Ich trauere um meine Lebensgefährtin seit über 28 Monaten

      Liebe Dorit,

      warst Du das ? Hast Du mir den Schmetterling aufs Auto gesetzt, der während der ganzen Fahrt auf meinem Auto sitzengeblieben ist ?

      Wenn das ein Zeichen von Dir war, gib mir bitte bescheid.

      Gib mir ein neues Zeichen, damit ich weiss, dass das ein Zeichen von Dir war !

      Ich habe gestern auch deine ehemals beste Freundin, die Carmen getroffen. Ich hab ihr erzählt, wie traurig ich immer noch bin über Deinen Tod.
      Sie hat mich auch dafür gerügt, dass ich die Herzdruckmassage vernachlässigt habe bei Deiner schlechten Reanimation. Deshalb nun weilst Du in der geistigen Welt !

      Vater hat immer noch Schluckbeschwerden, isst aber jetzt die pürierte Kost vom Heim.

      Matthias vor dem Friedhofsgang und in der Hoffnung, die neuen Crysanthemen gefallen Dir, liebe Dorit !
      Liebe Dorit,

      vernimmst Du meine jetzige Situation auf Erden:

      * immer nur neue Kosten (alter Küchenherd kaputt neuer mit Einbau fast 1000€)
      * Auto in der Werkstatt wieder 800 €
      * neues Auto muss her, das alte steht nur noch in der Werkstatt

      * Vater in einem besorgniserregenden Zustand, hat gestern immer nur Hilfe, Hilfe geschrien (schläft nachts nicht, bleibt deshalb auch Mittagspause über im Rollstuhl).

      Dorit, kannst Du Gott bitten, usn beide zu erlösen oder uns hier auf Erden noch helfen !!

      Ich flehe Dich an, liebe dorit, ich bete jeden Tag zu Gott, er möge mich und meinen Vater von diesen Qualen erlösen.

      Matthias an einem sehr traurigen Freitag im August 38 Monate 3 Wochen und 2 Tage seit Deinem Tod, liebe Dorit
      Liebe Dorit,
      gestern abend schon da lag eine Feder in der Garage.
      Wenn es ein Zeichen von Dir war, dann bedanke ich mich ganz SEHR BEI DIR !

      SCHICKE BITTE WEITERE ZEICHEN, ICH WARTE SO SEHR DARAUF !

      Nun wird es Ernst, ich fahre gleich los, das aolte Auto weggeben. Die Schonbezüge kann ioch gar nicht abbekommen. Erinnerst DU DICH NOCH !

      ES SIND DEINE SCHONBEZÜGE, die wir damals bei Auto Felle haben anbringen lassen. Du hast es damals organisiert.
      Vielleicht lasse ich dort neue wieder ans neue Auto installieren.

      Deinen Pullover werde ich wieder auf den Beifahrersitz legen und die Fotos versuchen, umzuhängen.

      Der Abschied tut weh, auch Du bist in der Vergangenheit viel mit diesem Ato gefahreh und eineige Erinnerungsstücke daran habe ich noch im Handschuhfach gefunden, sogar einen Zettel mit Deiner Handschrift, wo Du Parkplätze aufnotiert hast. Dieser wird seinen Platz auch im neuen Auto bekommen.

      Wenn dort Platz sein sollte.

      Liebe Grüsse an Dich, liebe Dorit
      Dein Dich in der geistigen Welt noch liebender Matthias
      Liebe Dorit,

      nun schon über 3 Jahre und 3 Monate muss ich leben ohne Dich !

      Ich habe versucht, allei mein Leben so gut es geht zu führen !

      Aber allein mir fehlt die Lebenskraft, die Lebensfreude, der Spass am Leben und das hast Du mir immer vermittelt !
      Wo bleiben Deine lustigen Bemerkungen, wo bleiben Frohsinn und Lebensfreude. Über 3 Jahre und 3 Monate muss ich ohne se leben !

      Nun habe ich mein neues Auto und fahre es schon beinahe wieder eine Woche.
      Du hast mir sogar in Bad Liebenstein eine Feder hingelegt, direkt in die Fahrspur gestern bei meinem Fahren mit meinem Vater im Rollstuhl.

      Und trotzdem wie soll ohne Dich jemals wieder Lebensfreude bei mir aufkommen. Trotz neuem Auto da gab es schon den ersten Stress. die Radmuttern müssen nachgezogen werden, macht Geräusche bei den Kurvenfahrten.

      Und nun da fahre ich erst mal zum Friedhof und will versuchen, Dir vorzulesen.

      Dein unendlich trauriger Matthias ohne Lebensfreude.
      Liebe Dorit,

      soviele Federn überall auf dem Friedhof liegen auf meinen Wegen !

      Sind das alles Zeichen von Dir ? Liebe Dorit, da bedanke ich mich für die vielen Federn.

