Ich trauere um meine Lebensgefährtin seit über 28 Monaten

  • Bald nun am Freitag ist wieder ein besonderer Höhepunkt der traurigen Art:

    Der 5jährige Sterbetag von Dorit und ich werde diesem Andenken an jenen grausamen 14.Juni 2019 genauso gerecht wie an all die anderen traurigen Tage bisher.


    Ich habe schon Blumen bestellt im Friedhofsblumenladen.


    LG Matthias

  • Hallo Mathias, ich würde gerne einen Rat geben um Deine Trauer zu mildern aber ich weiß daß das manchmal nicht geht.Ich habe es in der eigenen Familie erlebt. Mein Vater trauerte fast 20 Jahre, bis zu seinem Tod, als meine Mutter starb. ich konnte ihn nicht trösten auch wenn ich es gerne wollte!

    Liebe Grüße Karo

  • Vielen Dank, liebe Karo.


    Manche Trauer kann man nicht verarbeiten, seit gestern ist Dorit 5 Jahre beedigt und trotz allen Glaubens an ein Weiterleben der Seele kommen die Toten nicht wieder zurück ins eigene Leben.


    Dorit ist nun 5 Jahre beerdigt !


    Gestern war ich wieder wie jedes Jahr am 14.Juni seit Dorits Tod an der Trauerhalle auf dem Neuen Friedhof in

    Wildprechtroda vor der Trauerhalle mit einem Strauss Blumen und der Gedenktafel mit Dorits Urnenbild.


    Bei den Klängen der Trauerlieder:


     Trauerlied ‚Mögen Engel Dich begleiten‘

    Bach 'Ave Maria'


    habe in stillem Gedenken diese Zeremonie gedanklich wie vor 5 Jahren nachvollzogen:

    die Trauerfeier mit dem Bild von Dorits Urne vor Augen.


    Danach habe ich die Gedenktafel zur Grabstelle auf dem alten, dem Husenfriedhof gefahren und am Grab aufgestellt

    so wie Dorit vor 5 Jahren beigesetzt wurde.


    NUN BIST DU, DORIT 5 JAHRE UNTER DER ERDE.


    Matthias am Grab sitzend beim Anhören der Trauerlieder auf youtube

    5jahre_beerdigt.jpg


    grab_urnenbild.jpg

  • Hallo Matthias,

    deine Formulierung finde ich sehr gut, nämlich dass trotz allen Glaubens an ein Weiterleben der Seele die Toten nicht wieder zurück ins eigene Leben kommen.

    Die bittere Realität war eben schon immer der Nährboden der Hoffnung. Wünsche dir alles Gute.


    LG Uli

  • Hallo Uli,


    da sind wir wieder beim Thema. Trotz des Glaubens an ein Weiterleben der Seele muss ich mir vorwerfen, erst jetzt nach Dorits Tod zu begreifen, dass ich nach

    gründlichen Internet-Recherchen weiss, dass Dorits Wasser in en Beinen von einer Herzinsuffizienz herrührte, die wir beide nicht beim Arzt haben behandeln lassen.


    LG Matthias

  • Lieber Matthias, wie oft schon wäre ich vorher schon gerne so klug wie nachher gewesen. Wieviel Leid hätte ich mir ersparen können. Aber ist das wirklich so? Mein Trost ist, dass ich nicht wissen kann, welche vielleicht noch schlimmere Folgen eine andere Entscheidung gehabt hätte.Ich bin zu dieser Erkenntnis aber auch erst vor gar nicht so langer Zeit gekommen.

    liebe Grüße Karo

  • Jetzt wo ich krank zu Hause liege, habe ich viel Zeit, nachzudenken.


    Man kann alles nicht mehr rückgängig machen. Und trotzdem will ich mir den Glauben nicht nehmen lassen, dass die Seelen der Verstorbenen

    noch da sind.

    Heute morgen waren 2 Cremedosen gestapelt, obwohl ich diese immer nebeneinander lege. Ich werte es als Zeichen der Verstorbenen.


    Ich kann mir schon vorstellen, dass alle Materialisten nun normale Erklärungen finden wollen.

    Aber ich will mir den Glauben an ein Weiterleben bewahren, auch wenn man die Verstorbenen nicht sehen, hören und berühren kann.


    LG Matthias

  • Heute nach 2 Tagen Abwesenheit war ich endlich wieder auf dem Friedhof und Dorits Grab sowie auch Vaters Grab sind gut, die Pflanzen dort haben sich gut entwickelt.

    Ich habe heute auch gedüngt und will hoffen, dass Gerlindes Dipladenia sich endlich mal mausern wird, es sind immer noch nur kleine Knospen dran ohne echte Blüten.

    Ich habe nun schon soviel versucht, aber sie will nicht kommen.


    Matthias am Dienstag

  • Hey leiber Matthias aber es sind kleine Knospen dran, vieleicht kommt sie schwer mit dem Wetter klar.

    Während andere ihre Erdbeeren fast abgeerntet haben dümpeln meine auch noch so vor sich hin aber ich gebe nicht auf und hiffe mit der nächsten Sonne kommt da doch noch was.

    Am schönsten aber ist es das eine Erdbeere daran hängt, die gewachsen ist wie ein Herz , habe schon versucht das Bild hochzuladen aber es will mir nicht gelingen.

