Worte des Trostes

      Brief an meine Mutti

      Liebste Mutti,

      wie geht es Dir in der anderen Welt? Ich meine jetzt, wo die Sonne so herrlich scheint, Deine geliebten Blümchen sprießen nur so aus der kalten Erde hervor. Ach Mutti, wie schön war es da, mit Dir zusammen spazieren zu gehen. Natürlich war Dein Mercedes (Rollator) auch dabei. Gell Mutti, diesen brauchst Du jetzt ganz sicher nicht mehr?

      Nein Miki, den brauche ich nun wirklich nicht mehr. Ach Miki mein Kind, wenn Du mich nur sehen könntest, wie schnell ich mich jetzt vorwärts bewegen kann. Du würdest staunen. Ich kann sogar zur gleichen Zeit, an mehreren Orten sein. Zum Beispiel: -jetzt im Moment bin ich bei Dir und zur gleichen Zeit auch bei R und E.

      Zur gleichen Zeit????? Wie geht dass denn Mutti?

      Nun Miki, mein Körper besteht nun aus Energie. (Das Gotteslicht, welches in jedem Menschen brennt) Und diese kann ich teilen, so oft ich mag. Am Anfang konnte ich das noch nicht gleich. Ich musste es erst lernen.

      Aber jetzt kannst Du es sicherlich schon sehr gut Mutti, stimmt´s ?

      Ja, jetzt ist es kinderleicht.

      Das freut mich für Dich. Deshalb bist Du jetzt auch öfters für mich sichtbar, als am Anfang. Ich verstehe. Bist Du dann überhaupt noch meine richtige Mutti, wenn Du jetzt nur noch aus purer Energie bestehst?

      Ach Miki, sicher bin ich das und ich liebe Dich noch genauso, wie zu Erdenzeiten.

      Ich Dich auch Mutti.

      Die Liebe stirbt nicht. Ganz im Gegenteil.

      Mutti, ja diese wird jeden Tag noch ein bisschen mehr.
      Aber fehlen, tust Du mir trotzdem, meine geliebte Energiemutti. :)

      Miki, bitte vergiss niemals, ich bin immer bei Dir.

      Danke Mutti. Ich hab Dich halt so dolle lieb.

      Ich Dich auch mein Kind.

      Bis später.

      Ja, bis später.

      Miki
      <3 <3 <3 :knuddeln:

      :kerze2: Mehmet, danke für Deine Worte. Ich wünsche Dir viel Kraft für den Tag.

      Das Ende ist derAnfang

      Ich liebe es über den Tellerrand hinaus zu sehen,
      so viele spannende Dinge entdecke ich dabei beim weiter gehn.
      Ein Tellerrandblick genügt mir nicht,
      ich möchte sehen, hinter das Licht.

      Warum muss es immer für alles Beweise geben?
      Beweise, welche schränken ein mein Leben.
      Ein beweisbares Leben engt mich ein,
      ein beweisbares Leben, macht alles kompliziert und so klein.

      Ich habe mich für den Glauben entschieden,
      mein Glaube, hat mir so viel mehr zu bieten.
      Durch den Glauben wurde mein Leben erst spannend und interessant,
      ja, ich habe mich meinem inneren Licht zu gewandt.

      In mir drin find ich die Wahrheit,
      in mir drin der Anfang und das Ende ist.
      Denn das Ende ist der Anfang,
      weil Du selbst bist ewiges Licht. Miki
      :)

      Tränen der Liebe

      Tränen der Liebe erreichen den Himmel,
      wo diese alle verstanden sind.
      Tränen der Liebe aus tiefsten Herzen,
      werden aufgefangen, wo die Liebsten nun sind.

      Sie zeigen uns, wonach unser Herze sich sehnet,
      sie zeigen uns, wie sehr das Liebste uns fehlt,
      das Allerliebste wurde uns genommen,
      jede einzelne Träne wurde im Jenseits gezählt.

      Unsere Lieben fühlen jede einzelne Träne,
      welche tief aus unserem Herzen strömt,
      sie verwandeln diese in Zuversicht, Liebe und Stärke,
      und senden diese dann zurück.

