Heute ...

      ... ist Dienstag, schon wieder, die Zeit scheint zu rennen obwohl sie sich vielfach so schleppend ertragen lässt
      ...ist es nicht mal wirklich hell geworden hier, steht der Nebel auf dem Land und das Hirn scheint nicht wach werden zu wollen
      ... Korana als erstes am TV als letztes, ich da mittendrin- gefragt hat keiner, einfach da - durch da
      ... Mandariene geschält, es duftet nach Weihnachten, ich liebe es und doch- irgendwie ist alles wieder einmal anderes
      ... Weihnachtsmarkt, meine Gedanken schweifen zwischen, ein Muss - geht gar nicht - Angst er könnte wieder geschossen werden bevor ich es hin schaffe
      ... es wird keinen lockdown mehr geben - es wird keine Impfpflicht geben - wem kann ich noch was glauben, alles nah dran auf einmal wieder ich hasse es
      ... entschieden - es wird keine Geschenke geben zum Fest - endlich, oh wie schade - eigentlich gehören sie doch dazu - kleine Aufmerksamkeiten, ein kleines ich hab dich lieb
      ... weiß ja keiner ob es das Fest überhaupt geben darf, Weihnachten ja, es findet einfach statt, egal was wir daraus machen aber inwiefern man was darf *denk*
      ... ich bin zu weit ins Vorne, der Nvember hat und noch aber mehr als die Hälte haben wir durch, ich hoffe mehr gut als weniger
      ... Belarus, Amsterdam, Grenzen, Schiffe, Schlepper wie oft ich die Worte heute gehört habe
      ... habe ich erst mal keine Meinung mehr, ist auch besser so , ich wünsche mir Schnee und denke an Beauty, ich weiß, ich weiß und lächel
      ... mein Facebook, weg, einfach weg und mir ist es egal, so schade es auch ist, weg sind damit auch die LIeben weiter von mir weg wohnen - nicht schön aber was will ich machen, wenn es die Technik nicht bringt und die Macher dumm gucken, gucke ich dumm hinterher und denke - dann ist es halt so
      ... vielleich liest es ja der eine oder andere hier, es sit nichts persönliches, ich habe mir das nicht ausgesucht, es ist einfach geschehen und nicht rückgängig zu machen - wer weiß wozu es ansonsten gut ist
      ... ein normaler Tag, schaue ich mal dankbar, dass es nicht schlimmer gekommen ist - es nebelt immer weiter und es ist nasskalt, nicht ein Stern am Himmel
      ... ich sollte ins Bett gehen, es nutzt ja nichts und es macht auch nichts besser wenn ich wach bleibe
      Ich bin anders als vermutet, selten wie erwartet und erst recht nicht wie es andere gerne hätten.


      Licht und Liebe, sind stärker als Tod und Schatten



      Liebe Funny,

      Du sprichst mir aus der Seele.

      Ich war heute als einzigste Freude des Tages auf dem Friedhof und habe eine Kerze angezündet und eine Rose niedergelegt zum 81.Geburtstag meiner Schwiegermama, falls sie ihn erlebt hätte, die Mutter meiner lieben Dorit.

      Ja mit der Technik meine ist zu alt: mein Smartphone zu alt zu langsam für die Corona-App.

      Die Versicherungen sind wieder um 2 € im Monat teurer geworden. Niemand da, mit dem ich meine Sorgen diskutieren könnte. dieses verdammte Alleinsein. jetzt sit auch noch das Trauercafe geschlossen.

      Hab mich am Tag etwas hingelegt, da kamen aber die abstrusesten Gedanken und der schlimmste Gedanke, dass ich meine ganzen Probleme allein zu tragen habe und all diese dummen Gedanken nicht einmal jemand mitteilen kann. und wenn dann würde er es nicht verstehen.

      Jetzt sitze ich hier und warte auf die Gärtnerei wegen meinem Baumschnitt. Früher da habe ich so etwas selbst gemacht. Als meine Dorit noch lebte, da war ich voller Kraft und Freude, jetzt bin ich trostlos und leer und schlage die Zeit tot bis zur nächsten Freude, der Fahrt zum Friedhof und mit Wasser befüllter Kanne da giesse ich die Heide, damit sie mir nicht verdörrt.