    Was ich sagen wollte - ich war schon in dem Gedanken da kommt überhaupt n ichts mehr das wird dieses Jahr nix da empfand ich dieses eine Beee auch als ein Zeichen - nur nicht aufgeben . alles ist möglich in Liebe und Geduld.



    Mit einer lieben Umärmelung,

    Funny.

  • Liebe Funny,


    da wollen wir die Hoffnung nicht aufgeben. Aber die Dipladenia auf der Grabstelle von Dorits Mutter die dümpelt nun schon Monate so vor sich hin und

    ich werde sie wohl doch austauschen müssen. Da hängen schon seit Ende April kleine Knospen, und es wollen einfch keine Blüten kommen.


    Nun bin ich auch noch krank, ahbe mir eine Erkältung zugezogen. Ich habe die Heizung heruntergedreht, weil doch Juni ist, aber scheinbar ist es doch zu

    kühl für jemand, der empfindlich ist mit den Bronchien.


    Meine Dorit, sie ist letztendlich auch an einem Rechteherz-Lungenproblem mit Herzversagen beim Gehen auf dem Gehweg zu Boden gegangen und man hatte immer

    den Eindruck, dass sie gesund ist, aber sie war in Wirklichkeit krank.


    Jetzt werde ich wieder den Friedhof aufsuchen, es ist wie ein Magnet, die letzten Ruhestätten sie ziehen mich einfach an.

    Mal sehen, wie mir der Aufenthalt an der frischen Luft trotz meiner Erkältung bekommen wird. Aber ich war 2 Tage hintereinander nicht auf dem Friedhof, seit gestern

    endlich wieder. Ich treffe schliesslich meine besten Bekannten dort, mal sehen, ob sie jetzt gleich auch da sind.


    Meine Eisblumen auf Vaters Grab und Dorits Grab sie blühen gut udn das gibt etwas Freude, es ansehen zu dürfen. Leider regnet es und ich kann nicht wie gewohnt

    an den Grabstätten aus der gemeinsamen Geschichte von Dorit und mir vorlesen.


    Dieses Buch habe ich kostenlos online veröffentlicht und wenn Interesse besteht, kann man es online bestellen:



    Auch eine liebe Umarmung

    Matthias :knuddeln:

  • Oh lieber Matthias ich muss dich bitten den Link in deinem Beitrag für dein Buch zu löschen.

    solche Links sind leider nicht erlaubt hier.

    Natürlich darfst du auf dein Buch hinweisen und auch das man es bestellen kann aber ein Link um dort hin zu gelangen um es dort käuflich erwerben können darf leider nicht sein.


    Mit einer lieben Umärmelung,

    Funny.

  • Ach ja lieber Uli, ich war ja gar nicht wirklich weg, einfach nur etwas ruhiger - wie immer mal wieder.

    Es gibt für alles seine Zeit und manches mal eben auch ist Zeit für Stille, Zeit um sich mit sich selbst zu beschäftigen und nicht alles gehört dann hier her um es im Forum zu teilen.

    Manchmal da fehlen mir einfach auch die Worte, bekomme ich meine Gedanken nicht sortiert und ja in letzter Zeit fehlt auch immer mal wieser die Kraft - Kraft für traurige Gedanken anderer die die eigene Traurigkeit noch größer machen.

    Und dann wenn es passt - die Gedanken sich in Worte fassen dann werden sie auch hineingetippt.


    Manchmal ist mir als gehören dieser Platz und ich zusammen - der Platz an dem meine Gedanken auch so etwas wie Ruhe finden.


    Mit einer lieben Umärmelung,

    Funny.

  • Liebe Funny, auch ich brauche die Zeit der Ruhe für mich. Dabei habe ich festgestellt, dass es leichter ist, zu den Wurzeln eines großen Baumes zu gelangen als zu seinen eigenen Wurzeln. Und wie sehr ich mich früher scheinbar selbst betrogen habe und dass ich über Dinge hinweggesehen habe, über die ich heute nicht mehr hinwegsehen würde.


    Alles Gute für dich!

    Uli

  • Ja so ist das lieber Uli - man verändert sich im Lauf der Jahre und sieht einiges anders.

    Manchmal schon erschreckend aber es gibt auch so viel positives - all das was man heute lockerer sieht.

    Rückgängin kann man nichts machen dann aber anders und das ist so wertvoll.

    Ich denke auch man macht nicht wirklich viel in dem Wissen das es falsch ist, dass merkt man halt vielfach erst wenn es geschehen ist.

    Wenn ich so zurück denke dann habe ich doch alles mit einem guten Gedanken daran getan, wenn ich später dann merkte das es falsch war - ok tat nicht gut aber ab dann konnte ich es ja anders und dem Glauben dann besser zu machen tun.


    Wer macht schon alles richtig, wer macht schon alles falsch, wir sind alle nur Mensch und der ist für Perfektion nicht wirklich geschaffen.


    Mit einer lieben Umärmelung,

    Funny.

  • Wer möchte, dem kann ich das Buch auch per email schicken.

    Ich will doch hier keine Werbung machen, doch nur auf meine Geschichte mit meiner Dorit ausführlich hinweisen.


    Es ist schwierig, hier 24 Jahre des gemeinsamen Beisammenseins ausführlich zu schildern.


    Matthias

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!