Trauer um geliebte Freundin

      Trauer um geliebte Freundin

      Hallo meine Liebe Freundin ist am 30.10.2018 leider durch einen sehr tragischen Unfall aus dem Leben gerissen worden. Ich komme einfach mit ihrem Tod nicht klar zumal ich sie sterben sehen musste und ihr nicht helfen konnte,Frage mich dauernd wieso was ist der Sinn darunter das ausgerechnet sie gehen musste?bitte kann mir jemand helfen
      Wieso lieber Lenny, ist die ewige Frage nach dem warum.

      Das kann dir keiner beantworten, nicht so wirklich tröstich jedenfalls.
      Wissenschaftlich gesehen ist es wohl einfach normal, eine Folge von Geschehnissen, es wird geboren und es wird gestorben, in welchem Alter es einen trifft und unter welchen Umständen ist wohl Schiksal.

      Wir können dgegen ankämpfen, versuchen es zu ergründen, am Ende aber müssen wir es einfach so annehmen, nicht aber das ich damit meine, dass es einfach ist.
      Welchen Sinn sollte ein Unfall haben so frage ich mich auch heute noch nach vielen Jahren, ich habe keinen gefunden.
      Zusehen müssen, nichts tun können, einfach machtlos allem überlassen ja das löst vieles in einem aus, wirklich helfen kann ich da wohl kaum einer, der darin nicht bewandert ist, gelernt.
      Ich habe nur die Worte - ich weiß, das wird wenig helfen, du bist zwar nicht allein mit deinem Schmerz in der Welt, durchhalten und um dich kämpfen kann dir dennoch keiner abnehmen.

      Manchmal hilft der Austausch hier schon, sich zu sortieren, etwas besser vertehen, was da in dir vorgeht, etwas zur Ruhe kommen.

      Das wünsche ich dir, langsam ankommen lassen, verarbeiten, Menschen an deiner Seite, ein offenes Ohr.

      Mit einer lieben gedanklichen Umärmelung,
      Funny.
      Ich bin anders als vermutet, selten wie erwartet und erst recht nicht wie es andere gerne hätten.


      Licht und Liebe, sind stärker als Tod und Schatten



      Liebe Lenny,

      niemand von uns weiss, warum wir sterben müssen. Nicht wenige Menschen wenden sich mit solchen Fragen an die Weltreligionen, um die Hintergründe dieses scheinbaren Wahnsinns, den Sinn dieses Kommens und Gehens hier wenigstens zu erahnen.

      Steckt ein höherer Plan dahinter? Hat jemand "Schuld" daran? Hätte ich "etwas dagegen tun können"?

      Und immer wieder empfinden wir spätestens dann, wenn ein geliebter Mensch stirbt, eine tiefe Ohnmacht und Hilflosigkeit.

      Unser eigenes aufgebautes Lebensgebäude wird mit einem Schlag zerstört.

      Ja, ich hatte sogar am Anfang meiner Trauer das tiefe Bedürfnis, mit meinem verstorbenen Partner zu reisen. Ich wollte unbedingt wissen, wo und wie es weitergeht. Ich hätte sofort "die Koffer gepackt", wenn sich auch nur eine ganz geringe Möglichkeit eröffnet hätte, wieder an seiner Seite zu sein.

      Und doch finde ich mich ganz allein hier wieder und wieder und versuche zu verstehen, versuche weiter zu leben und weiter zu lieben. Ein Tag kommt und geht nach dem anderen und das Leben lehrt seine Lehren, stellt seine Aufgaben.

      Eines habe ich in den mittlerweile über 4 Trauerjahren ganz klar in mir erkannt: die Liebe, die stirbt nicht. Und das ist mir unendlich viel wert.

      Ich hoffe sehr, dass du mit diesen meinen Worten wenigstens ein ganz klein wenig anfangen kannst, dass sie dir wie auch immer etwas weiterhelfen.

      Alles Liebe Frieda


      ......................................................

      "Wir können der Tatsache nicht ausweichen,
      dass jede einzelne Handlung, die wir tun,
      ihre Auswirkung auf das Ganze hat."

      Albert Einstein
      Ja, das wird dich dein Leben lang begleiten. Aber du warst da, du warst bei ihr - und sie durfte in deinen Armen liegen ... sie war nicht allein ... vielleicht hatte sie durch dich weniger oder gar keine Angst.

      Habe meinem Liebsten Botschaften weit über den Himmel hinaus geschickt, Segenswünsche tief aus meinem Herzen abgefeuert, das hat mir so sehr geholfen, hat mich getröstet. Die Liebe, die geht niemals verloren.

      AL Frieda


      ......................................................

      "Wir können der Tatsache nicht ausweichen,
      dass jede einzelne Handlung, die wir tun,
      ihre Auswirkung auf das Ganze hat."

      Albert Einstein
      Der Nächste Tag ohne sie und ich halte es nicht mehr aus sie hätte heute Geburtstag gehabt es ist so schrecklich will gar nichts mehr machen am liebsten würde ich mich einfach nur noch.... stehe kaum auf und liege fast nur noch im Bett kann kaum was trinken oder essen ich kann das einfach nicht wieso nur alles?
      Guten Abend der nächste Tag ohne wie ist fast vorbei und die Trauer ist irgendwie schlimmer geworden habe auch wut auf mich entwickelt und so bin einfach so fertig mit der Welt. Morgen wird meine Freundin beerdigt ich weiß nicht wie ich das morgen durchhalten soll hat jemand eine Idee?
      hallo Lenny,

      klar hat man da immer Angst vor, ich habe bei meinem Papa auch gemeint ich schaffe das nicht. Mir haben liebe
      Menschen geholfen die mich bei der Beerdigung einfach in den Arm genommen haben. Klar bringt einem das den
      geliebten Menschen nicht zurück, aber mir hat es geholfen. Und man merkt sofort ob es ehrlich gemeint ist oder
      nicht. Hast Du nicht so jemanden? Der Dir zur Seite steht?

      LG
      Sabine
      Lieber Lenny,

      hoffe, dass du den heutigen Tag einigermaßen hingekriegt hast. Wie war es für dich? Wünsche dir das Allerbeste, vor allem eine gute Nacht, wenn es denn irgendwie geht.

      AL Frieda


      ......................................................

      "Wir können der Tatsache nicht ausweichen,
      dass jede einzelne Handlung, die wir tun,
      ihre Auswirkung auf das Ganze hat."

      Albert Einstein
      Hallo danke an alle von euch die mir helfen wollen ich schätze das sehr . Leider habe ich heute den Tag nicht gut durchgestanden weswegen ich auch sauer auf mich bin bin umgekippt und musste in die Klinik das macht mich fertig das ich nicht die ganze Zeit dabei sein konnte. LG Lennart
      Das wundert mich nicht, lieber Lenny

      alles alles Gute für dich und die göttliche Macht möge mit dir sein.


      ......................................................

      "Wir können der Tatsache nicht ausweichen,
      dass jede einzelne Handlung, die wir tun,
      ihre Auswirkung auf das Ganze hat."

      Albert Einstein
    Liebeskummer Sorgen Forum