Meine Freundin ist nicht mehr da

      Meine Freundin ist nicht mehr da

      Hallo,
      Meine Freundin mit der ich 4 Jahre zusammen war ist gestern nach einem schweren Motorradunfall direkt noch am Unfallort verstorben und ich war dabei ich bin so fertig und weis echt nicht wie mein leben ohne sie weiter gehen soll sie war doch erst 18 jnd wir wollten irgendwann heiraten es tut einfach sl weh und hab dauernd schlimme Gedanken
      Lieber Maxcari,

      es tut mir so leid für Dich, dass Du deine Freundin verloren hast, noch dazu auf diese Weise. Wie es ohne sie weitergeht? Das haben wir uns alle nach dem Tod unseres Partners gefragt. Es ist alles so unwirklich und man ist so fassungslos. Kein Trost der Welt kann da durchdringen, weil es gibt nichts, was den Schmerz lindert. Und da ist es gleichgültig, was gesagt wird, da stellt man nach so kurzer Zeit auf Durchzug. Das Einzige, das ich dir mitgeben kann ist " irgendwann!!! wird es ein ganz klein wenig leichter", nicht in absehbarer Zeit, aber man lernt leider ohne den geliebten Menschen zu leben, das behagt mir auch nicht immer, denn man glaubt, dass man damit die Liebe verrät. Ich wünsche dir viel Kraft und lass dir Zeit um das alles zu verarbeiten, Du musst nichts, aber auch gar nichts tun. Lass alles raus und nimm dir alle Zeit die du brauchst. Hier zu schreiben und mitzulesen hilft auch, denn man merkt, dass es den anderen genau so geht.

      Alles Gute
      Petra
      Guten Abend,
      Ich kann es immer noch nicht fassen das sie wirklich ganz weg ist nie wieder kommt ich gehe so kaputt daran vorallending konnte ich nicht helfen.Und morgen wäre ihr 19 Geburtstag gewesen ihr erster Geburtstag ohne sie den wir zusammen feiern wollten . Ich kann nicht mehr was soll ich nur tun?
      Max
      Ja lieber Max das kann dir wohl keiner sagen, was du tun sollst.
      Ich schleiche nun schon etwas länger um diese Antwort herum, so mal eben wollen meine Worte sich nicht einfinden.

      So jung, das Leben ja erst vor sich, all die Träume und Pläne und dann von einen Moment auf den anderen ist nichts mehr wie es war.
      Das steckt man ja nicht mal eben weg, da kann man ja nicht mal eben aus Erfahrung obwohl man nie Erfahrungen haben wird um einen Verlust ohne Trauer, ohne verarbeiten zu müssen wegsteckt.

      Wie soll man denn begreifen, so ohne Sinn mit den Vorwürfen die sich vielfach einstellen.
      Wenn das Schiksal zuschlägt, ich denke nicht, das s auch ur ein Mensch mit welcher Hilfe auch immer, etwas abwenden hätte können.
      Es passiert einfach und das völlig rücksichtslos.

      Nun ist es an dir, der du in der Trauer zurück geblieben bist den Weg duch die Trauer zu finden, statt euren Weg zu gehen, deinen eigenen finden.
      Tage wie morgen allein bewältigen, nichts ist wie immer, wird es wohl auch nie wieder sein.

      Dennoch du lebst, so hat es das Schiksal entschieden, und ich bin mir sicher, sie wird wollen das du deinen Weg gehen wirst, dir notfalls professionelle Hilfe suchen wirst.
      Gerade habe ich den Satz im Kopf, sie leben doch in uns weiter, wir werden sie doch in LIebe in uns tragen - so sollten wir schauen, das sie sich wohl fühlen können *denk*

      Na toll, meine GEdanken, lauter Munpitz vieleicht in deinen Ohren, und Recht hättest du da für dich bestimmt dann auch.
      Ich habe sie nicht, die Worte, die bestimmt helfen, die Tips die dich erreichen könnten, würdig zu probieren.
      Die Trauer ist erbärmlich, reit uns aus allem das wir uns vorstellen können.
      Vor allem so frisch gerade, alles ein Scheiß.
      In deinem jungen Alter, alles ein Scheiß gegen alles was man sich vorstellen hätte können das es einen so treffen kann, so an den Rand von was auch immer.

      Nein Max, so weiß ich gneua wie es dir gerade geht, weiß ich genau wie es mir ging, da bleibt nur aushalten, überleben in dem Wahnsinn, einen Schritt nach dem anderen.

      Lebe ihn den Tag morgen, nimm ihn an falls du kannst und mach, was ihr gemacht hättet oder mach etwas von dem du denkst es hätte ihr gefallen.
      Für mich, in meinem Glauben wird sie bei dir sein, um dich herum, in dir - niemals ist ein Mensch einfach nur weg - es ist anders ja aber mit jedem Gedanken an sie ist sie nicht ganz weg.

      Ich wünsche dir ganz viel, vor allem aber den Glauben an dich, an eure LIebe, möge sie stark genug sein um dich nun zu tragen, nichts anders würde sie wollen.

      Mit einer lieben Umärmelung,
      Funny.
      Ich bin anders als vermutet, selten wie erwartet und erst recht nicht wie es andere gerne hätten.


      Licht und Liebe, sind stärker als Tod und Schatten



    Liebeskummer Sorgen Forum