      Heute war wieder so ein Tag, an dem ich aus dem Grübeln nicht herauskomme. Obwohl ich heute morgen Entschluss gefasst habe und fällige Reinigungen im Keller und Kellertreppe im Haus endlich gemacht habe.
      Wollte mich etwas ausruhen, aber ich kam nicht zur Ruhe. Hab mich von Seite auf Seite gewälzt und über Deinen plötzlichen Herztod wieder ins Grübeln gekommen.

      Das obwohl ich heute auf dem Friedhof meine Grabnachbarin mal kennengelernt habe, die auch meinen Vater kannte. Ich habe ihr Bilder vom Vater jetzt im Heim gezeigt udn sie hat ihn gleich erkannt.

      Jetzt da fahre ich gleich wieder hin ins Heim. Mal sehen, ob er heute auch so müde wie gestern ist.

      Liebe Grüsse an alle diesseits und jenseits !
      Matthias
      DEUTLICHES ZEICHEN ERHALTEN !!

      Liebe Dorit !

      Ich weiss nicht, ob ich verrückt geworden bin oder Du noch bei mir bist !
      Der Zierknopf an der Leiste des kleinen Regals in meiner Stube war abgefallen und ich habe es nicht bemerkt.
      Du hast ihn aufgehoben und fein säuberlich aufs Regal gelegt !

      Danke für dieses unfassbare Zeichen !

      Wenn Du mir nur sagen könntest, wie Du das machst !
      Du lebst, ohne dass ich Dich anfassen, sehen oder hören kann. Nur solche Veränderungen als Zeichen kann ich von Dir wahrnehmen. Was ist das für ein Leben, nicht richtig als körperlicher Mensch bist Du da, nur als Geistwesen !

      Wenn Ihr auch solche oder ähnliche Zeichen von Verstorbenen erhalten habt, dann sagt es mir bitte !

      Ich weiss genau, dass ich diesen Knopf nicht hingelegt habe, ich hätte ihn wieder angebracht.

      Matthias sehr treuernd und doch Zeichen erhaltend..
      Hmmm ja, es gibt diese Zeichen und wir glauben ja auch alle (viele) an ein Weiterleben nach dem vermeintlichen Tod?!

      Ich hatte einen nächtlichen Traum : Ein überaus freundlicher Mann legte seine Hand auf meinen Unterarm und meinte: "weisst du denn nicht, dass es eigentlich erst mit dem Tod richtig beginnt?"

      Beim Aufwachen war mir sehr sehr gut zumute.
      Auch wenn es hier niemand wirklich verstehen sollte: dieser Traum hat mir richtig viel Energie gegeben und Mut gemacht.

      Denn auch heute - nach über 8 Jahren - brauche ich das ab und an noch.

      In diesem Sinne
      AL Frieda


      ......................................................

      "Wir können der Tatsache nicht ausweichen,
      dass jede einzelne Handlung, die wir tun,
      ihre Auswirkung auf das Ganze hat."

      Albert Einstein
      Liebe Frieda,

      diese Zeichen sie zeigen uns, dass die Verstorbenen noch da sind. Aber eben in einer für uns nicht erreichbaren Dimension.
      Das ist das Grausame daran, dass wir sie nicht als Menschen mehr wahrnehmen können, sondern nur Zeichen empfangen können und selbst manchmal gar nicht wissen, ob es auch wirklich die Verstorbenen waren.

      Schön, dass Dir Dein Traum Kraft und Energie gegeben hat. Ich wünschte mir, die Zeichen könnten mir auch einmal Kraft und Energie geben. Ich träume auch sehr oft von meiner Dorit, leider merke ich dann immer beim Aufwachen, adss sie nicht mehr hier ist und ich fange an, zu weinen.

      Ich kann eigentlich nur auf dem Friedhof an ihrem Grab Ruhe und Frieden empfinden.

      Ich weiss gar nicht, wie das bei mir nach 8 Jahren mal aussehen wird, wenn ich doch auch nach heute 3 Jahren, 3 Monaten und 3 Wochen immer noch in dieser tiefen Trauer bin, da ja meine geliebten Menschen nicht mehr hier sind.

      Vielen Dank für Dein Posting an Dich
      Matthias

      Dorits Grab mit frischen Rosen
      Dateien
      Lieber Matthias,

      der "Trick" ist, dass es Liebe ist ohne Bindung und nur die Liebe Bindung ist.

      Will heißen: "Liebster Mensch, du musstest jetzt gehen und ich bin sehr traurig darüber. Aber ich lasse dich und ich wünsche dir vom tiefsten Grund meines Herzens und in all meiner Liebe das Allerbeste."

      AL Frieda


      ......................................................