      Da stört mich auch die Dunkelheit nicht,
      die Tschenlampe sie gibt mir Licht.

      Und ich grübele seit 2,5 Jahren Tag und Nacht, warum ich das nicht verhindern konnte, wenn ich doch bloss etwas mehr medizinische Ahnung hätte, die Ärzte waren bei meiner lieben Dorit überfordert, zulange Sauerstoffunterversorgung des Gehirns. Ich brauche diesen Gang zur Grabstätte, dort finde ich ihre Körper wieder, wenn auch nicht mehr lebendig und eigentlich nur Urnen mit ihrer Asche unter der Erde. Aber sie liegen dort, ihre Körper in jetziger Form.

      Ich verstehe ich mit Deinen Gedanken sehr gut, morgen da geht es wieder früh raus, da sind die Wochenendeinkäufe fällig und nachmittag da geht es wieder zu meinem Vater ins Pflegeheim und da bin ich schon froh, wenn er nicht nur liegt und im Rollstuhl sitzen kann.

      Matthias an einem traurigen Novembertag
      Liebe Grüsse und traurige Grüsse
      Ja lieber Matthias, manchmnal verstehe ich das alles auch nicht.
      Es gibt so viele von uns, leider aber zu weit verstreut um mal eben auf einen Kaffee rein zu schauen.
      So viele die ihre Gednaken dann teilen und auch wohl verstehen würden, wenn sie denn nicht nur auf sich selbst sondern auch auf die Sorgen und den Kummer anderer aufgeschlossen wären.

      Immerhin gibt es Orte wie diese wo man sich alles von der Seele schreiben kann und zwar nicht so oft und so viele aber immer mal wieder eine liebe Reaktion.
      Eigentlich stehe ich ja mitten im Leben so irgenwie aber dann zieht es mich wieder hier her ,der Platz an dem ich aufgefangen wurde als ich traurig, rat - und Mutlos nicht wohin mit mir und allem was da in mir zu verkümmern drohte.
      Nein keine Friedhof für mich, damals nicht und heute halt nur bedingt.
      Ich bin anders als vermutet, selten wie erwartet und erst recht nicht wie es andere gerne hätten.


      Licht und Liebe, sind stärker als Tod und Schatten



      Heute...
      ... schon wieder Mittwoch- keine Sonne aber wenigstens auch nicht dieser trübsinnige Nebel
      ... füttere die Piepmätzer an, Meisenknödel und das Futterhäuschen, da staunten sie nicht schlecht, sogar ein Rotkehlchen dabei
      ... na ja im Sommer die Hecken voller Amseln, die wollen da auch im Winter verpflegt werden so all in halt *lächel*
      ... gab es Frikadellen, schitt Dinger, die erinnern mich an den Tag, da gab es die auch *grummel*
      ...denke ich an Plätzchenteig, der müsste nur gemacht werden und es würde wieder Tage nach frischen Plätzchen duften im Haus
      ...Weihnachtsdeko, ich weiß genau wo sie ist, nur sind so viele Ecken hier noch zugestellt bis das Häuschen der beiden hier nebenan fertig ist
      ... schaue ich natürlcih einen Weihnachtsfilm und hoffe sie werden nicht alle *lach*
      ...neue Regierung - ich sagem lieber nichts, könnte mich ja sonst einer hauen wollen *dummguck*
      ...neue Besen kehren gut - hoffentlich nicht nur unter den Teppich
      ... nun ist es eng für Ungeimpfte, ich hoffe es ist genug Weg da für alle und jeden und am Ende alles gut *weiterdummguck*
      ... einige böse Gedanken die sich da in mir tummeln - die bleiben da auch besser und ich lächel einfach freundlich
      ... auch ein guter Tga wohl, ich lebe noch, keiner haut mich und das Essen war ziemlich lecker, so wie die alle reingehauen haben
      Ich bin anders als vermutet, selten wie erwartet und erst recht nicht wie es andere gerne hätten.


