Manchmal braucht es einen kleinen "Anstupser"

      Manchmal braucht es einen kleinen "Anstupser"

      Hallo an alle Trauernden,

      mit "Anstupser" meine ich nicht das, was auf "facebook" so läuft.

      Ich meine das, was im richtigen Leben laufen kann. Eben, dass es einen gehörigen "Anstupser" geben kann.

      Für mich war das heute ein Gang zurück in die Tiefe der Vergangenheit. Aus der Vergangenheit bin ich in die Gegenwart gelangt. Und nun bin ich hier.

      Der "Stupser" hat gewirkt.

      Habt ihr ähnliches erfahren?

      AL Frieda


      ......................................................

      "Wir können der Tatsache nicht ausweichen,
      dass jede einzelne Handlung, die wir tun,
      ihre Auswirkung auf das Ganze hat."

      Albert Einstein
      Tut mir leid Frieda, das ist mir jetzt zu "mystisch".
      Da müsstest du mir schon genauer beschreiben was du mit "Gang zurück in die Tiefe der Vergangenheit" meinst.
      LG
      allesanders

      Es gibt Menschen, die wir in der Erde begraben; aber andere, die wir besonders zärtlich lieben, sind in unser Herz gebettet. Die Erinnerung an sie mischt sich täglich in unser Tun und Trachten, wir denken an sie, wie wir atmen, sie haben in unserer Seele eine neue Gestalt angenommen, nachdem zarten Gesetz der Seelenwanderung das im Reich der Liebe herrscht.

      Honoré de Balzac


      Also ich wollte nicht so sehr ins Detail gehen, aber "mystisch" solls auch nicht sein:

      Zunächst kam am Abend eine für mich sehr ungünstige Nachricht. Ich wühlte lustlos in meinen Unterlagen herum und fand darin Sachen, die vor fast 5 Jahren passiert und notiert worden sind, las alles durch, war total geplättet ... wie konnte ich das alles nur ignoriert haben ... und dann noch mein Tagebuch von damals dazu, alles kam wieder hoch (aus der Tiefe des Vergessens oder des Überhaupt-nicht-wahrgenommen-habens). Das war fast unerträglich. Aus diesem Ohnmachtsgefühl heraus wurde mein Kampfgeist wach. Heute werde ich nicht ohnmächtig sein, ich werde handeln, werde kämpfen, werde dem Schicksal die Stirn bieten. Schwer zu beschreiben, aber so war und ist es grad.

      AL Frieda


      ......................................................

      "Wir können der Tatsache nicht ausweichen,
      dass jede einzelne Handlung, die wir tun,
      ihre Auswirkung auf das Ganze hat."

      Albert Einstein
      Liebe Frieda,
      so verstehe ich es schon viel besser und kann es auch sehr gut nachvollziehen.
      Solche "Stupser" bekomme ich hin und wieder auch und manchmal sagen sie mir, dass ich das was jetzt ist aus tiefstem Herzen genießen sollte weil ich vieles früher als selbstverständlich hingenommen habe was hätte viel mehr gewürdigt werden sollen.
      LG
      allesanders

      Es gibt Menschen, die wir in der Erde begraben; aber andere, die wir besonders zärtlich lieben, sind in unser Herz gebettet. Die Erinnerung an sie mischt sich täglich in unser Tun und Trachten, wir denken an sie, wie wir atmen, sie haben in unserer Seele eine neue Gestalt angenommen, nachdem zarten Gesetz der Seelenwanderung das im Reich der Liebe herrscht.

      Honoré de Balzac


      Liebe Frieda,
      manchmal sind es negative Nachrichten, die Erinnerungen in einem anderen Licht erscheinen lassen und die sind es, die uns den berühmten Tritt verpassen.

      Biete dem Schicksal die Stirn und ich denke, Du wirst Dich gut dabei fühlen
      Liebe Frieda...

      Auch wenn ich es vielleicht falsch verstanden habe...deine Stubser....aber eigene *Stubser* kenne ich sehr gut...allerdings wecken sie nicht immer den Kampfgeist in mir.....zeitweise resigniere ich auch...da alles immer wieder vorrausbestimmt zu sein scheint.....und ich dann das Gefühl habe es ja doch nicht ändern zu können..
      Vielleicht sollte ich vermehrt auf diese Zeichen reagieren....wie oft kommt mir in letzter Zeit in den Sinn was ich alles versäumt habe...nicht für wichtig genommen habe...und dann ...nach einiger Zeit ist es doch wichtig...und ich denke das es jetzt zu spät ist zu Handeln..
      Aber vielleicht sollte ich mich einfach mehr trauen...mehr vertrauen auf mich und meine *Stupser*

      Danke für die Anregung

      LG Sorina
      Alles verändert sich, mit dem der neben einem ist oder neben einem fehlt.
      In meiner Trauer wohnt die Liebe
      Oft ist es so, dass sich zuerst negativ empfundene Begebenheiten dann in andere, völlig positive Richtungen entwickeln.

      Also: den Mut nicht verlieren! :)

      AL Frieda


      ......................................................

      "Wir können der Tatsache nicht ausweichen,
      dass jede einzelne Handlung, die wir tun,
      ihre Auswirkung auf das Ganze hat."

      Albert Einstein
    Liebeskummer Sorgen Forum