Ein "Altes-Hasen-Tagebuch" mit der Möglichkeit, auch mal zu antworten

      ich glaube auch dass ich verstehe was Du meinst liebe Frieda :knuddeln:
      ....
      allerdings bin ich zu unterbelichtet um das "dislike" nachvollziehen zu können
      ?(
      .......................................

      - Aufgeben ist keine Option -

      Neu

      Fange an, den Menschen um mich herum wieder näher zu kommen, habe wieder Vertrauen, gebe ihnen und mir die Gelegenheit, miteinander zu sein.

      Am Anfang der Trauer hatte ich genau davor Angst: wenn die Menschen um mich herum "wieder was von mir wollen"! :huh:

      Ich wollte einzig und allein, dass mein geliebter Mann etwas mit mir zu tun haben will, sonst niemand, nichts und niemand!

      Ich befand mich in einer Art "Trauerblase", die nicht platzen durfte. Sie ist auch nicht geplatzt, sondern die Blasen wurden immer kleiner.

      Jetzt merke ich, wie die Kritik (und Angst) diesen Menschen gegenüber, die nun einmal jetzt um mich herum sind, viel weniger wird. Im Gegenteil, ich finde meine Mitmenschen nun relativ liebenswert. ^^

      Es hat wirklich gedauert. Es fühlt sich richtig an.


      ......................................................

      "Wir können der Tatsache nicht ausweichen,
      dass jede einzelne Handlung, die wir tun,
      ihre Auswirkung auf das Ganze hat."

      Albert Einstein
    Liebeskummer Sorgen Forum