...meinen Schwieger/Zweit-Papa

      ...meinen Schwieger/Zweit-Papa

      Es ist bald ein Jahr her, dass wir meinem Schwiegervater die Hand gehalten haben bis er "auf die andere Seite" ging. Wobei diese Verharmlosung wie hohn klingt. Diesen wundervollen, lustigen, starken Mann, der alles konnte und dem nichts Angst machte dabei zuzusehen wie er immer weniger wurde und letztlich seinen kampf gegen das was unweigerlich mit ihm passierte. Ein Kampf gegen Windmühlen. Er hatte 15 Jahre erfolgreich und tapfer gekämpft aber die letzten Monate waren grausam und hoffentlich das schlimmste was ich je miterleben musste. Wenn ich meinen Mann oder meine Schwiegermutter betrachte denke ich dass ich kein Recht auf trauer habe. Viele in diesem Forum schreiben viel tragischere Erfahrungen. Ich weiß nicht ob man die schwere des Verlustes irgendwie abwiegen kann aber den Vater/Ehemann zu verlieren wiegt sicherlich deutlich mehr als den (wenn auch geliebten) Schwiegerpapa zu verlieren. Aber er war für mich soo viel. Ein enger Freund und verbündeter und ein sehr guter Zuhörer, mein Erklärbär der alles (besser) wusste und ich vermisse ihn jeden Tag mehr.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „bella-luna“ ()

      hallo,

      und wie Du ein Recht hast zu trauern. Wenn man einen geliebten Menschen verliert ist es doch egal ob Papa, Mann,
      Bruder, Schwiegervater oder oder oder. Du hast ihn geliebt und alleine das zählt. Und Du hast ihm nochmal gesagt
      das Du ihn liebhast.
      Ich habe im April meinen Papa verloren und kann nachempfinden wie es Dir geht. Aber irgendwie müssen wir damit
      umgehen und leben lernen. Es ist so schwer, nützt aber nichts. Ich rede ganz viel mit meiner Mama und meiner
      Schwester darüber und das hilft schon ein wenig.

      ich wünsche Dir alles Liebe

      Sabine
      So ist das, um wen man trauert bestimmt wohl die intensität, das Verhältnis, dass man zu einem Menschen hatte.
      Nähe zu einem Menschen lässt sich wohl nicht eingrenzen, es gibt die merkwürdigsten Zusammenstellung wie Menschen miteinader verbunden sind.

      Ich wünsche dir alles, was es gerade für dich braucht, suche keine Wertung die deine Trauer rechtfertigt, allein der Schmerz des vermissens ist wohl, was uns alle verbindet.

      Mit einer lieben Umärmelung,
      Funny.
      Ich bin anders als vermutet, selten wie erwartet und erst recht nicht wie es andere gerne hätten.


      Licht und Liebe, sind stärker als Tod und Schatten



    Liebeskummer Sorgen Forum