Ich bin neu hier, habe vor vier Wochen meinen Mann verloren

      Hallo,
      solche Familienfeiern sind sehr hart, und es wird auch oft erwartet, jetzt ist doch Zeit vergangen, da muß man doch drüber weg kommen. Geht nicht, wenigstens bei mir. Manchmal glaube ich es gar nicht, dass er tot ist, oder mir gaukelt das Gehirn so was vor, als Therapie dagegen, es nicht zu vergessen, schaue ich dann sein Foto an, welches der Bestatter im Sarg vor der Verbrennung gemacht hat, das hatte ich mir gewünscht. Ach ist das eine Scheiße, ich versteh nicht was uns passiert ist, dabei sind wir nicht alleine. Aber es ist für mich so sehr schwer, er fehlt mir. Ja, Sempre, diese egoistischen Gedanken hab ich oft, ich will kein neues Leben, ich will mein altes zurück und meinen Mann und auch keinen anderen "neuen", das will ich nicht.
      Viel Kraft und eine Umarmung für uns alle.
      Glück auf! an alle hier.
      War lange nicht da. Seit meinem Verlust sind unglaubliche 41 Monate vergangen. Ich bin noch hier und trage mein Päckchen mit wachsender Gelassenheit. Die Trauer und die Zuversicht halten sich einigermaßen die Waage. Mittlerweile habe ich meinen 60. Geburtstag überstanden. Habe keine Feier ausgerichtet, wollte niemanden sehen, auch die Kinder nicht. Aber ich war auf dem Friedhof, habe mit meinem Mann angestoßen.
      Bleibt alle stark. Die Zeit heilt nicht alle Wunden, aber sie werden kleiner.
    Liebeskummer Sorgen Forum