Renate1967 Schüler

  • Mitglied seit 9. Mai 2020
Letzte Aktivität
, Thema „Heute, in mir und um mich herum“

  • Benutzer-Avatarbild

    Renate1967 -

    Ich habe am 11. April. 2020 meine Liebe verloren. Es ist als ob ich selbst gestorben wäre. Ich bin wie versteinert. Meinen Mann wurde am 7 September 2019 Leberzirose diagnostiziert. Seit 7 einhalb Monaten habe ich wenn er nicht gerade stationär im Spital gelegen ist, ihm zwei bis drei mal wöchentlich zu Untersuchungen begleitet, wir haben unser Lokal aufgegeben, damit ich mich nur um ihm kümmern kann. Er war auf der Transplantations Liste 8 Wochen auf Stelle 1 das heißt, die nächste passende Leber hätte er bekommen. Im jänner war eine Leber da, aber er hatte eine Infektion und konnte sie nicht bekommen. Drei Tage lang. Dann war alles wieder so halbwegs stabil. Wir hatten so gehofft, und waren so sicher das wir das schaffen. Auch die Ärzte waren zuversichtlich, er seien in recht guter körperlichen Verfassung, und er seien ja noch jung . Heuer wären wir im November 10 Jahre zusammen gewesen, und letztes Jahr am 25.5.haben wir geheiratet. Keinen Hochzeitstag. Am 4 April sagten mir die Ärzte, es würde jetzt schwierig werden, wegen dem Corona, eine Spender Leber zu bekommen. Ich begann zu weinen, und mein Mann sagte, nicht weinen meine Liebe, hieb mich nicht auf, wir schaffen das . Am 6 April wurde er in Tiefschlaf gesetzt, sie sagten ...nur damit sich sein Körper nicht so anstrengt..ich durfte da schon nicht mehr ins Spital. Von 10 auf 11 April hat über Nacht seine Niere ausgesetzt und dann alle weiteren Organe. Sie riefen mich an, ich solle kommen er stirbt. Ich war wie vom Blitz getroffen. Doch nicht mein Mann, doch nicht die liebe meines Lebens. Er starb mit 52 Jahren , am 11. April um 11:58 in meinem Arm sein Kopf mein Ohr auf seinem Herzen und fest umarmt. Bum bum, bum bum , bum.... Heute vor vier Wochen bin ich mit meinen Mann gestorben, ich existiere noch aber Leben zu ich nicht mehr. Ich bin zu nichts imstande, schlafe nicht, esse nicht , weine nur. Ich soll mich zusammenreißen....ich will nicht. Ich habe immer das Gefühl, ich nerve jeden mit meiner trauer. Und deshalb habe ich mich komplett zurückgezogen. Meine Kinder aus erster Ehe kümmern sich rührend um mich, jedoch es ist alles so leer und ohne Sinn. Ich hoffe ich Nerv euch nicht. Danke

Liebeskummer Sorgen Forum