      Ganz langsam erfüllen sie unsere Herzen,
      ganz langsam erreicht uns ihr himmlisches Licht,
      ganz langsam akzeptieren wir ihr neues Leben,
      ein Lächeln verzaubert unser Gesicht.

      Ein Lächeln, welches lässt uns spüren,
      unsere Lieben sind immer noch da,
      zwar ganz anders als wir es gewohnt sind,
      aber trotzdem finde ich es so wunderbar.

      Ich freue mich, wenn ich meine Mutti erblicke,
      zu wissen, mit dem Tod ist nicht alles vorbei,
      sie sind weiterhin ganz in unserer Nähe,
      schenken uns Kraft, Du fühlst Dich frei.

      Frei von der Trauer, frei von den Schmerzen,
      frei für Dein Leben hier auf Erd`,
      hat sich Dein Denken und Fühlen verändert,
      Deine Trauer war richtig, niemals verkehrt.

      Jeder Mensch trauert auf seine Weise,
      so wie die Seele es verkraften kann,
      begibt sich jeder Trauernde auf seine Reise,
      welche Dich prägt, verändert, ein anderes Leben fängt an.

      Ein Leben, mit Mutti in meinem Herzen,
      ein Leben ganz im Vertrauen gehn,
      ja, alle können wieder glücklich werden,
      irgendwann, ihr werdet es sehn.

      Die Trauer hat nun ihren Platz gefunden,
      in meinem Herzen, stets für mich da.
      doch neben ihr sitzen die Liebe und Freude,
      ja, so ist es wieder wunderbar.

      Mein Herz hat endlich seinen Frieden gefunden,
      es hat die Trauer akzeptiert,
      mein Herz weiß, irgendwann geht es auch nach Hause,
      irgendwann, ja wenn´s passiert.

      Wahre Liebe kann der Tod nicht trennen,
      wahre Liebe bleibt vereint,
      hör auf Deine innere Stimme,
      da wird Dein Glück zu finden sein.

      Hör auf die Worte in Deinem Herzen,
      all unsere Lieben sind für uns da,
      sie befreien Dich von den Trauerschmerzen,
      ach Mutti, ich danke Dir,
      Du bist wunderbar.
      Alles Liebe Miki
      <3 <3 <3


      zerreißt das ganze Herz

      Einen geliebten Menschen zu verlieren,
      zerreißt das ganze Herz,
      weit über die Schmerzgrenze hinaus.
      Selbst das Gehen und das Atmen fällt unheimlich schwer.
      Man lebt trotzdem weiter, weil man muss.
      Es ist mehr ein existieren als leben,
      weil dieser Schmerz, für einen Menschen,
      einfach viel zu groß und zu schwer ist.
      Zeit hat bei mir diese Wunde nicht geheilt,
      ich habe nur gelernt, mit dem Schmerz
      zu leben und auch die Freude wieder zu-
      zulassen. Vieles ist anders geworden.
      Ich bin anders geworden.
      Jeden Tag lerne ich dazu.
      Meine Mutti ist mir ganz nah.
      Jeden Tag. Das hilft mir sehr.
      Alles Liebe Miki

      :kerze3: Für uns alle

      Die Trauer hat so viel Zeit

      Nun fühlt meine Mutti, was ich fühle,
      und spürt all die Tränen, die ich geweint,
      :kerze:
      mein Herz gefüllt mit Mutterliebe,
      im Herzen sind wir stets vereint.

      Es dauerte, bis ich das realisierte,
      doch die Trauer hat so viel Zeit.
      Sie durchströmt deinen ganzen Körper,
      für so einen Schmerz, war ich nicht bereit.
      :girl_cray2.gif:

      Dieser bestimmte mein ganzes Leben,
      seine Gegenwart war ständig präsent in mir,
      er hüllte mich ein im Innen und Außen,
      ich begriff nicht, was da ward in mir passiert.
      :girl_impossible:

      Die Trauer frisst auf, Dein Herz von innen,
      keine Sekunde diese von Dir weicht.
      Dieser Schmerz durchbricht sämtliche Grenzen,
      nun ist auf einmal nichts mehr ganz leicht.
      :kerze:

      Dein komplettes Leben wird durcheinander gewirbelt,
      nichts ist mehr, wie es vorher war.
      Doch heute nach fast 5 Jahren sag ich,
      Mutti, Du bist so wunderbar.
      :give_rose:

