... und plötzlich ist alles anders...

      ... und plötzlich ist alles anders...

      Hallo ihr Lieben,

      ich bin neu hier. Kurz zu meiner traurigen Geschichte.
      Mein Lebenspartner und große Liebe (28) verstarb am 03.06.2016 plötzlich und unerwartet in der Nacht an Herzversagen. Seit dem frage ich mich, ob das Leben überhaupt noch einen Sinn hat?! Das schlimme ist wir hatten zwei Tage zuvor Meinungsverschiedenheiten, die wir leider nicht aus dem Leben räumen konnten. Wie gerne würde ich ihn jetzt sagen, dass es mir unendlich leid tut und ich mich nie wieder mit ihm "streiten" möchte. Ich würde so gerne schreien alles raus lassen aber ich versuche so gut es geht für unseren zwei Jährigen Sohn zu funktionieren. Er fragt jeden Tag nach seinem Papa und mir bleibt nur jeden Tag die gleiche Antwort. Er ist dort oben im Himmel und passt auf dich auf! Er war so stolz auf den Kleinen. Jeden Tag frage ich mich, warum hat Gott uns auserwählt? Wie waren doch noch eine so junge Familie, die noch so viel vor hatte. und nun liegt bei mir alles in Scherben. Das einzige was mich wirklich noch lachen lässt ist unser Sohn. Er ist so voller Lebensfreude und vor allem so stark. Zum Glück habe ich auch meine Freunde um mich herum, die versuchen mich jeden Tag auf zufangen aber leider kann mir Niemand diesen verdammten Schmerz und diese inne Leere nehmen. ich hoffe das ich irgendwann wieder positiv in die Zukunft blicken kann und mit einem Lächeln an unseren gemeinsame Erinnerungen denken kann.
      Es gibt Dinge im Leben, die müssen wir akzeptieren.
      Von verkraften war nie die Rede.
      :(
      Das tut mir unendlich leid und ich drück dich einmal ganz fest, wenn du magst. Ich weiss, wie du empfindest und du hast recht der Schmerz tut so weh und die Einsamkeit und die Leere lassen sich nicht füllen. Dein Schatz wird wissen, dass dir euer Streit unendlich leid tut. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir unsere Lieben bei uns tragen..... sie sind immer bei uns, solange wir das brauchen. Das tröstet mich ein wenig in meiner Trauer, nicht immer, aber manchmal.
      Ich habe mir eine Trauerbegleitung gesucht und es hilft mir atsächlich über meinen Schmerz, meine Wut, meine Leere, meine Ruhelosigkeit zu reden. Vielleicht wäre das auch etwas für dich.

      Fühl dich umarmt
      Claudia
      So wie du warst, bleibst du hier. So wie du warst, bist du immer bei mir <3
      Hallo,ich möchte mich Christrose anschließen,mir tut es auch sehr leid ,sei in Gedanken von mir gedrückt...ich weiß wie schlimm das ist.Mein Mann ist auch einfach umgefallen und keiner konnte ihn retten,es ist ein unsagbarer Schmerz man weiß einfach nicht was man machen soll....ich fühle mich auch sehr einsam und er fehlt mir sehr...du hast deinen kleinen Sohn und er braucht dich jetzt sehr,er vermisst ja auch seinen Papa...mach dir keine vorwürfe wegen Streitereien die kommen in jeder Ehe mal vor und bei so jungen Partnern sind die Meinungsverschiedenheiten eher der Fall...schreib hier im Forum das hilft,mir hilft es immer wenn ich ein tief habe...liebe Grüße Merry
    Liebeskummer Sorgen Forum