      Licht und Liebe, sind stärker als Tod und Schatten



      Heute...
      ...habe ich tätsächlich für drei Minuten die Sonne gesehen, zu kurz um eben schnell dick anziehen und das Gesicht hinein zu halten- Pech gehabt - na ja wer weiß ob es bei mehr Tempo nicht einen Sonnenbrand gegeben hätte
      ...ein sehr lehrreicher Tag aber - ich habe so gar keinen Ahnung von so ist das richtig wenn die Welt im Stress ist - na ja wie auch ich habe ja nicht mal Ahnung wenn ich selbst in Stress gerate und verfalle ihm einfach
      ...dafür aber dann doch etwas gereizt - dauert aber länger, geht ja auch keinen etwas an und wen interessiert es auch - wer weiß wie strafbar heut gerade Wahrheit ist *denk*

      ... eine Person im Kurs positiv getestet - eine weitere im Paralelkurs - ok dann alle ab zum Test und ins Homeoffice sich an den Kursleiter gewand - huch aber auch *flötepiepdiematz* Test aber sicher dann doch privat wenn man das unbedingt möchte - Schule geht fürs Kind weiter und ich - na ja *dummguck* darin bin ich gut
      Na ja als ob mich so etwas dann aber aus der Fassung bringen könnte - nö da muss schon etwas mehr
      ...dümmer geht aber immer *denk* - Kollegin meiner Freundin geht es auf der Arbeit beim gemeinsamen Essen nicht wirklich gut , schmeckt auch gar nicht wirklich wie sonst, etwas später geht es ihr immer schlechter - natürlich wird sofort selbst getestet, man trägt ja Verantwortung, vor allem wo man doch schon in wenigen Tagen den Boster erhalten würde kann das nur negativ sein - scheiße positiv - langsam Panik kommen lassen und einfach den Test wiederholen- menno aber auch positiv.
      Ok den Mitgliedern des Teams anvertrauen - Panik verteilen anstatt zu erhöhen hilft doch immer mal eben so auf die Schnelle.
      *gruppendummguck* beginnt - an den Chef wenden, Kollegin sofort nach Hause schicken.
      Freundlich schnell das wichtigste noch erledigen und dann auch ab nach Hause. Morgen dann zum testen antreten.

      Ok denke ich so beim zuhören am Telefon da bin ich dann gespannt was das da weiter von mir weg noch gibt.

      Was es da noch gegeben hat lässt mich ein *doppeldummguck* hinlegen.
      Alle zum Test angetreten und für die einen geht es direkt weiter zum arbeiten - natürlich sind ja alle geimpft.
      Na ja meine Freundin halt nicht, die darf direkt nach Hause, 14 Tage Quarantäne - unbezahlt natürlich.

      Ist doch logisch *denk*
      Widerspricht sich aber eigentlich doch - wäre ich ja davon ausgegangen, alle erst mal direkt nach Hause bis die Testergebnisse da sind.
      Vielleicht ja etwas überzogen mein denken - müssen die ja besser wissen die da alle die Chefs und Kursleiter wie auch immer denn sie arbeiten ja nicht irgendwo sondern in einer Kurklinik und im anderen Fall wären es angehende - früher nannte man das Krankenschwestern.

      Passt zu der Geschichte das man einer Neuaufnahme nach dem Test direkt ein Zimmer zuweist indem sich eine weitere Patientin oder Kurgast wie auch immer auf ihre Abreise am anderen Tag vorbereitet.
      Aus der Abreise wurde dann leider nichts, stattdessen fand man etwas später einen Zettel mit Quaratäne an der Zimmertür - Abreise um 14 Tage verschoben - leider stellte sich der Tst wenig später als positiv heraus.

      Na ja nun befinde ich mich einfach in der Sendung, welche Geschichte ist wahr, welche ist gelogen oder mein Hirn reicht einfach nicht um solches sich noch als - das wäre ales normal, die Zeiten sind ja so.
      Na ja oder ich bin der Phantasie mir nahestehenden Personen ausgesetzt, dass soll es wohl sein.
      Ansonsten könnte ich mir die gerade weiter ansteigenden Zahlen endlich erklähren.
      Menschliches Versagen aus der Not herraus.

      ... ein guter Tag dann wohl heute noch, immerhin haben mir nicht noch mehr Leute so phantasievolle Vorgänge zugetragen.
      ... sollte ich weniger telefonieren und die Unterhaltungen um mich herum einstellen
      ...denke ich gehe ich morgen einfach öfter das Vogelhäuschen nachfüllen und lass mir etwas vorpiepen
      ...könnte ich aber auch auf den Anruf warten - hey haste echt gelaubt oder, April April
      Ich bin anders als vermutet, selten wie erwartet und erst recht nicht wie es andere gerne hätten.