      Ich lernte, Deine neue Art zu akzeptieren,
      Du zeigst mir, dass Du bist immer noch da für mich.
      Ich benötigte viel Zeit, diese Veränderung anzunehmen,
      ach Muttilein, ich liebe Dich.
      :knuddeln:
      So sehr. Deine Miki
      <3 <3 <3



      Brief an meine Mutti

      Liebe Mutti,

      ich muss Dir heute was erzählen. War am Sonntag in der Stadt. Da bei uns gerade sehr viel gebaut wird, und dazu viel los war, fand ich doch tatsächlich keinen Parkplatz. Du weißt ja, in Tiefgaragen fahre ich nicht hinein. So parkte ich etwas außerhalb der Stadt. (in A.)
      Beim Reinlaufen sah ich plötzlich vor mir, eine Frau mit einem Rollator. Mein erster Gedanke galt natürlich, wie gewohnt, gleich Dir Mutti.
      Ich konnte einfach nicht anders, und sprach die Dame an.
      Sie sagte zu mir, wegen ihres Rollators wird sie immer wieder mal angesprochen. Ich vertraute ihr an, dass wir zu Deinem Rollator immer Mercedes sagten. Da lachte sie und sagte: -bei mir ist es auch mein Mercedes.-
      Sie erzählte mir von ihren erwachsenen Kindern und ich horchte ihr zu. Wir waren uns gleich so vertraut, als wenn wir uns schon ewig kennen würden. Natürlich spürte ich dabei auch meine Sehnsucht nach Dir Mutti, aber irgendwie hat diese sich auch gewandelt. Ich konnte der älteren Dame ohne zu weinen auch von Dir erzählen. Obwohl sie 80 Jahre alt war, und ihre Mutter schon 30 Jahre tot ist, fehlt sie ihr bis heute immer noch an manchen Tagen. Ja, es wird wohl immer so Tage geben. Diese gehören nun einfach zum Leben dazu.
      Und stell Dir mal vor Mutti, heute, als ich zu meiner Ärztin gegangen bin, sind wir uns tatsächlich wieder begegnet. Leider hatte ich da wenig Zeit, weil ich einen Termin hatte. Aber, wenn wir uns ein drittes Mal begegnen sollten, werden wir einen Kaffee bzw. Tee zusammen trinken gehen.
      Ach Muttilein, bei älteren Damen mit Rollator, das erinnert mich soooo sehr an Dich.
      Sei nicht traurig Mutti, wen da jetzt ein paar Tränchen fließen. Es war einfach eine schöne Zeit mit Dir. Und Dein Mercedes gehörte ganz einfach dazu.
      War schon zweimal wieder bei S. Das Eine mal machte sie einen echt munteren Eindruck. Sie hat ja jetzt rund um Betreuung; also 24 Stunden. Sie ist nie alleine. Als man S. die Kanüle aus dem Hals nahm, damit sie reden konnte, strengte sie es aber zu sehr an. Sie war einfach zu schwach. So daliegen zu müssen, und nichts mehr tun zu können, muss schrecklich sein. S. freud sich, wenn sie Besuch bekommt. Am Freitag schau ich wieder bei ihr rein.
      Oh Mutti, Dein und Papa´s geliebter Flieder, blüht nun überall so wunderschön. Morgen bekommt Ihr einen frischen Strauch.
      Und Mutti,-danke-, Du weißt schon für was.
      Hab ich Dir eigentlich schon mal gesagt, dass Du die beste Mutti auf der ganzen Welt bist?
      Deine Miki
      <3 <3 <3 :knuddeln: :D :D :D

