MEIN VATER DER IST TOT !!

      Was haltet ihr davon, Zeichen aus der geistigen Welt:
      .....
      gestern Abend als ich nach dem zweiten Friedhofsgang zu Hause ankam, da waren 2 Bilder von Dorit vertauscht. Das, welches immer in der Kunstpflanze gesteckt war, lag jetzt unten und das was immer unten lag, war jetzt in der Kunstpflanze gesteckt.
      Hast Du, lieber Vater das getan quasi als erstes Zeichen oder war es Dorit !

      Ihr seid da, lebendig in der geistigen Welt ! Und trotzdem fehlt ihr mir sosehr in meiner Welt, aus der ihr verschwunden seid als menschlich spürbarer Körper !
      ......
      Solche deutlichen Zeichen die kann man gar nicht ignorieren. Trotzdem ist der Trauerschmerz da, weil die Verstorbenen in unserer Welt für immer fehlen, für ewig weg sind.
      Aber offenbar können Sie Zeichen geben, Dinge verschieben.

      LG
      Matthias
      Lieber Vater,

      nun habe ich auch Deinem Freund aus Deiner Geburtsstadt einen langen Brief geschrieben über all die Ereignisse im Heim aus den letzten 1,5 Jahren mit einer Vielzahl von Photos, welche ich von Dir im Rollstuhl gemacht habe.

      Er hat das Paket heute gekommen und es sich gerade angesehen. Ich habe mit ihm telefoniert und er hat sich sehr darüber gefreut.

      Nun bist Du, lieber Vater, schon wieder über einen Monat in der geistigen Welt und ich werte das Verschieben der Bilder auf meinem TV-und Esstisch als klares Zeichen von Dir !

      Ich bin auch sehr froh darüber, dass Du nun so viele zahlreiche Kerzen auf Deiner Gedenkseite erhälst.

      Vielen Dank auch bei Sunny für seine Kerze auf der Gedenkseite für meinen Vater !

      Liebe Grüsse
      von einem immer noch sehr traurigen Matthias

      Gedenkkerzen zum Totensonntag

      Lieber Matthias,

      Ich wünsche dir Trost und viel Kraft und möchte gerne symbolische Lichter für deine lieben Verstorbenen am heutigen Totensonntag anzünden. Sie werden unvergessen bleiben!


      Mit einem mitfühlenden Gruss
      Lola
      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Lola“ ()

      Gedenkkerze zum Totensonntag für meinen Vater

      Lieber Vater,

      Du lebst nun im Himmel und ich muss nun weiter zittern wegen den Folgen des Erbes und allem Drumherum.

      Aber trotzdem will ich Dir zum Totensonntag diese Gedenkkerze entzünden. Am Grab habe ich etwas aufgeräumt, es stehen nur noch die Gestecke von mir, Petra, Frank und eine Topfschale von Deinen Kollegen.

      Diese Kerze zum Totensonntag für Dich, mein lieber Vater !!
      :kerze4:

      von Deinem Sohn Matthias

      Gedenkkerze zum 1.Advent für meinen Vater über den Regenbogen

      Lieber Vater,
      auch für Dich heute eine ganz besondere Kerze zum Advent !

      Ich habe meiner Dorit ebenfalls eine Kerze zum Advent angezündet.

      Für mich war es heute wieder ein Tag voller Tränen der Einsamkeit, wo ihr doch alle (vor allem jetzt auch noch Du, meine Mutter und meine liebe Dorit und natürlich auch Dorits Mutter) nicht mehr körperlich bei mir seid !

      So will ich Euch besonders auch heute am 1.Advent in lieber Erinnerung behalten und diese Kerze sie möge ewig für Euch leuchten
      zum 1.Advent.
      Bitte seid mir nicht böse, wenn bei all der Trauer bei mir ohne Euch gar keine richtige Adventsstimmung aufkommen will.

      Mit Tränen in den Augen vermisse ich Euch so sehr !!

      Besondere Grüsse in die geistige Welt zu Euch !!

      Zu Dir, lieber Vater :kerze4:

      Matthias

      nachträglicher Gruss zum 2.Avent

      Neu

      Lieber Vater

      heute entzünde ich noch nachträglich zum 2 Advent eine Kerze nur für Dich !!
      Ich sehe Dich, Du noch lebst. Ich träume den ganzen Morgen vor mich hin, dass ich doch rechtzeitig im Pflegeheim angerufen habe und Du noch gerettet werden konntest.