      Licht und Liebe, sind stärker als Tod und Schatten



      Heute ...
      ... Nikolaus - sehnslichst erwartet von vielen Kindern der Welt
      ... gefüllte Stiefel oder Socken - manchmal mit mehr als nötig wäre und nutzt nur dem Konsum, der Sinn verfehlt
      ... bleiben viele Stiefel leer, einige wohl auch voll die nicht mehr geleert werden können
      ... Sinnfrei oder nicht wer will da urteilen, das LEben ist wie es ist und Trauer hat viele Seiten
      ... mein Stiefel war leer, ich habe aber auch zurm ersten mal keine mehr geüllt - hat man mich vergessen *lächel* habe ich mich vergessen *?*
      ... ich war halt die treibene Kraft, die an den Traditionen festhaltend - KInder nie werwachsen werden - war ich die, die den letzen Stiefel geleert hat, mit Blick zum HImmel und lieben Gedanken die Schokolande meines Sohnes gegessen.
      ... in diesem Jahr aber stirbt die Tradition nicht, sie pausiert einfach - bis es kleine Füße und große glänzenden Äuglein sein werden die sie wieder zum Leben erwecken
      ... muss ich mich korregieren, erreicht mich ein kleiner Teddy mit Kinderschokolade in Weihnachtsverpackung - einfach so an dich gedacht die Worte
      ... schnieft das Funny doch ein wengi, überwältigt - die Tradition wohl in sich ohne selsbt etwas bekommen zu haben *denk*
      ... ist es lausig kalt, doch war am MIttag Sonne da und der erste Kaffe am Tag auf der Terasse genehmigt - die kleinen Freuden, die das Leben dann doch wieder schön machen wo vieles einfach nur zum heulen ist
      ... das Licht, der Zauber dieser Zeit, er wird nie sterben für sie, die daran glauben, wird immer wieder weiter gegeben - so schööön
      ... sind dann doch wieder viele allein, ohne Licht, ohne Glauben, ohne Leben in und um sie herum, ich kann sie nicht erreichen, ich habe diese Macht nicht, ich bin ein kleines Licht - viele kleine Lichter aber können zum hellen Schein werde überall in der Welt vor allem aber wenn sie sich bündeln, dann sind auch Wunder möglich
      ... ein guter Tag, ein wirklich guter Tag und doch bleibt der eine und andere Stuhl leer, und doch rollt das eine oder andere Tränchen thats live
      Ich bin anders als vermutet, selten wie erwartet und erst recht nicht wie es andere gerne hätten.


      Licht und Liebe, sind stärker als Tod und Schatten



      Heute ...
      ... ist ein neuer kleiner Hamster hier eingezogen, ist uns gestern der alte in unseren Händen ...
      ... ersetzt *dummguck* Niemals, bei uns wird Niemand ersetzt, ein würdiger kleiner Nachfolger ist er
      ... damit habe ich meinen Kindern schon immer ein Zeichen gesetzt, wir können, dürfen, müssen traurig sein aber das kann uns nicht davon abhalten uns um jemand anderen zu kümmern, da zu sein ein Zuhause geben
      ... nicht schimpfen, es funktioniert und hat nichts mit Kälte zu tun - das ist meine Art zu zeigen das LEben geht weiten, es geht einfach weiter egal was wir davon machen, wie wir damit umgehen
      ... noch nach zwei über zwei Jahren schaue ich öfter unseren Hund streichelnzum Himmel - ja ein würdiger Nachfolger, mach Du dir keine Sorgen, der passt hier gut auf alle auf - du fehlst trotzdem
      ... du bist der Beste - aber ja der Beste den wir gerade haben *lächeln*
      ... darf ich das sagen, als Mama und Pflegemama, weiß ich wie tief man andere ins Herz lassen kann auch wenn es schon besetzt scheint - nicht ersetzen, nicht zufügen, nein eher bereichern
      ... läuft meine Weihanchtsplanung noch immer holperig, wird es denn gar kein Bärchenbaum werden in diesem Jahr *denk*
      ... der alte Baum wohl unbemerkt mit entsorgt als die Garage weichen musste - wenn ich den kriege *lach* keiner war s , wie immer
      ... selbst der Platz ja noch vollgestellt mit Paketen voller was auch immer fürs neue Haus vom Lenschen
      ... war das nun ein guter Tag *denkdenkdenk*
      ... einerseits nein, der arme Hamster aber welch ein Glück für den neuen Kleinen der ein Zuhause hat bevor er mit Menschen gar nichts mehr anfangen kann - traumatisiert oder was auch immer
      Ich bin anders als vermutet, selten wie erwartet und erst recht nicht wie es andere gerne hätten.


