Vorbei wird es nie sein

      Vorbei wird es nie sein

      Lange habe ich darüber nachgedacht, was "vorbei" in der Trauer bedeutet.
      Für mich bedeutet das, dass der Sturm vorbei ist. Ab und zu ist es noch windig,
      aber meistens ruhig. Im Großen und Ganzen weht bei mir nur ein lauer Wind.
      Getragen von einem tiefen Bewusstsein der Bedeutung des Lebens.
      Ich lebe im Hier und Jetzt und schaue nach vorn. Neugierig, was die Zukunft
      bringt. Oft noch ratlos, welchen Pfad ich nehme. Einfach eine Entscheidung treffen.
      Vorbei ist es für mich nicht, weil auch die Vergangenheit immer Teil meines Ichs sein
      wird. So wie ich von ihr geprägt wurde, so blicke ich auch gern mal zurück und schaue
      mir meinen eigenen Lebensweg an. Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft.
      Gute und schlechte Zeiten wechselten sich ab. Liebe, Respekt, Spaß und Freude am
      Leben. Gemeinsame Jahre, die Teil meiner Geschichte sind. Einer Geschichte,
      die ich lebendig halte und weiterschreiben werde.

      Nur manchmal, wenn die Last allzu schwer wird und niemand sie mit mir teilt,
      rollt noch eine Träne

      AL und passt gut auf Euch auf,
      Syli
      Liebe Syli,

      ein Mensch, der große Liebe für dich hatte, Verständnis, der an deiner Seite war, dich unterstützt hat - eben mit dir durch Dick und Dünn gegangen ist, ist gestorben.

      Das lässt dich in tiefe Trauer versinken. Du vermisst diesen geliebten Menschen an deiner Seite ganz schmerzlich.

      Nicht mehr hier .... nicht mehr in den Arm nehmen .... nicht mehr in die Nacht hinein quatschen .... keine Möbel mehr zusammen verrücken .... keine Reisen planen .... nicht mehr gemeinsam essen .... nicht mehr hier

      Auf sich selbst zurück geworfen sein, sich selbst genug sein müssen und sich gegen dieses grausame "Nie-wieder" wehren, weil es doch niemand wirklich weiss, ob das stimmt mit dem "Nie-wieder".

      Vorbei? Was ist vorbei? Der Schmerz, die Hilflosigkeit, das Nicht-wahr-haben-wollen - das geht vorbei, vielleicht geht sogar die Trauer eines Tages vorbei.

      Was nicht vorbei geht ist das, was dieser Mensch dir gegeben hat und das bleibt, das hat dich geprägt, das ist der Schatz, der bleibt. Er gehört dir.

      AL Frieda



      ......................................................

      "Wir können der Tatsache nicht ausweichen,
      dass jede einzelne Handlung, die wir tun,
      ihre Auswirkung auf das Ganze hat."

      Albert Einstein
      Sorry für das Buchstaben-Groß-und-Klein-Wirrwarr, bekomme das nicht mehr korrigiert . :rolleyes:


      ......................................................

      "Wir können der Tatsache nicht ausweichen,
      dass jede einzelne Handlung, die wir tun,
      ihre Auswirkung auf das Ganze hat."

      Albert Einstein
      Danke, liebe Frieda, für die schönen Worte.
      Sie fühlen sich für mich wahrhaftig an.
      Ein Wechselbad der Gefühle. Erst einige Tränen
      und nun wieder Ruhe. Weil es so ist wie es ist.
      Und ein Schatz, den ich nicht nur im Herzen trage,
      sondern nutze, hege und pflege.

      AL Syli

      Frieda schrieb:


      Was nicht vorbei geht ist das, was dieser Mensch dir gegeben hat und das bleibt, das hat dich geprägt, das ist der Schatz, der bleibt. Er gehört dir.

      AL Frieda[/size]


      So schön und so wahr.
      Ich kann es mir sehr gut als Signatur vorstellen.

      Es gibt Menschen, die wir in der Erde begraben; aber andere, die wir besonders zärtlich lieben, sind in unser Herz gebettet. Die Erinnerung an sie mischt sich täglich in unser Tun und Trachten, wir denken an sie, wie wir atmen, sie haben in unserer Seele eine neue Gestalt angenommen, nachdem zarten Gesetz der Seelenwanderung das im Reich der Liebe herrscht.

      Honoré de Balzac


    Liebeskummer Sorgen Forum