Der Schmerz ist nicht auszuhalten...

      Liebe Silly
      ich bin Lisa und bin neu hier. Ich habe mich seit gestern durch die verschiedenen Beiträge gelesen und ganz besonders hat mir Deine Art zu schreiben gefallen.
      Ich habe nach 25 wundervollen gemeinsamen Jahren erst vor wenigen Wochen meinen Mann verloren. Als ich Deine Zeilen und auch die der anderen gelesen habe, habe ich in Vielem auch mich wiedererkannt, was ich gerade durchlebe. Gestern habe ich mich bei ein paar Foren umgesehen und bin dann im guten Sinne hier hängen geblieben. Die Art, wie sich hier über Trauer und Verlust ausgetauscht wird, sagt mir sehr zu. Es tut gut, sich mit Menschen auszutauschen, denen es genau so ergeht.

      Ich freue mich auf weiteren Austausch mit Euch.
      Liebe silly,ich lese mich auch durch die Foren,und ich leide mit.ich schreibe nicht viel,ich muss erst mit meiner Trauer versuchen fertig zu werden.es sind immer kleine Schritte die ich mache.heute war mein erster Arbeitstag, ich habe ihn eigentlich ganz gut bewältigt,bin auch etwas länger geblieben,weil zuhause wartet ja keiner.der Austausch hier hilft mir sehr viel.LG.Ilse
      Hallo Ihr Lieben,

      ja, ich bin auch noch da.....
      Nach einem ewigen Auf und Ab bin ich mal wieder soweit. Ich kanns kaum aushalten, habe heute einen extrem schlechten Tag. Krieg kaum Luft. Ich denke immer, das kann doch nicht wahr sein, vor kurzem warst Du noch bei mir, dann warst du knapp einen Monat krank, hast dich nicht wohl gefühlt, trotzdem bis zum Schluss gearbeitet, dann nach Rat des Hausarztes ins Krankenhaus und nur 2 Monate später bist Du nicht mehr !!!!! Ich kann es einfach nicht verstehen, ich krieg es einfach nicht in meinen Kopf!!! Was ist da passiert ??? Ich guck die Fotos an und denke, das ist doch grade erst gewesen.... Mein ganzes Leben ist kaputt und mein Mann darf nicht mehr hier sein, seine Enkel nicht mehr sehen usw usw.....
      Kann man nicht aus diesem abschäulichen Traum endlich aufwachen???
      Mach, das dass aufhört !!!!!
      :kerze4: Ich vermisse dich so sehr... <3 <3
      Liebe Silly,
      Ich habe meinen Mann am Montag beigesetzt. Es kamen viele Menschen und ich sah, daß ich nicht allein bin mit meinem Schmerz. Viele haben mit mir geweint. Es tat mir gut.
      Vielleicht geht es dir ja auch so. Es ist trotzdem schwer, aber du bist nicht allein.

      Ich fühle manchmal gar nichts mehr und dann erfasst mich der Schmerz wie ein Güterzug und raubt mir den Atem.
      Ich weiß nicht was werden soll... Ein Tag nach dem anderen und abwarten. Der Seele Zeit lassen. Ich hoffe sie wird es bei uns allen irgendwie regeln.
      Guten Morgen, Ihr Lieben..
      Danke für die Anteilnahme..
      Das ist verrückt.. sitze seit gefühlten Stunden hier im Wohnzimmer und schaue Nachrichten, und dies lautlos..
      Meine Nerven liegen blank...mein Körper zittert wie Espenlaub...Mehr Wärme gibt die Heizung nicht her...Der Magen rebelliert...die Stiche im Herzen wie eh und je.. alle Symptome aktiv.. warum.. man hätte ausgerechnet heute mal ne Pause einlegen können.. ach Mensch, alles traurig..
      Es regnet wie vorher gesagt.. ja,der Himmel weint und ich seit Stunden auch...Es tut nur weh..
      Heute Mittag werde ich meinem Liebsten ganz nah sein...ich habe mir vorgenommen, die Urne ein kleines Stück bis zur Lärche zutragen.. wenn ich meine fliehenden Hände nicht im Griff bekomme.. wird das wohl nichts werden...mal schauen.. Danke das ihr für mich da seid...lg
      ES gibt Momente im Leben, da steht die Welt für einen Augenblick still
      und wenn sie sich weiter dreht, ist nichts mehr wie es war.
      Liebe SILLY,
      ich muss heute schon den ganzen Tag an dich denken.
      ​Ich hoffe du hattest die Kraft die Urne zu tragen. Ich habe die Urne meines Mannes auch getragen, aus der Kirche, auf dem Friedhof zum Grab und ich habe sie auch in die Erde gelassen. Mein letzter Liebesdienst für ihn.
      ​Ich wünsche dir, dass du den Tag gut überstehst.
      Leider ist mit der Beerdigung nicht alles vorbei. Wie auch?
      Es steht dir noch eine lange schwere Zeit bevor.
      Ich drücke dich mal virtuell.
      LG
      allesanders
      ”Komm Schicksal setz dich zu mir.
      Lass uns über mein Leben plaudern.
      Ich hätte da so einige Ideen.“
      Liebe Silly, auch ich habe dich in meinen Gedanken, so schwer, der Himmel weint mit.
      Ich konnte die Urne meines Sohnes nicht selbst, das tut mir heute noch weh, ich wäre mit ihm auf und davon *denk*