      Licht und Liebe, sind stärker als Tod und Schatten



      Heute ...
      ... ist wieder ein trüber Tag - MIttwoch, die Zeit rennt, die dritte Kerze brennt
      ... geht es mir im Gegesatz zu gestern besser, nicht so müde und wieder etwas mehr Antrieb
      ... habe ich heute noch nicht einmal Nachrichten geschaut, zieht mich nur noch runter, nichts das einen mal etwas Hoffnung schenken würde
      ... bleibt es eben dunkel, kalt und traurig, würde ich nur noch negatives um mich herum verbreiten hätte das Leben noch mehr an Wert verloren
      ... nein muss ich nicht stark sein für alle anderen aber etwas Freude, Licht, ein Lächeln, ein selbstgebackenes Plätzchen dafür finde ich immer wieder Kraft und tu mir selbst damit wohl am gutesten auch wenn es nicht immer nur leicht fällt
      ... so zwischen Wäsche, saugen, kochen, mit dem Hundi spielen schaue ich immer auch wieder hier hinein und freue mich das es den Platz noch gibt
      ... versuche ich Einkaufszettel zu schreiben, so für morgen und nächste Woche zum Fest - schaue ich in Prospekte und frage mich, ob man das alles wirklich braucht ob uns nicht zu viel Glanz suggestiert, den es so bei den meißten gar nicht gibt
      ... brennen meine drei Kerzen und ich lutsche die Schokolande von meinem Keks - lasse meine Gedanken frei und frage mich wie viele Karten ich noch so benötige - himmel fehlen mir immer mehr Adressen, wie gut das schon eingie schneller waren als ich und Adressen drauf haben
      ... würde ich am liebsten aber ins Auto steigen und einige besuchen, einmal drücken ist schon länger mal wieder fällig
      ... weiß ich aber, man kann nicht alles haben und das schon gar nicht, in der heutigen Zeit - das alles wegen Omi...
      ... werde ich am besten noch etwas leichtes kochen, so ein warmes Essen wärmt wenigstens das Bauchi - nur von anderen für mich gekocht dann aber auch das Herz
      ... schaue ich mir mein Bärschenbaum an und lasse die Tränen rollen, sind ja immer genug da, die werden echt nie alle
      ... ein guter Tag also, natürlich wer weiß was passiert wäre wenn es ein schlechter wäre
      Ich bin anders als vermutet, selten wie erwartet und erst recht nicht wie es andere gerne hätten.


