Der letzte gemeinsame Abend

      Der letzte gemeinsame Abend

      Hallo geliebter Jenseitsmann ❤,
      heute vor einem Jahr haben wir den letzten gemeinsamen Abend verbracht. Wir wussten es nur nicht. Ich zünd dir ein Kerzlein an und hoffe, dass der morgige Tag nicht so schlimm wird. Er wird schwer, dass weiß ich aber durch meinen Umzug übermorgen bin ich sehr stark in Stress und dadurch habe ich gar keine Zeit groß über das Geschehene nachzudenken.
      Wir spüren uns morgen in der Kirche. Bus dahin leuchtet das Kerzlein für dich.
      Ich werde dich immer in mir tragen.
      In Liebe ❤
      deine
      XXXXXXXX


      Irgendwie bekomme ich vom Handy aus keine Kerze eingestellt. Vielleicht stellt ja jemand anderes für uns ein Kerzlein auf.
      Dankeschön.
      :kerze4: hier ist eure kerze, ich schicke eine umarmung :knuddeln: und gute gedanken
      Erinnerungen sind kleine Sterne, die tröstend in das Dunkel unserer Trauer leuchten

      Die Erinnerung ist ein Fenster, durch das wir dich jederzeit sehen können
      Liebe Allesanders,
      auch ich stelle eine Kerze für Deinen lieben Schatz dazu. Es berührt mich immer sehr, wenn ich hier lese und auch ich kann immer noch nicht begreifen, was und warum alles so geschehen ist. Ich denke, man wird wohl immer damit zu kämpfen haben und immer wieder kommt die Traurigkeit. Aber die Zeit hält nicht an, sie läuft, als ob nichts geschehen ist. Leider.
      Ich wünsche Dir, dass alles mit Deinem lUmzug gut geht und denk daran, überschätze Deine Kräfte nicht, Dein Körper macht nicht alles mit.
      Trotz allem und trotz Traurigkeit wünsche ich Dir noch einen angenehmen Sonntag.
      Mit einer lieben Umarmung von Berit. :kerze1:
      :kerze1: Ihr Lieben,
      danke für eure Kerzen.
      Bis gerade hatte ich garkeine Zeit um hier zu schauen und auch jetzt mache ich nur eine kurze Pause.
      Heute Morgen waren wir zum Seelenamt in der Kirche. Meine Mama, meine große Tochter mit Freund, meine Schwester mit Schwager und ich mit meinem Lebensgefährten.
      Nach der Messe ging es noch kurz zum Friedhof und danach haben mein neuer Partner und ich noch fleißig "geruppt" hier im Haus. Zwischendrin waren wir noch in der neuen Wohnung letzte Hand anlegen und nun bin ich alleine wieder im Haus um noch die Schränke aus- und die Couch abzuwaschen. Außerdem sieht der Boden unter der Couch echt gewöhnungsbedürftig aus. Er muss also auch noch gereinigt werden. Danach muss ich noch draußen die Waschküche in Ordnung bringen denn morgen sollen auch der Trockner und die Waschmaschine mit.
      Alles in Allem habe ich recht wenig Zeit über das Geschehene nachzudenken.
      Gerade kamen zum ersten Mal die Tränen heute und ich habe daran gedacht, dass mein Mann zu dieser Zeit schon gestorben war nur wir wussten es noch nicht. Wir wiegten uns in Sicherheit und hatten keine Ahnung wie sehr sich unsere kleine heile Welt verändert hatte.
      Nun möchte ich auch für meinen Schatz noch eine virtuelle Kerze aufstellen.
      ​Lieber XXXXXXX <3 du fehlst so unsagbar und ich vermisse dich, deine Art und unsere besondere Vertrautheit die durch viele gemeinsame Jahre gewachsen ist. Ich vermisse es jemanden zu haben der mich in und auswendig kennt und mit dem ich ohne Worte wechseln zu müssen kommunizieren konnte.
      Ein Jahr ist eine lange Zeit in der sehr viel passiert ist und doch ist letztes Jahr an diesem Tag so unsagbar viel mehr passiert.
      Ich liebe dich <3
      deine
      XXXXXXXX
      ”Komm Schicksal setz dich zu mir.
      Lass uns über mein Leben plaudern.
      Ich hätte da so einige Ideen.“
    Liebeskummer Sorgen Forum