Trauer um Vater ,Pflege Mutter überfordert und Traurig

      Trauer um Vater ,Pflege Mutter überfordert und Traurig

      Hallo , mein Vater ist letztes Jahr im Februar verstorben ,es ist als wäre es heute gewesen plötzlich ohne Erkrankung. Seit dem Pflege ich meine Mutter ,parallel 2 Tage vor dem Tot ,hat sich mein Partner 4 Wochen vor unsere Hochzeit getrennt . Ich bin so traurig kann es nicht zulassen und meine Mama baut immer mehr ab ,sie wäre im Dezember fast gestorben . Wie soll man damit umgehen ,fühle nichts mehr außer Angst und Trauer.....


      Wie geht ihr mit sowas um ?
      Liebe Kata,

      wie sollst, wie kannst du damit umgehen? Du hast so viel Trennung erlebt. Atme durch, fange an zu akzeptieren, dass es ist wie es ist bzw. war wie es war. Wir alle sind vor solchen Schicksalsschlägen nicht gefeit, müssen durch Trennungen, Trauer und Traurigkeit durch. Lasse es zu, denn was bleibt dir denn anderes übrig?!

      Aber erst einmal ein herzliches Willkommen hier im Forum. Wünsche dir ganz viel Kraft und Willen zum Weitermachen.

      Alles Liebe
      Frieda


      ......................................................

      "Wir können der Tatsache nicht ausweichen,
      dass jede einzelne Handlung, die wir tun,
      ihre Auswirkung auf das Ganze hat."

      Albert Einstein
      Ein liebes Willkommen hier bei uns liebe Kata.
      Die Frage aller Fragen, wie gehe ich damit um, woher nehme ich die Kraft und vor allem das Verständnis um anzunehmen, zu akzeptieren.

      Ich weiß es selbst nicht so genua - was ich aber zu wissen meine, es ist alles in uns, es trägt uns irgendwie durch die Stunden, Tage, Wochen, Monate und vielfach auch Jahre.
      Manches mal aber da braucht es auch Hilfe von Menschen die darin bewandert sind, einem mit ihrem Fachwisssen helfen auf unser Können wieder zugreifen oder es wieder zu aktivieren wenn es vor lauter Kummer sein Tun eingestellt hat.

      So schwer das alles und doch sind diese Seiten voll von schaffen können - die Kraft geben um weiter zu gehen auch wenn man denkt es geht ja nicht, es lohnt auch nicht.

      Warum immer ich, bei so vielem was da über dich hereingebrochen ist- darauf gibt es auch keine Antwort - weil das Schiksal einfach zuschlägt und dnicht fragt ob man kann oder will oder es nicht schon zu viel ist das man zu tragen hat.

      Ich wünsche sie dir, die Kraft zum gehen, die Zeit die es für dich braucht, dich und Können.
      Alles wünsche ich dir, alles was es braucht an Mut und Zuversicht.

      Mit einer lieben Umärmelung,
      Funny.
      Ich bin anders als vermutet, selten wie erwartet und erst recht nicht wie es andere gerne hätten.


      Licht und Liebe, sind stärker als Tod und Schatten



      Liebe Kata,

      Du bist nicht alleine.

      Ich fühle so mit dir.

      Auch ich bin derzeit voller Trauer. Und Angst. Fühle mich so oft überfordert, hilflos, dem Ganzen nicht gewachsen...
      Es ist ALLES so schwer auszuhalten und doch - irgendwie ist da diese Kraft, diese Stärke in einem, die uns doch irgendwie trägt und weitermachen lässt.

      Ich lese gerade das Buch von Megan Devine "Es ist okay, wenn du traurig bist". Warum Trauer ein wichtiges Gefühl ist und wie wir lernen, weiterzumachen.
      Mich spricht der Inhalt sehr an, ich fühle mich verstanden.

      Fühle dich ganz lieb umarmt.

      Herzlichst Christiane
      Liebe Christiane , danke für den Tip mit dem Buch ,das werde ich mir kaufen . Ja ,es ist nicht einfach mit Trauer klar zu kommen und jemanden zu finden mit dem man offen sprechen kann und das Gefühl selber kennt . Meine Dreunde haben alle noch ihre Eltern , ich danke dir für die lieben Worte und wünsche dir von Herzen das du auch bald besser mit deiner Trauer zurecht kommst , ich weiß wie unerträglich dieser Schmerz ist . Fühl dich lieb Umarmt , gruß Kata
      Ihr Lieben,
      dieses Buch kann ich nur empfehlen. Es war das einzige von den vielen die ich gelesen habe, in dem ich mich wirklich wiedergefunden habe.
      Zuerst hatte ich es nur als E-book, aber mein Bedürfnis Sätze dick zu unterstreichen oder mit Ausrufezeichen zu versehen war so groß, daß meine Tochter mir das Printbuch geschenkt hat. Sich verstanden fühlen, zu wissen, daß viele den gleichen Weg gehen müssen, hat mir geholfen, mich nicht ganz so alleine zu fühlen.
      L.G.Emmi
    Liebeskummer Sorgen Forum