      Licht und Liebe, sind stärker als Tod und Schatten



      Heute...
      ... Donnerstag, hm, einfach nur ein Tag erst einmal - müde im Einheitsgrau noch immer auf Schnee wartend
      ... muss ja, einfach anfangen und schauen wie weit ich so komme - Einkauf muss auch noch, habe wieder viel zu lange gewartet, der Zettel ist lang
      ... Kind bringt Kuchen mit und noch warme Brötchen, dazu ein Milchkaffee, na ja geht doch aufwärts *lächel*
      ... ins schmutzige Auto, himmel aber auch, diese Baustelle, lohnt ja alles nicht - morgen kommen die Pflastersteine dann bleibt der Bagger vorne weg - hat was *freu*
      ... erste Station, kein Parkplatz zu bekommen, drei mal die Runde - bin ich blöd, na ja benötige einiges - zum weiter tragen zu schwer *grummel*
      ... such, such, such, räumen die ständig um oder werde ich langsam senil und blinder, Brille beschlagen hilft da auch nicht weiter - ich falle mich irgendwann dann mal zu tode, hauptsache Omi... bekommt nicht nicht
      ... halber Herzinfakt an der Kasse, trotz 10 % Gutschein *grummeldiduda*
      ... habe fertig da in mir, muss man denn essen *fragendguck* oder Diät für alle und ab nach Hause - na ja ist ja Weihnachten was soll ich machen
      ... erneut Parkplatz suchen, Wagen organisieren und rein da ins Getümmel - huch hat was, lauter Kleinschitt, rein in den Wagen - an der Kasse raus und direkt wieder rein - raus aus dem Wagen in den Kofferaum um dann kurz darauf wieder raus und nach dem Zusammengesuche fein säuberlich verteilen damit man es auch findet sobald man es braucht
      ... muss ich lachen, bin ich ein Naturtalend im stapeln und zusammenpuzzeln - manches verlernt man eben nicht, hätte Lagerist werden sollen ( ja Lagerist, himmel aber auch, ich habe genug Selbstvertrauen als mich dennoch als Frau zu fühlen und mag es eben weniger als ständig nun auf ein *innen* reduziert zu werden - kommt doch auch dabei mie Männlichkeit an erster Stelle *weiterlache*
      Sollte ich aber mal keine wirklichen Probleme mehr haben werde ich mich mit solchem Blödsinn mal befassen und nach dessen wahrem Sinn suchen
      ... ein weihnachtsfilm jagt den nächsten, ich freue mich und merke aber, ich schaue nur halb hin, schaue auf die Weihnachtskarten und weiß, heute bekomme ich das in Ruhe und mit Herz nicht hin - muss bis morgen warten
      ... merkwürdige Whats app - versuche das zu übersetzen bin ja kein Meister in allen Sprachen aber schon drehen meine Gedanken im Kreis
      ... anrufen, nicht anrufen, was mache ich denn nun, eigentlich will ich Vermutungen nicht immer auch bestätigt bekommen
      ... Anruf trifft ein - COPD - Lungenentzündung- Corona *peng* es hat mich - SCHEIße doch, menno es Weihnachtet wirklich und fährt alle Geschütze auf - die Familie ist doch schon so klein, welche Wünsche schicke ich auf die Reise, wie bekomme ich die Gedanken wieder in den Griff
      ... SCHEIßE, ein guter Tag, ein schlechter *denkdenkdenk*
      ... ein halb schlechter, wer weiß was mir ein ganz schlechter zugemutet hätte
      ... so wird wieder eine Kerze brennen, solange bis eine Nachricht eintrifft die es schafft von selbst zu leuchten oder eben - wie auch immer - gut das auch Schokolade mit auf dem Zettel stand und ich den gewissenhalft abgearbeitet habe
      Ich bin anders als vermutet, selten wie erwartet und erst recht nicht wie es andere gerne hätten.


      Licht und Liebe, sind stärker als Tod und Schatten



      Heute ...
      ... ja was denn heute so los - alles und nichts wohl
      ...mein Bauchi will nicht so recht, zu viel Schoki zur Nerbenberuhigung - na und Marzipan und Nüsslein *schäm* das geht mir doch schon wieder auf die Nerven *lach*
      ... immer wieder ein darüber hinweglächeln - Ernsthaftigkeit hat so momentan keine Daseinsberechtigung - würde mich an die Erde werfen
      ... Probleme die es gar nicht gibt *denk* na kann sich jeder hier gerne ein paar abholen und seine Ersthaftigkeit unter Beweis stellen
      ... brennt die Kerze noch immer - keine Nachrichten erhalten - das ist doch gut oder will man mich wieder mal schonen - hm, keine Nachrichten sind gute Nachrichten pflegte meine Oma aus Holland zu sagen - lasse ich sie Recht behalten
      ... Sonne habe ich keine gesehen obwohl ja gemeldet - habe das warten dann auch aufgegeben, es zog sich da auch schon wieder nebelig zu
      ... komme ich nicht aus den Puschen, will ich ja auch gar nicht - delegieren sagte mein bester Freund da immer - tja ist nur keiner da dem man
      ... der Christbaum er steht, die Kugeln liegen drum herum, ich müsste nur anfangen - weiß doch jeder dass ich nichts wirklich unerledigt liegen lassen kann, wenn ich erst angefangen habe
      ... sind die Karten aber raus gegangen, alle die ich mit einer aktuellen Adresse versehen konnte - fehlten mir einige Details, na ja Problem gelöst, einfach einen eventuell passenden Nachnamen angehängt, immerhin sollte Adresse und Vorname stimmen - na ja und bei einem einfach den Vornamen durch den Titel Opa ersetzt - also wenn das Gedächtnis weiter nachlässt müsste ich einfach noch noch weiter kreativ werden und auf einen guten Postboten vor Ort setzen oder andere Menschen die meine Lücken nach der letzten Grippe zu füllen wissen
      ... ein guter Tag ist das aber heute nicht - es soll doch kein Schnee kommen zum Fest - da wird sich dann noch beweisen müssen wer den besseren Draht zum HImmel hat - sie sagen vorraus und bestelle einfach fleißg weiter meinen Schnee *liebguck*
      dieses Leben ist dann wohl der Hit schlecht hin, ich mitten drin oder von der Seite schauend je nach dem wie schnell ich so bin
      Ich bin anders als vermutet, selten wie erwartet und erst recht nicht wie es andere gerne hätten.