      "Wir können der Tatsache nicht ausweichen,
      dass jede einzelne Handlung, die wir tun,
      ihre Auswirkung auf das Ganze hat."

      Albert Einstein

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Frieda“ ()

      Liebe Frieda,

      entschuldige, dass ich erst jetzt antworte.
      Ich musste das erst einmal verinnerlichen.

      Es fällt eben so verdammt schwer, das 'Aber ich lasse dich' umzusetzen. Hat so etwas mit Loslassen zu tun und das kann ich einfach nicht.
      Natürlich ist die Liebe meine Bindung zur Verstorbenen, aber im wirklichen Leben da fehlt sie mir so. Sie war eben neben meinem greisen Vater

      mein einzigster Mensch im Leben und dieser einzisgte Mensch ist nun weg.
      Gerade in meiner jetzigen Situation, wo mein Vater im Pflegeheim sehr alt und in schlechtem Zustand lebt, wäre es für mich wichtig, einen Menschen
      in meiner Nähe zu haben und da ist eben niemand. Und das macht den Tod und die Trauer um meine Dorit so schlimm und nicht zu ertragen.

      Freue mich für Dich, dass Du wenigstens Deinen Sohn hast als Menschen, der mit Dir gemeinsam zum Grab geht.

      Ich muss mein Leben allein leben und deshalb bin ich auch so traurig, hatte eben nur meine Dorit als Menschen und werde auch niemand mehr finden.

      Deshalb höre ich auch die Stimme von Dorit am PC von den Videos. So nun muss ich gleich zum Corona-Test wegen Bescuh meines Vaters heute im Heim.
      In Erwartung Deiner Antwort !

      Liebe Grüsse
      Matthias
      Lieber Matthias,

      ja du hast recht, dass ich glücklich sein kann, den Sohn meines Mannes hier bei mir zu haben. Aber das kann sich doch sehr schnell wieder ändern, denn er ist ein freier Mensch und hat sein eigenes Schicksal und ich werde dem nicht im Wege stehen.

      Du bist auch nicht wirklich allein. Das ist nur in deiner Vorstellung so. Die Verstorbenen sind nicht weg, sie sind noch da, aber leider nicht mehr in menschlichen Körpern. Da aber jeder Mensch auch eine Seele hat, die beim Sterben des Körpers hinausgeht, ist er nicht "weg". Mein verstorbener Mann hilft mir noch heute über schwierige Situationen hinweg. Und übrigens andere meiner lieben Verstorbenen auch: sie sind nicht weg!

      Nimm das vielleicht als kleinen Trost und du kannst dich an deine Dorit wenden, denn sie ist ja nicht wirklich tot und wenn dein Leben eines Tages zu Ende geht, wirst du es spätestens auch selbst merken, dass das Sterben kein Tod ist, sondern eine neue Geburt.

      AL Frieda


      ......................................................

      "Wir können der Tatsache nicht ausweichen,
      dass jede einzelne Handlung, die wir tun,
      ihre Auswirkung auf das Ganze hat."

      Albert Einstein
      Hallo Uli,

      ja das kannst Du mich fragen und ich kann Dir keine konkrete Antwort geben:

      Zunächst tue ich alles, damit mein Vater im Pflegeheim noch etwas lebt, hoffentlich noch1...2 Jahre. Ich selbst werde dann in Rente sein.

      Für mich hoffe ich manchmal, dass es schnell gehen möge und ich mich zu meiner lieben Gesellin, meiner Dorit, in die geistige Welt begeben kann.
      Hier auf Erden da habe ich leider nur Arbeit und Stress überall, angefangen von all den Dingen ums Haus bis hin zu meinem unermüdlichen Kampf um meine Rentengenehmigung mit zwischenzeitlichen Besuchen in der Psychiatrischen Institutsambulanz. So sieht mein Leben aus, positive Höhepunkte des Tages sind die Besuche auf dem Friedhof (wo ich den Verstorbenen vom Tablet aus der 24jährigen Geschichte mit Dorit vorlese und die Videos abspiele) und die Besuche bei meinem Vater im Heim. So läuft mein momentanes Leben ab, bis ich auch einmal soweit bin und hinüberwechseln werde auf die andere Seite.


      Liebe Frieda,

      ich denke genauso wie Du. Aber ist das nicht trotzdem furchtbar: Wir leben in getrennten Dimensionen und können die verstorbenen nicht direkt wahrnehmen.
      Hats Du den Bernard Jacoby gelesen, ich habe anfangs seine Bücher verschlungen, aber richtig geholfen hat mir das alles leider nicht. Warum ? Weil die Verstorbenen von dieser Welt, aus unserem Leben weg sind. In der Aufzeichnungsstimme von den Videos am PC hole ich mir meine Dorit wieder als anwesend in mein Leben zurück, solange ich am PC sitze und meine Korrespondenz durchlese. Am Grab spiele ich auch die Videos über die Grabstelle das Tablet haltend ab.
      Liebe Frieda,
      mal eine ganz persönliche Frage:
      Wenn Du an ein Leben nach dem Tod glaubst, kann man dann auch über ein Medium die Verstorbenen kontaktieren, was meinst Du ?
      Ich habe es schon getan, bin mir aber nicht ganz sicher, auch wenn es viele Beweise gegeben hat.

