Ich komme mir so verloren vor

  • Ich bin hier - fast jeden Tag.

    Lese weiterhin fleißig mit, habe aber aktuell nicht das Bedürfnis zu schreiben.


    Mir geht es mittlerweile wieder - halbwegs - gut.

    Die Trauer um meine Mama ist nach über einem Jahr einem inneren Frieden gewichen.

    Allerdings sorge ich mich weiterhin um meinen Papa, der immer wieder Zeiten hat, wo nicht viel geht und es ihn regelrecht überschwemmt.

    Dann fühle ich mich überfordert, da ich ihm ja nicht wirklich helfen kann und mich das emotional an meinen Grenzen bringt.

    Und es kommen Ängste hoch, denn wenn er auch geht, werde ich ganz alleine zurück bleiben. Ja, es ist der Lauf des Lebens, doch...


    Liebe Grüße an Dich, dry und an all die Anderen hier im Forum

    • Official Post

    Hallo Christiane,


    verstehe ich sehr gut: Ich kenne diese "Sprachlosigkeit" und sämtliche Blockaden, die Trauer bewirken können. Und ich verstehe Deinen Vater, der schleichend genau von diesem Trauernebel "umgarnt" wird. Nun kannst Du dich nicht - als Trauernde selbst - für alle verantwortlich fühlen. Du kannst Deinen Vater signalisieren, dass Du einfach da bist. Den Weg der Trauer muss Dein Vater - so wie Du auch - selbst gehen. Ab und zu braucht es einfach nicht viele Worte: Einfach nur da sein, trotz Sprachlosigkeit, trotz Überforderung, egal: Ab und zu reicht auch eine Art von körperliche Anwesenheit. Gebe Deinen "Verlassensängste" nicht so einen großen Raum, auch wenn diese bedrohlich erscheinen.


    Liebe Grüße


    dry

  • Ich kann Christiane gut verstehen. Bei mir hat das Schicksal seit Oktober 22 auch schlimm zugeschlagen. Nicht nur, dass meine Partnerin Dorit heute schon über 56 Moanet tot ist, in jenem Oktober 22 da verstarb auch noch mein letzter Angehöriger, mein vater im Pflegeheim. Alleinsein ducrh den Verlust der Angehörigen, dieses Gefühl durchlebe ich auch. Einzig und allein was mich bisher immer getröstet hat, waren die Friedhofsbesuche.

    Aber der Friedhof liegt an einer Hauptstrasse, die jetzt öfters durch die Traktoren blockiert wird oder besser nur im Schrittempo jeden Freitag befahrbar. Es sind do viele schlechte Dinge, die derzeit geschehjen und das kommt zur Trauer noch dazu.


    Trotzdem an alle Trauernde mitfühlende Grüsse

    Matthias

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!