      Ich kann die grausame Realität Deines Todes nicht akzeptieren.
      In meiner Phantasie da lebst Du immer noch !

      Heute habe ich 2 Termine beim Orthopäden (da werde ich die Fussprobleme ansprechen) und bei der Podologin, die Du auch noch vom Pflegeheim kennst.
      Es sind schlimme Zeiten jetzt für mich angebrochen, wo Du als letzter übriggebliebener Angehöriger aus meinem Leben irdisch verschwunden bist.
      Ich habe gestern mit Deinem ExKollegen gesprochen am Telefon und er hat mir ein Photo geschickt, ein weiteres hab ich dem Nachbarn gegeben, er wollte es haben.
      Jetzt sitze ich wieder hier und bin so lustlos vor Kummer und Traurigkeit.

      Ach konntest Du denn nicht die Schwester mit dem Notrufknopf rufen, als Du von dieser Welt gehen wolltest. Vielleicht hätte man Dich noch retten können.
      Ich entzünde für Dich diese Kerze:
      :kerze2: :kerze2:

      Dein lieber und trauriger Matthias

      Neu

      Ach lieber Matthias, je länger ich dir hier folge je trauriger macht mich dein Leid.
      Acu ich war erst mal am Meer - am Platz wo ich mit meinem Sohn viele glückliche Stunden verbracht habe.
      Ich stehe dann mit meinen Füßen im Wasser, egal wie kalt es auch sein mal und fühle mich ihm ganz nah.
      Neben meiner natürlich noch endlosen Traurigkeit des Vermissens, all der Gedanken was wir noch erleben wollten finde ich so etwas wie inneren Frieden - das Wissen es geht ihm gut dort wo er jetze ist da irgendwo hinterm Regenbogen.

      Ich weiß noch immer icht warum, die Frage wird nie enden aber ich habe es doch etwas wie akzeptiert, es bleibt ja nichts anderes - manches mal tröste ich mich mit dem Gedanklen was ihm wohl alles erspart geblieben ist.
      Nein kein warer Trost azu war er zu jung.
      Für meine anderen Lieben aber da hinterm Regenbogen empfinde ich schon länger einen unendlichen Dank für alles was sie nicht mehr erleben mussten, wovon sie befreit wurden.
      Keine Nebenwirkungen ihres Alters und ihrer Erkrankungen.

      Ich weiß sie wünschen mir alles was ich hier auf Erden und in meiner Trauer brauche und ich denke zu wissen, wenn er mit dir reden könnte dann würde er dir danken für all deinen Fürsorge, deine Tränen und deinen Kummer.
      Sicher aber würde er dich auch bitten ihn ziehen zu lassen, seinen Weg frei zu gehen und es dir ebenso empfehlen.
      Sicher in Traurigkeit noch aber dennoch auch mit Hoffnung deinen Weg zu gehen damit du finden kannst was das Leben dir noch schenken will.
      Das Leben nimmt aber es gibt doch auch - denke zurück an all die liebevollen Momente - die Zeiten wo du glücklich warst.

      Leider hat man keinen Garantie, dass es immer so ist, man weiß nie wann das Schiksal zuschlägt und das tut es viel zu oft aber so ist das Leben - ein Leben bis zum Tod.
      So habe auch ich erkennen müssen wir sterben alle uns niemand weiß wann und was er zwischendrin erlebt.

      Vielleicht geht es dir wie mir - nach dem Tod deiner Liebsten hast du gedacht es kann dir nichts schlimmeres passieren aber dann auch dein Vater und alles wurde schlimmer.
      Ebenso konnte ich mir nicht vorstellen je wieder lachen und leben zu können - für mich war das falsch - ich kann und ich bin dankbar dafür.
      Dankbar für so vieles das ich vor Jahren vielleicht nicht mal gehen habe.

      Man muss loslassen so schwer es auch fällt denn nur dann kann man bekommen vor allem den inneren Frieden.
      Das wünsche ich dir so sehr - loslassen.

      Mit einer lieben Umärmelung,
      Funny.
      Ich bin anders als vermutet, selten wie erwartet und erst recht nicht wie es andere gerne hätten.


      Licht und Liebe, sind stärker als Tod und Schatten



    Liebeskummer Sorgen Forum