      So nun ruhe ich mich noch etwas aus, bevor ich dann wieder zum Friedhof fahre.

      Liebe Grüsse
      Matthias
      Lieber Matthias,

      ein Medium? Wieso? Du bist - wenn überhaupt - für deine Dorit das beste Medium. Vertraue darauf, dass auch sie mit dir in Kontakt sein möchte und lasse von deinen eigenen Vorstellungen los. Bete für sie und wünsche ihr das Allerbeste. Zeige, dass du sie wirklich liebst, ohne Ansprüche - ganz frei.

      AL Frieda


      ......................................................

      "Wir können der Tatsache nicht ausweichen,
      dass jede einzelne Handlung, die wir tun,
      ihre Auswirkung auf das Ganze hat."

      Albert Einstein
      Liebe Frieda,

      ich wünschte, ich könnte es auch so wie Du es beschreibst. Natürlich ist Dorit geistig immer bei mir. Aber die grausame Realität ist eben, dass ich meine Dorit so einfach nicht wahrnehmen kann, nur in der Videostimme am PC da ist sie mir wieder nah.

      Wie kann ich jemand, der tot und begraben ist in meiner Welt, zeigen, dass ich sie noch liebe. Ausser meinen regelmässigen Gängen zum Friedhof, dort ist sie mir auch körperlich wieder nah.

      Liebe Grüsse
      Matthias
      Von Matthias Lederer am 16.09.2022 um 14:26
      Liebe Dorit !

      Du hast jetzt nur noch frische und gut entwickelte Blumen auf dem Grab.Die Sommertopfpflanze habe ich ausgetauscht, da einige von den roten Blüten eingegangen waren.
      Zwar hast Du jetzt in der Topfschale schon die Heide, aber es wird wohl bald kühler werden und Du sollst doch keine welken Blumen auf Deiner Grabstelle haben, nur frische Pflanzen.
      Auch am Montag hast Du neue Rosen in den Schnittblumenvasen bekommen.Schau Dir Deine Grabstelle an und Du wirst feststellen, dass ich mein Versprechen an Dich halte:

      IMMER FRISCHE BLUMEN AUF DEINEM GRAB !!!

      Trauertränen weiter vergiessend
      Dein Dich ewig liebender Matthias
      40 Monate sind vergangen, seitdem ich diese schrecklichen Worte hören musste:

      "Frau Hüttner wird noch heute an einem Hirnschaden verstorben" O-Ton Oberarzt ITS zu Dorits bevorstehendem Tod

      dann das klingelnde Telefon, OA hebt ab und legt wieder auf und sagt:"Frau Hüttner ist soeben an einem Hirnödem verstorben"

      Und damit warst Du, iebe Dorit, körperlich tot ! Ein letzter Blick auf Deinen leblosen Körper auf ITS mit dem Leichenhemd bekleidet mit

      der weissen Rose auf der Brust !

      40 Monate jeden Morgen erwachen allein, niemand sitzt am Kaffeetisch, muss bei Frühstück allein zubereiten und muss allein frühstücken...

      ..dieser schreckliche Tag, liebe Dorit, ist heute schon wieder 40 Monate her..

      40 Monate jeden Tag mit Trauertränen in den Augen.....

      40 Monate aber auch mit dem unbändigen Glauben, dass Du in der geistigen Welt noch lebst.....
      Liebe Dorit !

      Ich habe heute nacht von Dir geträumt. Du warst sehr lebendig und hat bei mir im Haus geschlafen, allerdings wolltest Du
      komischerweise erst mal in der Garage schlafen. Dann bist Du aber doch mit ins Haus gekommen.
      Mitten im Schlaf da hörte ich ein Telefon klingeln, bin aus dem Tiefschlaf erwacht und ans Telefon gegangen, war aber
      niemand dran, habe laut 'Hallo Dorit' gerufen, merkte dann aber, dass das alles wieder nur ein Traum war und in der
      Realität bist Du sie ja körperlich tot. Dann habe ich noch bis 6:30 gelegen und kam aus dem Grübeln nicht mehr raus, bin
      aufgestanden und habe Frühstück wie immer seit Deinem Tod und Vaters Weggang allein nur für mich gemacht.

      Das wollte ich noch mitteilen

      Liebe Grüsse
      Matthias
    Liebeskummer Sorgen Forum