      Brief an meine Mutti

      Liebe Mutti,

      Du warst der Mensch, dem ich ganz und gar vertraute,
      mit Dir zusammen mein Leben aufbaute.
      Wir waren ein gutes, eingespieltes Team,
      zusammen brachten wir alles hin.
      Was ich nicht konnte, konntest Du,
      ich liebte es, zu binden, Deine Schuh.
      Du schältest die Äpfel, ich machte den Teig,
      zum Kuchen essen, saßen wir Beide bereit.
      Du bügelste die Wäsche, ich schrubbte das Bad,
      wenn ich was nicht wusste, holte ich mir bei Dir einen Rat.
      Ja zusammen Muttilein, waren wir perfekt,
      so manchen Streich haben wir ausgeheckt.
      Ach Mutti, das hat so viel Spaß gemacht,
      mein Gott, was haben wir da zusammen gelacht.
      So was wie Dich Mutti, find ich nie wieder auf dieser Welt,
      so was wie Dich, bekomm ich auch nicht für eine Menge Geld.
      Ja, das Wichtigste im Leben bekommt man geschenkt,
      und vertraut auf Gott, der unser aller Leben lenkt.
      Und Mutti, so ganz weg bist Du ja auch nicht,
      Du bist nur anders, Energie, das Licht.
      Ich rede mit Dir und kann Dich sehn,
      oh meine geliebte Mutti, Du bist so wunderschön.
      Die andere Welt ist zum Greifen nah,
      ich finde das so wunderbar.
      Doch manchmal bist Du mir so fern,
      weit hinter dem Regenbogen, bei dem goldenen Stern.
      Noch 3 Tage, dann jährt sich wieder Dein Todestag,
      zum 5ten Mal, ich gar nicht daran denken mag.
      Oh Muttilein, vor 5 Jahren um diese Zeit,
      war ich für Dein Sterben überhaupt nicht bereit.
      Es war meine schlimmste Erfahrung auf dieser Welt,
      die alles Andere in den Schatten stellt.
      Doch ich hab es geschafft Muttilein, freust Du Dich?
      Trotz allem vermiss ich Dich ganz fürchterlich.
      Deine Miki
      <3 <3 <3


      eigenen Jesus (Beitrag von Frieda)

      Liebe Frieda,

      das sind die Worte, nach denen ich immer gesucht habe,
      den eigenen Jesus, in mir selbst wieder zu finden. Besser hätte es kein Buch
      der Welt schreiben können. Mir erging es genauso.

      Danke - Danke - Danke-

      Alles Liebe
      Miki

      Du und Dein Jesus habt mir damit so sehr geholfen.
      :D :D :D



      Wein nicht mehr mein Kind

      Wein nicht mehr mein Kind,
      Du weißt ich bin da.
      Ich hatte ein schönes Leben,
      mit Dir und all meinen Lieben.
      Das Leben ist mit dem Tode nicht zu Ende.
      Weine nicht und denke daran,
      ich bin immer bei Dir,
      denn das Leben ist mit dem Erdendasein nicht vorbei.
      Es geht weiter, immer weiter,
      und es hört niemals auf.
      So wie unsere Liebe, welche weiter lebt,
      zu einer Rose erblüht,
      in Deinem Herzen,
      wenn Du an mich denkst,
      erblüht eine neue Knospe,
      schön, wie ein Sonnenuntergang
      erstrahlt sie all unsere Herzen,
      und alle können sie
      in Deinen Augen sehn,
      wie sie glitzert und funkelt,
      denn die Liebe weiß,
      dass das Leben hier weiter geht.
      In seiner atemberaubenden Schönheit,
      welche ein Erdenkind noch nie hat gesehn,
      wirst Du staunen mein Kind,
      wenn auch Du Deine Erdenhülle verlässt,
      frei von allen Lasten,
      dahinzuschweben wie im Traum,
      voller Glückseligkeit,
      ganz leicht, und frei,
      angekommen.
      Daheim,
      im göttlichem Licht,
      wo nur noch Friede und Liebe ist.
      Wein nicht mein Kind
      und lebe Dein Erdenleben weiter.
      Ich bin immer bei Dir,
      glaub es mir.
      Deine Mutti
      <3 <3 <3

