Ich trauere um meine Geliebte Verlobte

      Ein liebes Willkommen hier bei uns.
      Da fallen mir die Worte schwer, was ich auch schreiben würde, nichts wohl, das gerade trösten könnte.

      Was du tun sollst, auch das ist schwer gerade, so von hier aus, nur solltest du dich auf keinen Fall in Selbstvorwürfen verlieren.
      Nichts ist gut gerade, es lässt sich daran aber nichts ändern.

      Stark sein, so leicht geschrieben hier, habe ich ja selbst nicht vergessen, wie das Leben aus dem Nichts in Scherben vor einem liegt.
      Ich traue mich kaum zu schreiben, aus dem Koma an den Folgen nun verstorben.
      Sie hat es nun geschafft, wie blöde sich das gerade liest, auch wenn ich für mich eine Situation erlbete, in der ich um Erlösung für einen lieben Menschen bat.

      Zu früh denke ich aber, wie immer, wenn das schiksal zuschlägt, ist es zu früh, man ist nie bereit, nich vorbereitet auf das, was so ein Verlust auslöst.

      Es muss ja erst einmal ankommen, so frisch, wie soll man da einen Gedankne fassen als alles einfach nicht fassen zu können.
      Ich wünsche immer was, alles was es gerade für dich braucht, vor allem aber Menschen, die einfach da sind, an die du dich da bei dir wenden kannst.
      Und gerade wird mir wieder bewusst, wie hilflos man sein kann, die Worte fehlen, ein das ist alles so schlimm, wie helfen - egal wie lange ich in dem Thema Trauer schon unterwegs bin.

      Mit einer lieben Umärmelung,
      Funny.

      Ich kann mir ja nicht anmaßen etwas zu wissen, und in erster Linie gehe auch ich davona us , alles
      ,
      Ich bin anders als vermutet, selten wie erwartet und erst recht nicht wie es andere gerne hätten.


      Licht und Liebe, sind stärker als Tod und Schatten



      Auch von mir herzliches Beileid.
      Als mein Mann vor einem halben Jahr nur 6 Wochen nach der Krebsdiagnose verstarb, stand ich an der gleichen Stelle, an der Du jetzt stehst. Und es gibt noch ganz viele Tage, an denen ich das gleiche denke, wie Du jetzt, "Warum er?, "Warum konnte er sich nicht erholen?" und "Warum konnte er nicht noch ein bisschen länger bleiben?"

      Aber mittlerweile gibt es auch die Tage, an denen mir klar wird, was für ein Glück er hatte, so schnell und ohne lange Leidenszeit gehen zu dürfen.
      Schlimm für unseren Sohn und mich, aber voller Gnade für ihn. Wenn er weitergelebt hätte, hätte er nichts mehr tun können, was sein Leben ausgemacht hat!
      Ich weiß nicht, welche Verletzungen Deine Verlobte hatte, aber hättest Du ihr gerne zugesehen, wenn sie ein Pflegefall gewesen wäre? Oder ihr ins Gesicht gesehen, wenn sie Dich gefragt hätte "Warum ich?"

      Mir ist klar, das ist noch zu früh es so zu sehen, aber ich wünsche Dir, dass Du diesen Weg auch gehen kannst.
      Aber glaube mir, auch wenn ich zu dieser Erkenntnis gekommen bin, vermisse ich meinen Mann jeden Tag!
      Trotzdem hängt man erstmal bei der Frage fest, warum der geliebte Mensch jetzt schon gehen musste. Egal wie die äusseren Umstände gewesen sind. -
      Ich habe auch damit gekämpft und tue es immer noch. Eine wirkliche Antwort darauf gibt es nicht....man kann es Schicksal nennen, aber uns, den Zurückgebliebenen ist das kein Trost. Wir sind am Boden...