      Habe aber dann meine Mama und meinen besten Freund selbst tragen dürfen und können, ja ich konnte das, irgendwie als hätte ich mich überwunden der Angst die Stirn geboten und meinem Sohn in Gedanken gesagt, schau, ich kann, heute würde ich dich auch tragen.

      So schwer das alles ist, wie ich eben schon schrieb, was bleibt uns als ein leises - ich weiß und ein liebes *drück*
      Ich bin anders als vermutet, selten wie erwartet und erst recht nicht wie es andere gerne hätten.


      Licht und Liebe, sind stärker als Tod und Schatten



      Guten Morgen, Ihr Lieben....
      Ich kann mich immer nur wiederholen...ohne EUCH ALLE...würde es mir noch miserabler gehen und mir geht's echt mies.. Das Haus ist wieder leer..Silly hat den schweren Bleimantel wieder um gehangen bekommen, der da besteht aus Einsamkeit, Verzweiflung und die tiefe Leere in mir...ich spüre mich selbst kaum...Die schwere Last täglich zu ertragen ist grausam..
      Tja, wo fange ich an...? Kaum ist die Urnenbeisetzung vorbei.. gibt es schon wieder so einen Tag ,der mit wahnsinnigen Schmerzen gefüllt ist... Mein Liebster, hat heute Geburtstag...die Sehnsucht nach ihm, kann ich nicht in Worte fassen, habe Kerzen angezündet und den Urnenschmuck im Haus, ein Foto vom Liebsten aufstellen? Oje... dies geht leider noch nicht...ich schaffe es nicht..noch nicht..
      Geht es Euch auch so?
      ES gibt Momente im Leben, da steht die Welt für einen Augenblick still
      und wenn sie sich weiter dreht, ist nichts mehr wie es war.
      Die Urnenbeisetzung war sehr privat und persönlich ...es gab nur eine Fremde in unserem Kreis ..das war die Försterin ..die sich aber sehr diskret, ganz weit zurück gezogen hatte.. Sie war sehr nett, beinahe liebevoll...Bei den Gang zur Lärche..fielen mir Snoopos(Holger) Worte ein..unfassbar ,wie kann ein erwachsener Mensch in so einer kleinen Urne Platz finden.. Sohnemann war echt tapfer, er hat die Trauerrede gehalten(Wir wollten keinen Pfarrer oder Bestatter hinzu holen.. der meinen Liebsten gar nicht kennt und die Rede einfach so runter rattert,oder Hauptsache, der Job ist erledigt) NEIN, wir wollten es so intim wie möglich haben...Die lange Trauerrede hatten wir in 3Absätzen gestaltet..zwischen den Absätzen gab es Wunschtitel von meinem Schatz.. Beim 2Musiktitel, der auf deutsch übersetzt.. Klang der Stille heißt.. ist etwas seltsames passiert, auch ich habe es wahrgenommen, aber keine Verbindung aufbauen können..es waren vielleicht 6 oder 7 Sekunden.. eine Windböe ging durch die Bäume...es regnete sehr,sehr viele Blätter.. einige schauten gen Himmel, ich auch..er war gefüllt mit Herbstlaub, Hunderte aber Hunderte Blätter fielen zu Boden...danach war es wieder so was von Windstill..so wie vor der Musik..(diesen Titel sollten wir bis zum Schluss abspielen lassen) hier und da mal ein paar Blätter...Ich wurde gestern darauf hin von meinen Gästen angesprochen.. ich bin nicht so der Typ für Übersinnliches...Gibt es etwas zwischen Himmel und Erde...oder war es nur reiner Zufall? Ich werde es nie erfahren...Auf jeden Fall wurde die Urne auch von UNS.. seinen Liebsten ins Erdreich gelassen und später auch zu gemacht.. wir hatten der Försterin den Job abgenommen.. wenn ich die Beisetzung, Revue passieren lasse...war ALLES gut..so wie wir uns das vorgestellt hatten..so nun muss ich erst mal raus..kann nicht mehr weiterscheiben..es tut sehr,sehr weh...Wieviel Tränenflüssigkeit besitzt ein Mensch...muss doch irgendwann mal versiegen...
      ES gibt Momente im Leben, da steht die Welt für einen Augenblick still
      und wenn sie sich weiter dreht, ist nichts mehr wie es war.
      Liebe Silly,

      es freut mich, dass die Urnenbeisetzung ganz nach euren Wünschen abgelaufen ist. Ja, ich glaube, dass es was zwischen Himmel und Erde gibt, das wir nicht erfassen können.

