Danksagungskarten, brauche Hilfe

      Danksagungskarten, brauche Hilfe

      Hallo,
      heute sind die Danksagungskarten angekommen und ich muss mich gleich daran machen die Umschläge zu beschriften.
      Die Karten sind so gestaltet, dass wir nichts mehr reinschreiben müssen.
      Nun möchte ich aber gerne bei einigen, die sich ganz besonders bemüht haben, ein persönlicheres Schreiben beilegen.
      Dazu gehört unter Anderem auch die Firma und die Arbeitskollegen meines Mannes und teilweise auch Kunden und Mitarbeiter der Kunden.
      Nun weiß ich nicht so genau wie ich die Schreiben eröffnen soll, wie rede ich die Personen an. Gerade bei der Firma und den Kollegen habe ich ein Problem. Die Firma eher förmlich und die Kollegen eher persönlich aber es ist ein Schreiben für alle.
      Und was schreibe ich in das Schreiben rein? Mir fehlen da gerade total die Worte zumal ich schon anfange zu weinen wenn ich nur über eine Formulierung nachdenke.
      Könnt ihr mir vielleicht ein bisschen unter die Arme greifen? Ich bin für jede Hilfe dankbar.
      LG
      allesanders
      "Und wenn ihr fragt wo mögen sie sein? So wisst: Engel sind niemals allein. Sie können jetzt alle Farben sehn und barfuß über Wolken gehn.
      Geht dann ein Wind am milden Tag, so denkt: Es war ihr Flügelschlag."


      Liebe allesanders, ich habe auch von den Kollegen meines Mannes und von meinen Kollegen sehr liebe Karten mit auch großen gesammelten Geldbeträgen bekommen - nach langen hin- und her überlegen habe ich eine sehr persönliche Mail an meine Kollegen und an die Kollegen von meinem Mann geschrieben. Die jeweiligen (seine bzw.. meine) Kollegen alle im Verteiler.
      Für mich war das der beste Weg - ich kannte aber die meisten auch persönlich, denn wir arbeiten im gleichen Unternehmen.
      fur die anderen Kollegen, die aus "alter Verbundenheit" zur Trauerfeier gekommen sind, habe ich eine Danksagung pro Abteilung gecheckt - ohne weitere Bemerkung.
      vielleicht kannst du aus "meinem" Weg eine Idee für dich nehmen. Die Danksagungen zu schreiben erfordert sehr viel Kraft - vielleicht mag dir eine Freundin helfen .... .... alles Gute für dich :knuddeln:
      Was man tief im Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren. J.W. v. Goethe
      Alles war selbstverständlich - nur das Ende nicht

      Blumenduft schrieb:

      Liebe allesanders, ich habe auch von den Kollegen meines Mannes und von meinen Kollegen sehr liebe Karten mit auch großen gesammelten Geldbeträgen bekommen - nach langen hin- und her überlegen habe ich eine sehr persönliche Mail an meine Kollegen und an die Kollegen von meinem Mann geschrieben. Die jeweiligen (seine bzw.. meine) Kollegen alle im Verteiler.


      Genauso habe ich es auch gemacht, weil mich die Danksagungen überfordert hätten und man ja eh jede umformulieren müsste um nicht jedem dasselbe zu schreiben und man ja eigentlich eh nicht die Ruhe dazu hat. Ich denke mal dass die Danksagung in der Zeitung (so du eine gemacht hast) ausreichend ist und wohl jeder Verständnis dafür aufbringt oder aufbringen sollte dass du nicht jedem persönlich danken kannst. VG
      Eine Mailadresse hätte ich nur für "allgemeine Anfragen" aber keine persönlichen.
      Ich werde jetzt glaube ich doch "nur" die Karten verschicken. Evtl. habe ich später einmal die Kraft um den jeweiligen Leuten einen persönlichen Brief zu schreiben.
      LG
      allesanders
      "Und wenn ihr fragt wo mögen sie sein? So wisst: Engel sind niemals allein. Sie können jetzt alle Farben sehn und barfuß über Wolken gehn.
      Geht dann ein Wind am milden Tag, so denkt: Es war ihr Flügelschlag."


    Liebeskummer Sorgen Forum