      Licht und Liebe, sind stärker als Tod und Schatten



      Heute ...
      ... gehe ich selbst am meißten auf den Senkel
      ... das Wetter ist einfach - ich weiß ja nicht aber hell war es hier noch nicht wirklich
      ... the fog - wer da raus muss hat echt ein Problem - gibt ja immer die, die mehr sehen und auch so unterwegs sind
      ... Endspurt und noch kein Schnee in Sicht - Weihnachtsfilme waren auch schon mal mehr, vor allem besser *denk* na ja oder ich war kleiner
      ... da fehlt noch immer die Krippe, himmel bin ich langsam, na ja oder ioch lerne echt noch ohne Stress zum Ziel zu kommen
      ... ein Tag, einfach nur ein Tag wie viele andere auch
      Ich bin anders als vermutet, selten wie erwartet und erst recht nicht wie es andere gerne hätten.


      Licht und Liebe, sind stärker als Tod und Schatten



      Heute ...
      ... kurz vor dem Jahreswechsel
      ... nein nicht mit Freunden oder Familie - irgendwie mit mir, einem Weinchen und tausenden von Gedanken
      ... natürlich habe ich mir das so nicht ausgesucht, es ist einfach, hat sich nicht anders ergeben
      ... was meine Freunde machen *denk* ich habe keine Ahnung, ebenso allein oder mit anderen Menschen und voll, fröhlich
      ... wäre ich ja losgefahren aber ob ich da weniger mit mir allein in meinen Gedanken gewesen wäre, bleibt dahingestellt
      ... traurig aber wahr, na na ja hat aber auch was, ich muss nicht lächeln und fröhlich sein oder gar tanzen, ich muss nichts, dass ich gar nicht wollen würde - habe aber auch keine Chance herrauszufinden ob mir irgendetwas davon gefallen würde
      ... so ein wahnsinns Ereignis dass sich nur durch den Wechel der Zahlen im Kalender ...
      ... es wird sich nichts ändern, dass sich nicht sowieso ändern sollte, Vorsätze die eigentlich nie eingehalten werden, die ich mir auch an jedem gewöhnlichem Tag machen könnte - so ein ab morgen dann aber
      ... wird ein weiteres Jahr meienr Trauer beginnen, ein weiteres Jahr an dem ich ins Leben will aber mir nicht die größte Mühe dazu geben werde
      ... eigentlich mag ich das alles nicht!
      ... habe mir eine Flasche Wein geöffnet, Kerzen angezündet und die Fotos auf dem Handy gepostet - soll ja wenigstesn gut aussehen - die wahren Gefühle wen interessieren sie denn wirklich
      ... was ich gerade wirklich gerne täte *denk* mit einem lieben Menschen telefonieren ohne blöde Floskeln auszutauschen - will ich das wirklich ?
      ... am besten ins Bett - Augen zu und egal was immer dann einige Stunden später auch sein wird, es wird ein ganz normaler Tag sein
      ...
      Ich bin anders als vermutet, selten wie erwartet und erst recht nicht wie es andere gerne hätten.


      Licht und Liebe, sind stärker als Tod und Schatten



    Liebeskummer Sorgen Forum