      Folge den Ruf Deines Herzen

      Mir geht es so wie doro. Auch für mich ist das Wichtigste im Leben die Liebe. Ich meine damit die allumfassende, göttliche Liebe, die man für alle Menschen empfinden kann. Welche niemals stirbt und ALLES verbindet. Wenn ich mich in der Liebe befinde geht es mir gut. Ich fühle mich glücklich und geborgen. Doro Deine Worte erreichten mein Herz. Folge jedem Ruf, öffne alle Türen und sei stets für die Geschenke des Lebens bereit. Auch wenn wir alle einen geliebten Menschen verloren haben, geht unser Erdenweg noch weiter. Ich habe sehr, sehr lange dazu gebraucht, wieder die schönen Dinge im Leben zu erkennen und die Türen dafür zu öffnen. Aber heute nach 5 Jahren, kann ich endlich wieder sagen, -ja, ich folge wieder dem Ruf (Gottes) und getraue mich jetzt auch neue Türen zu öffnen. Aber es gab auch schon Türen, welche ich auch geschlossen habe. Ich bin einfach der Stimme meines Herzens gefolgt.
      In den ersten Trauerjahren hätte ich das wahrscheinlich nicht geglaubt, oder für möglich gehalten, aber jetzt kann ich es für mich annehmen und darüber bin ich sehr dankbar und froh.
      Ich habe gelernt, die Trauer anzunehmen. Und diese lebt nun zusammen mit ihrer neuen Freundin, die Freude, in meinem Herzen weiter.
      Ich wünsche allen hier, dass die Freude wieder in Eure Herzen kommt. Aber gibt Euch dafür Zeit, soviel wie ihr dafür benötigt. Alles Liebe Miki

      Brief an meine Mutti

      Liebe Mutti,

      5 lange Jahre bist Du nun schon in der anderen Welt. Manchmal kann ich es gar nicht glauben, dass ich jetzt schon 5 Jahre ohne Dich hier auf der Erde weiter gelebt habe. Am Anfang dachte ich oft, die Zeit wäre stehen geblieben, dabei ist sie irgendwie, rasend schnell vergangen.
      Am Muttertag waren wir in der Gartenschau in Würzburg. Das war wunderschön. Auch ich konnte all die wunderschöne Blumenpracht wieder genießen. Mein Leben hat wieder Farbe bekommen. Der graue Schleier hat sich aufgelöst. Darüber bin ich sehr glücklich und dankbar.
      Ich weiß Mutti, dass Du auch in Würzburg dabei warst und hast sogar noch M. mitgebracht. So einen tollen Tag würde ich gerne bald wieder erleben.
      Im Garten meiner verstorbenen Freundin habe ich Hilfe bekommen Mutti. Du wirst es nicht glauben, einen Roboter, welcher nun den Rasen mäht. Ich nenne ihn Hugo. Schließlich werden wir nun viel Zeit miteinander verbringen. Manchmal hab ich das Gefühl, Hugo bereitet es Freude, mich im Garten zu verfolgen und mich rum zu jagen. Immer da, wo ich gerade arbeite, kommt er dann auch angeschlichen. Ich weiß noch nicht, ob wir mal noch gute Freunde werden. Aber eines muss ich ehrlich sagen, seine Arbeit macht er wirklich gut.
      Lieber Himmel, jetzt red ich auch schon mit einem Roboter, da ich ihn jeden Morgen mit den Worten begrüße: -Hallo Hugo, wie geht's, auch schon munter?- Die Nachbarn denken bestimmt schon, dass ich verrückt geworden bin. Ich muss schon über mich selbst lachen. Ach ja Mutti, so verändert sich nun die Welt hier auf Erden. Ich gehe mal davon aus, dass in Deiner Welt, kein Rasen mehr gemäht werden muss. Oder vielleicht doch?
      In Altenheime werden auch schon Roboter eingesetzt. Wer weiß, was da vielleicht noch alles auf mich zu kommt. Das zwischenmenschliche geht dabei immer mehr verloren. Ach Mutti, kein Roboter auf der ganzen Welt, könnte Dich ersetzen. Denn eine Mutti mit Herz und viel Liebe, so etwas können die Menschen nicht herstellen. Alle Mutti´s der Welt sind ein einmaliges Orginal. Und das ist auch gut so. Ich hab Dich sehr lieb Mutti.
      :kerze2: Für Dich Mutti. Ich denke jeden Tag an Dich und das wird auch für immer so bleiben. Deine Miki :give_rose:




      dass der Mensch nicht alles verstehen kann

      Er klopft nicht an,
      er klingelt nicht,
      selten erkennst Du sein Gesicht.
      Er fragt nicht,
      ob Er´s nehmen darf,
      er holt es sich,
      wie es im Buche stand.
      Der Schmerz der Andern
      ist ihm egal,
      denn Er hat ja keine Wahl.
      Er befolgt nur seinen Plan,
      welchen der Mensch
      nicht verstehen kann.
      Und irgendwann,
      bin ich dann dran.
      Vielleicht ist es gut,
      dass der Mensch
      nicht alles verstehen kann.

