Posts by Sevoki

    Lieber Matthias,

    Ich hoffe, du kommst mit der Zeit besser damit zurecht. Das Leben geht weiter. Wenn ich du wäre, würde ich versuchen, das zu überwinden und positiv in die Zukunft zu schauen.

    Alles Gute.

    Mir fehlt mein Vater sehr. Ich hoffe, er ist jetzt an einem guten Ort. Mir fällt immer wieder ein, wie er früher war und das macht mich traurig. Er war wirklich ein guter Mensch. Schade, dass er jetzt nicht hier ist.

    Ich frage mich immer, wie es wäre, wenn er hier wäre. Er fehlt mir sehr.

    Ich kann nicht beschreiben, wie sehr er mir fehlt. Ich vermisse seine Gegenwart. In seinem Herzen hat er mich über alles geliebt. Ich hoffe, es geht ihm gut.

    Ich denke immer daran, wie er war, als er lebte. Er war eigentlich ein glücklicher Mensch. Ich hätte es so sehr für ihn gewünscht, dass er hätte weiter leben können und alles machen können, was er immer gemacht hat, also ganz alltägliche Dinge. Ich denke immer daran, dass die Menschen ihn gern hatten, er hatte viele Freunde und Bekannte. Er fehlt mir einfach.

    Du hast die richtige Einstellung. Ich versuche auch immer an die schönen Zeiten zurück zu denken, die ich mit ihm hatte.

    Ich war schon eine Weile nicht mehr hier. Ich komme etwas besser jetzt mit meiner Trauer zurecht. Was gibt's bei euch Neues?

    Bei mir ist es so, dass ich mich manchmal komisch fühle, wenn ich an meinen Vater denke. Liegt vielleicht daran, dass ich es immer noch nicht richtig glauben kann.

    Ja, genau das Selbe passiert mir auch manchmal. Ich bekomme dann Lust, ihn anzurufen, einfach um ihn nur mal zu fragen, wie es ihm geht. Ich glaube, der Schmerz des Verlustes wird nie ganz verschwinden. Ich habe immer wieder das Gefühl, wie schön es wäre, wenn er wie früher neben mir sitzen würde. Für mich war er immer mein Held und ich konnte mich mit jedem Problem an ihn wenden.

    Mir fehlt mein Vater. Ich stelle mir vor, er würde jetzt als Geist weiter leben und uns öfters besuchen. Z.b. würde er sich in Wohnzimmer setzen und mit uns fernsehen. Jetzt haben wir sein Auto verkauft, für 800 Euro. Es war ein Opel Merivan. Ich unterhalte mich manchmal mit seinem Foto.

    Freut mich, dass du gut mit dem Tod deines Vaters zurecht kommst. Bei mir wird es langsam auch besser. Ich unterhalte mich manchmal mit dem Foto von ihm. Aber es ist schon schade, dass er physisch nicht mehr da ist.

    Ja, das stimmt. Ich wollte darauf eingehen, dass Jenseitskontakte nur etwas mit Liebe zu tun hätten. Was macht eigentlich Mathias? Von dem hat man lange nichts mehr gehört.


    Bei mir ist es so, dass mir mein Vater fehlt. Ich vermisse seine Gesellschaft. Er war ein irgendwie witziger Mensch und das vermisse ich. Ich weiß, dass er als Geist bei uns ist, aber das ist anders als früher. Früher konnte ich ihn sehen. Ich weiß nicht, ob ihr mich verstehen könnt. Mit meiner Schwester kann ich über meinen Vater nicht reden, denn sie konnte seinen Tod nicht richtig verarbeiten. Was meint ihr dazu?


    Heute war ich einkaufen und da ist mir mein Vater eingefallen, als ich Tabak gekauft habe, denn mein Vater hat sich immer die Sorte "roten Tawa" gekauft. So wie ich das sehe, hängt der Tod meines Vaters mit seinem Tabakkosum zusammen, denn er hatte Krebs und das kam vom Rauchen. Aber er ist dann doch durch einen Fehler bei der OP gestorben. Bald wollen wir sein Auto verkaufen, einen Opel Merivan. Ist schon schade, dass mein Vater nicht mehr lebt, aber das Leben geht halt weiter, das kann man nicht ändern. Wie kommt ihr mit eurer Trauer zurecht?

    Ich mache es so, dass ich meinen Vater eine frage stelle, und durch Tarot Karten bekomme ich die Antwort.


    Also ich finde, dass es mit dieser Methode "Liebe" nicht richtig funktioniert. Man muss schon aktiv nach einem Kontakt suchen.

    Ich kann nachvollziehen, wie schwer es für dich ist, mit den Verlust von deinem Vater zurecht zu kommen. Ich hoffe, dass es für dich mit der Zeit besser wird. Du machst das richtige, indem du an ein Leben nach dem Tod glaubst. Ich träume auch manchmal von meinem Vater, und diese träume helfen mir sehr. Ich hatte mal so einen ähnlichen Traum wie du, da hatte mein Vater auch überlebt. Ich hoffe, dass auch die deiner träume Trost geben.


    Freundliche Grüße
    Sevoki

    Ich bin immer wieder total traurig und muss wegen dem Tod meines Vaters weinen. Ich verstehe nicht, wie so etwas überhaupt sein kann. Mein Vater hätte nicht sterben dürfen. Ich kann es nicht akzeptieren. Auch wenn ich mich mit dem Geist von meinem Vater unterhalte, ist es nicht so wie früher. Ich würde ihn gerne wieder sehen und berühren können. Ich weiß nicht, was ich tun soll.
    Ich habe das Gefühl, dass ich es nicht aushalten. Was sollte man jetzt machen? Was würdet ihr am besten machen? Jetzt habe zusätzlich noch eine Erkältung. Habt ihr Tipps, was mich trösten könnte?


    Irgendwann geht es mir wieder besser. Ich stelle meinen Vater mit der Hilfe von tarot karten eine frage und bekomme eine antwort. Für mich ist es auch eine große Hilfe, dass meine Mutter und Schwester für mich da sind. Sie können meine Trauer nachvollziehen.