzunehmen,
      die ich nicht ändern kann...
      Den Mut dinge zu ändern,
      die ich ändern kann...
      Und die weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
    Liebeskummer Sorgen Forum