      (Wenn ich nur nicht so schrecklich
      neugierig wäre)
      :)

      Die Straße zum Himmel find ich nicht

      Die Straße zum Himmel find ich nicht,
      ich sehe Dein Gesicht,
      abends im Sternenlicht.
      Die Straße zum Himmel zu finden ist so schwer,
      mein Herz ist tot und leer,
      ohne Dich - so allein.

      Bist Du heimgegangen,
      im Schmerz war ich gefangen,
      hab es lange nicht kapiert,
      was da ist passiert,
      hab es nicht realisiert,
      Du gingst fort,
      an einen anderen Ort,
      in eine andere Welt,
      ob es Dir dort wohl besser gefällt,
      als bei mir, bei mir daheim,
      hör ich meine Herze schrein,
      bitte, lass mich, lass mich nicht so allein.

      Die Straße zum Himmel find ich nicht,
      ich sehe Dein Gesicht,
      abends im Sternenlicht.
      Die Straße zum Himmel zu finden ist so schwer,
      mein Herz ist tot und leer,
      ohne Dich - so allein.

      Es wurde ganz, ganz still um mich,
      den ganzen Tag denk ich nur an Dich,
      vermisse Dich fürchterlich.
      Ich kann´s nicht verstehn,
      dass Du musstest gehen,
      kann Dich nicht mehr sehn.
      Alles was blieb ist der Schmerz,
      ganz tief in meinem Herz,
      und meine Erinnerungen mit Dir,
      diese bleiben bei mir, ja bei mir,
      im Jetzt, im Hier.
      In Liebe verbunden,
      vergehen die Stunden,
      die Tage und Jahre vergehn,
      wann werd ich Dich wiedersehn?

      Die Straße zum Himmel find ich nicht,
      ich sehe Dein Gesicht,
      abends im Sternenlicht,
      die Straße zum Himmel zu finden ist so schwer,
      mein Herz ist tot und leer,
      ohne Dich - so allein

      Es hat lange gedauert,
      ich war wie im Schmerz eingemauert,
      und hab nur noch getrauert,
      ganz für mich so allein,
      wollte bei Dir sein,
      fühlte mich ganz klein.
      Doch ich bin aus der Trauer erwacht,
      hab an Dich nur gedacht,
      bei Tag und bei Nacht,
      doch ich kehrte zum Leben zurück,
      schön langsam Stück für Stück,
      fühlte ich wieder Freude und Glück,
      nun gehören die Tränen dazu,
      fand ich meine innere Ruh,
      Du begleitest mich
      und ich denke an Dich,
      und vermiss Dich fürchterlich,
      ja fürchterlich.

      Die Straße zum Himmel find ich nicht,
      ich sehe Dein Gesicht,
      abends im Sternenlicht.
      Die Straße zum Himmel zu finden ist so schwer,
      mein Herz ist tot und leer,
      ohne Dich - so allein,
      ja irgendwann, irgendwann Mutti,
      werde ich für immer bei Dir sein. Deine Miki
      <3 <3 <3