      Mein Verlust ist nun mehr als 3 Monate her und es hat sich schon etwas in meiner Trauer verändert. Dennoch vermisse ich ihn unendlich und wünsche mir er wäre wieder bei mir, genauso wie ganz am Anfang. - Es ist ein langer schwerer Weg durch die Trauer den man letztendlich nur alleine gehen kann...

      Darum kann ich mir für dich nur wünschen, dass du liebe Menschen um dich hast, die dich verstehen, bei dir sind, dir zu hören und dir das Gefühl geben, dass du nicht allein bist in deinem Schmerz und dir auf diesem Weg durch ihr Verständnis beistehen.

      Und hier kannst du schreiben was dir auf der Seele brennt, es wird verstanden weil es uns allen so geht. Mir hilft das sehr und ich hoffe, du findest hier etwas Trost und Hilfe durch unsere Gedanken und Antworten.

      Ich wünsche dir viel Kraft

      LG
      Och menno, das war mein erster Gedanke beim lesen, das deine Liebste lieber Nico , morgen/ also heute Geburtstag hätte.
      Schwer sind sie, die besonderen Tage, nichts was ich schreiben könnte, würde es dir einfacher machen.

      Vieleichthilft es, das die Tage vor einem besonderen Tag, schwerer scheinen als sie dann sind.

      Der erste Geburtstag ohne sie, so kurz nachdem sie aus dem Leben gegangen ist.
      Wenn die Seele den Körper verlässt, so habe ich gelesen, lässt sie allen Schmerz hinter sich - sie wird einen Geburtstag ohne Koma haben, ohne Schmerzen oder sonst etwas, das ihren Körper belastet hat - in Frieden - wiso ich so etwas schreibe, weil ich nicht anders glauben kann, das ich nicht daovn ausgehe, das dann alles vorbei sein wird, wie andere es für sich glauben können.

      So habe ich aber natürlich nur meinen Glauben und könnte keine Frage nach dem wo sie, wie sie ist beantworten könnte.
      Das erst werde auch ich erst wissen, wenn sich meine Seele irgendwann auf die Reise macht.

      Natürlich kann ich nichts einschätzen, ich wünsche dir einfach die Kraft, die der Tag braucht.

      LG
      Funny.
      Ich bin anders als vermutet, selten wie erwartet und erst recht nicht wie es andere gerne hätten.


      Licht und Liebe, sind stärker als Tod und Schatten



      Heute ist ihr 24 .Geburtstag den sie leider nicht mehr mit erleben kann ich weiß es macht mich so fertig und Frage mich immer noch wieso musste der Unfall passieren ,hätte ich Vorfahren sollen ,hätte ich es verhindern können das geht mir alles nicht aus dem kopf auch die Bilder von dem Unfall

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „nicolein1992“ ()

      Lieber Nico !
      Auf keinen Fall sollst du solche Gedanken haben,das möchte deine Verlobte auch nicht.Stell dir ein Foto hin und rede mit ihr, so mache ich es und da geht es mir auch immer etwas besser.Ich habe auch ein Foto in meiner Tasche und somit ist mein Mann auch immer dabei.
      Dir alles Gute und sehr viel Kraft und deine Gedanken ,bitte vergesse sie !!!!!!!!!!!

      LG Christine ?( ?(
      Lieber Nico!
      Warst du bei dem Unfall dabei ?und machst du dir Vorwürfe darüber.Ja da kann es schon erdrückend sein.Aber trotz allem darfst du dich nicht damit fertig machen.Es ist sehr schwer die Situation zu verstehen aber lenke dich mit irgend etwas ab oder vielleicht kannst du auch mit einem besten Freund darüber sprechen.Ich weiß es ist erstmal eine sehr schwere Zeit aber glaub daran es wird bestimmt mit der Zeit auch etwas leichter.

      Es ist schwer zu verstehen,das jeder muß nun den Weg alleine gehen.

      Bleib stark du schaffst es
      LG Christine
    Liebeskummer Sorgen Forum