      Übrigens, ich hab mich sehr lange schwer getan, ein Foto von meinem Mann anzuschauen. Inzwischen geht das wieder. Und Tränen haben wir extrem viel. Ich kann gar nicht sagen, wie viele Tränen ich seither vergossen habe, es ist eine Unmenge. Lass dir Zeit, weine wann immer du weinen willst. Es wird mit der Zeit besser werden. Aber ganz ohne Trauer oder zumindest der Sehnsucht nach unserem Lieben wird es glaub ich nie gehen.

      Liebe Grüße

      Claudia
      Liebe LisaLila....
      Vielen lieben Dank, für die tollen Zeilen...ich drück dich mal ganz lieb und fest...es ist schwierig alles in Worte zufassen,..
      Wie geht's Dir? lg
      ES gibt Momente im Leben, da steht die Welt für einen Augenblick still
      und wenn sie sich weiter dreht, ist nichts mehr wie es war.
      Liebe Claudia...
      Wir sind uns sehr ähnlich aber lieb gemeint.....ganz sicher werden hier noch Fotos von meinem Schatz aufgestellt werden...aber die Zeit ist noch nicht da..das wäre für mich gerade der Untergang...brauche nur die Augen schließen...aber diese Bilder sind nicht schön..
      Bin seit 5h wach und laufe stetig hin und her.. die Zeit rennt überhaupt nicht, sagt man doch stets...zu seinem Geburtstag waren wir nie Zuhause, oder wie ich jetzt, ALLEINE..Was will ich hier..
      Also ganz ehrlich, alle von Euch.. diese Tortur der Trauer geschafft haben...bewundere ich...bei mir stagniert es..ich weiss es braucht Zeit und Geduld...die kann ich momentan nicht aufbringen...weil ich den Schmerz nicht mehr ertragen kann...ich habe nur noch Sehnsucht nach meinen Schatz...
      ES gibt Momente im Leben, da steht die Welt für einen Augenblick still
      und wenn sie sich weiter dreht, ist nichts mehr wie es war.
      Liebe allesanders...
      Wie recht du hast...mit der Beisetzung ist es nicht getan...Könnte laut schreien ..es würde mir eventuell für einen Moment eine Erleichterung bringen... meine Nachbarn denken.. ich sei durch geknallt...
      Ich weiß nicht, wohin mit mir.. keine Lust raus zugehen...hoffe es geht mir später etwas besser...lg
      *drück dich lieb, wenn auch nur virituell*
      ES gibt Momente im Leben, da steht die Welt für einen Augenblick still
      und wenn sie sich weiter dreht, ist nichts mehr wie es war.
      Liebe silly- gib dir Zeit, dir und deiner Trauer - denke jetzt erst einmal nur von Stunde zu Stunde! Bei dir ist alles noch so frisch, und der Schmerz und die Realität kannst du unter Umständen noch gar nicht zulassen ... Trauer braucht Zeit und der Schmerz im Anfang scheint nicht aushaltbar zu sein - und doch ist er es! Hab Geduld mit dir!
      Wenn dir nach schreien ist, dann mach es! Schrei und brüll so laut wie du kannst, es befreit - das weiß ich aus eigener Erfahrung! Wen interessiert es, was die Nachbarn denken? Haben sie ihren Mann verloren, oder kennen Sie den Schmerz?? Nein?! Also ... ...
      das du noch kein Foto sehen kannst, finde ich völlig normal! Ich habe es nach 3 Monaten zum ersten Mal probiert - ging gar nicht. Dann immer mal wieder versuche, und das Foto landete immer wieder in der Schublade - und irgendwann habe ich es ertragen und so viel geweint, wieder einmal ... und dann kam irgendwann ein gemeinsames Foto dazu. Trauer braucht so viel Zeit ...
      ich wünsch dir alles Gute und viel Kraft
      liebe Grüße
      Was man tief im Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren. J.W. v. Goethe
      Alles war selbstverständlich - nur das Ende nicht
    Liebeskummer Sorgen Forum