      Dein 5ter Geburtstag in der anderen Welt

      Liebe Mutti,

      heute wäre Dein Erdengeburtstag und nun ist es schon Dein 5ter Geburtstag in der anderen Welt. Ach Mutti, wie hätten wir heute wieder gefeiert und die Familie wäre wieder zusammen gekommen. Weißt Du noch, als Du wieder mal so toll gekocht hattest (Dein Essen war immer super), und niemand sagte etwas, ob es schmeckte, weil es einfach soooo gut war und wir alle mit dem Essen beschäftigt waren. Ach Muttilein, richtig enttäuscht bist Du dagestanden, bis ich sagte: - Mutti, wenn Dein Essen schlecht wäre, hätten alle schon gemeckert.-
      Wie Du immer Deine speziellen Tischdecken bei solch einen Anlass hervor holtest und natürlich das gute Geschirr durfte dabei auch nicht fehlen. Ja Mutti, diese Feste mit Dir, waren immer etwas ganz besonderes. Du warst immer so bemüht, alles hübsch und lecker für all Deine Lieben zu machen.
      Du liebtest es, Deine Enkel um Dich zu haben und hast für sie zum Frühstück immer die Schokolade selbst gerieben, weil sie es so am liebsten mochten. Ich würde sogar behaupten, Du hast ihre Schokoladenbrote mit all Deiner Liebe zubereitet. Und die Jungs strahlten über Oma´s Schokoladentoast.
      Wenn ich im Garten arbeitete, hast Du Dich immer gerne mal draußen zu mir dazu gesetzt, und Dich gefreut, wenn Du all Deine geliebten Blumen sehen konntest. Nun kommen mir doch tatsächlich ein paar Tränen beim Schreiben. Die Leute blieben oft auf der Straße stehn, und wir hielten mit ihnen ein Schwätzchen.
      Fast täglich gingen wir zu Papa´s Grab. Schließlich musste da alles in Ordnung sein. Nun bist Du ja wieder bei ihm. Darüber wird Papa sehr glücklich sein.
      Du liebtest es so sehr mit uns Karten zu spielen und wie Deine Augen dabei strahlten, als Du wieder mal gewonnen hattest. Ach Mutti, so ein Leuchten lag darin, das werde ich nie vergessen.
      Es fehlt mir immer noch sehr.
      Mutti Du warst eine sehr gute Köchin. R. und ich haben sehr viel von Dir gelernt und wenden Deine Kochkünste heute noch an.
      Und wie Du die Quizshows immer so gerne angeschaut hast und dabei hast Du immer mit geraten und die Antworten schon immer vor mir gewusst, ach Muttilein das war sooo schön.
      Und schon wieder laufen bei mir die dummen Tränen. Ohne Dich Mutti, fehlt einfach etwas in meinem Leben. Warum muss ich bei all den schönen Erinnerungen an Dich, immer noch weinen?
      Ich denke mal, das wird wohl so bleiben, und eigentlich ist es auch in Ordnung. Als Du noch bei mir warst Mutti, hast Du mich getröstet. Ach Mutti, Du warst einfach mein Sonnenschein. Du hast mir so viel Schönes mit Deiner Anwesenheit geschenkt, dafür möchte ich Dir endlich einmal von ganzem Herzen danken. Die Zeit mit Dir war einfach wunderschön. Einfach morgens bei Dir im Bett zu liegen und Dir zuzuhören, war so himmlisch schön Mutti, das fehlt mir einfach immer noch soooo sehr.
      Mutti, Du warst mein zuhause. Irgendwie empfand ich unsere Mutti-Tochter-Beziehung als etwas ganz besonderes. Wir verstanden uns einfach so gut, auch auf der Seelenebene. Unsere Gespräche waren oft so spannend und aufregend, dass dabei die Zeit so schnell verging. Ich höre Dich sagen: - heute kochen wir nichts. Lass uns in die Stadt fahren und wir essen dort was.- Also Rollator ins Auto und los ging die Fahrt in die Stadt.
      Uns ging es gar nicht dabei, um weit fortzufahren, uns war nur wichtig, dass wir es zusammen taten, und das war so was von wunderschön. Uns kannte man nur noch im Doppelpack. Ich danke Dir so sehr Mutti, dass ich die letzten 10 Jahre noch mit Dir verbringen durfte. Ich empfand diese Zeit, als ein gar himmlisches Geschenk. Natürlich haben wir uns auch mal gezankt, aber das gehört wohl zum Menschsein auf Erden dazu. Wenn ich Dich Wahl hätte Mutti, würde ich mich sofort wieder für ein Leben mit Dir entscheiden. Du warst einfach die Beste.
      Feier mal schön Deinen 5ten Geburtstag in Deiner neuen Welt mit all Deinen Lieben. Mit meinem Herzen bin ich bei Euch.
      Deine Miki
      die Dich sehr, sehr lieb hat.
      <3 <3 <3 :kerze3: Eine Geburtstagskerze für Dich Mutti.

    Liebeskummer Sorgen Forum